Neue Rezepte

Die größten Restauranttrends des Jahres 2019

Die größten Restauranttrends des Jahres 2019


Wir haben führende Köche und Gastronomen gebeten, sich einzumischen

Losangela/Shutterstock

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir können auf das vergangene Jahr zurückblicken. Obwohl jedes Restaurant anders ist und Amerika ein sehr großes Land ist, sind in den letzten 12 Monaten einige Trends in der Gastronomielandschaft unbestreitbar geworden.

Aber nehmen Sie nicht nur unser Wort. Wir haben Köche und Gastronomen aus dem ganzen Land kontaktiert und sie gebeten, die größten Restauranttrends des Jahres 2019 abzuwägen, und sie haben sich durchgesetzt. Diese Trends fassen nicht nur zusammen, wie 2019 aussah, sie geben uns auch einen Vorgeschmack darauf, was wir in den kommenden Jahren noch mehr erwarten können.

Fleischloses Essen

Indisches Essen Bilder/Shutterstock

Der fleischlose Trend setzte sich 2019 unvermindert fort und sogar Fleischmeister Pat LaFrieda Jr., der CEO von Pat LaFrieda Meat Purveyors, ist mit an Bord. „Ich liebe den Burger-Wahn auf pflanzlicher Basis und mein Unternehmen war eines der ersten, das den Impossible Burger unterstützt hat“, sagte LaFrieda per E-Mail. „Wir brauchen alternative Proteine, da unsere Bevölkerung weiter wächst und wir begrüßen diese fleischlosen Alternativen.“

„2019 haben wir einen enormen Anstieg der pflanzlichen Küche erlebt“, sagt Guy Vaknin, Küchenchef und Inhaber von New Yorks veganem Sushi-Konzept Beyond Sushi. „Die Menschen sind sich der negativen Auswirkungen des Fleischkonsums bewusster und Restaurants passen sich der gestiegenen Nachfrage nach nachhaltigen und tierversuchsfreien Lebensmitteln an.“

Dieser Trend wird am besten durch die Zunahme an großartigen veganfreundlichen Restaurants sowie Fast-Food-Produkten wie dem Impossible Whopper, Dunkins Beyond Meat Breakfast Sandwich und KFCs Beyond Meat Brathähnchen veranschaulicht, die alle in diesem Jahr eingeführt wurden.

Modernes koreanisches Essen

Magdanatka/Shutterstock

„In einer sehr begrüßenswerten Entwicklung haben wir erlebt, dass traditionelle koreanische Aromen und Techniken wie Marinieren und Fermentieren Teil des Instrumentariums der amerikanischen Küche werden“, sagte Joe An, CEO des kalifornischen „fine casual“ koreanischen Konzepts Bibigo Kitchen. „Der Gaumen von heute möchte kräftigere Aromen und gesündere Zutaten, was ein Markenzeichen der koreanischen Küche ist. Wir haben Schritte unternommen, um die Hauptbestandteile der koreanischen Küche wie BBQ, koreanisches Brathähnchen, Kimchi und Bibimbap dekonstruiert auf den Teller zu bringen, damit unsere Gäste jede der Zutaten schätzen und verstehen können. Die Einbeziehung koreanischer Aromen ist einladender denn je, egal ob Sie eine einzelne Zutat verwenden oder eine ganze Mahlzeit rund um die Küche zusammenstellen möchten.“

Küche des Nahen Ostens

Scott Biales DitchTheMap/Shutterstock

„Was mir 2019 aufgefallen ist, war die Explosion der Küche des Nahen Ostens im ganzen Land“, sagte Giuseppe Tentori, Chefkoch/Inhaber von GT Fish & Oyster und GT Prime in Chicago im letzten Jahr alltäglich.“

Burger zertrümmern

Manu Padilla/Shutterstock

„Smash-Burger [kleine Burger, die auf eine Bratpfanne „zerschmettert“ werden, um eine tiefe Kruste zu entwickeln] sind derzeit ein großer Trend“, sagte Ed McFarland, Chefkoch/Besitzer der New Yorker Ed Lobster Bar, gegenüber The Daily Meal. „Obwohl es unterschiedliche Zerkleinerungsgrade gibt, ist das Endergebnis ein dünnes, perfekt gebräuntes und knuspriges Patty. Sie strotzen normalerweise vor Käse und bringen eine echte Burger-Nostalgie der alten Schule zurück." Mehrere der 101 besten Burger in Amerika passen zu dieser Rechnung.

Essen im Omakase-Stil

Sugrit Jiranarak/Shutterstock

B.K. Park, der Küchenchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Mako in Chicago, hat eine Zunahme von Spielen im Omakase-Stil festgestellt, einem traditionellen Stil, der sich auf eine Abfolge vieler kleiner Gänge (normalerweise Sushi) konzentriert.

„Omakase ist gestiegen und beliebter denn je“, sagte er. „Der interessanteste Teil ist zu sehen, wie Restaurants im ganzen Land das Erlebnis für moderne Gäste auf unterschiedliche Weise neu erfinden. Köche lassen sich immer noch von klassischen japanischen Techniken inspirieren, aber sie werden kreativ. Von „Express“-Omakases und Cocktail-Omakases bis hin zu günstigeren Mini-Omakase-Menüs und sogar Omakase-Räumen, die größere Gruppen aufnehmen, wie wir es bei Mako tun – alles ist sehr aufregend. Ich denke, wir sollten 2020 noch mehr Out-of-the-Box-Formate erwarten."

Geisterküchen

Eyesonmilan/Shutterstock

Für die Uneingeweihten sind Geisterküchen Online-Restaurants, die nur Lieferungen anbieten, und sie sind auf dem Vormarsch, da Lieferdienste wie Postmates, Uber Eats und GrubHub immer beliebter werden. Geisterküchen, die sich in einer Gemeinschaftsküche oder in der Küche eines bestehenden Restaurants befinden können, ermöglichen es Restaurantbesitzern, die Gemeinkosten zu senken.

„Wir sehen definitiv eine Verschiebung hin zu Geisterküchen, seit wir angefangen haben, unsere aktuelle Küche zu nutzen, um Ghost Burger auf den Markt zu bringen“, sagte Tom Rowse, Besitzer von Ghost Burger, einem New Yorker Restaurant, das ausschließlich über Grubhub und Uber Eats geliefert wird, gegenüber The Daily Mahlzeit: „Die Maximierung der Nutzung unserer Küche ist wichtig, um den Gewinn zu maximieren.

Alkoholarme Cocktails und Mocktails

Artit Wongpradu/Shutterstock

„Auf der Getränkeseite standen Cocktails mit niedrigem Alkoholgehalt im Rampenlicht“, sagte Küchenchef John Fraser vom mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Hotel Nix and The Times Square EDITION. Dies ist eine Tatsache, die von fast jedem bestätigt werden kann, der im letzten Jahr eine Cocktailbar besucht hat.

Mocktails – alkoholfreie Cocktails – genießen einen Moment in der Sonne. „Die Leute versuchen immer, gesünder zu sein, und die Idee des Mocktails passt zu diesem Trend“, sagte Nico de Soto, Partner bei Kaido in Miami. „Mein Stil der Mixologie war schon immer geschmacksorientiert, was man mehr findet, wenn die Schnapskomponente entfernt wird.“

Gastronominnen

Flamingobilder/Shutterstock

„Mein Lieblingstrend ist der Aufstieg der Frau als Gastronom“, sagte Jen Pelka, Gründerin und Inhaberin von The Riddler in San Francisco und New York gegenüber The Daily Meal Frauen an der Spitze des gesamten Geschäfts sehen, die als Gastronomen tätig sind – eine Position in der Restaurantbranche, die hauptsächlich von Männern dominiert wurde.Große Beispiele sind die Frauen hinter [New Yorks] King, Ariel Arce mit ihrem Mini-Imperium von vier [New York] Restaurants, Missy Robbins [von Lilia und Misi aus New York] und alle Frauen von La Cocina, dem kulinarischen Inkubator in San Francisco, wie Reem Assil, Heena Patel und Nite Yun."

Verantwortungsvolle Beschaffung und Kochen

Matej Kastelic/Shutterstock

„Ich denke, wir haben große Fortschritte in Bezug auf unsere Verantwortung als Betreiber gemacht“, sagte John Johnson, Küchenchef im Four Seasons Hotel New York. „Insbesondere in diesem Jahr durch ein wachsendes Engagement für nachhaltige und biologisch abbaubare Verpackungen und Servicekleidung, eine durchdachte Menüplanung und eine Stärkung des Bewusstseins für eine verantwortungsvolle Beschaffung von Zutaten, insbesondere von Meeresfrüchten und Gemüse.“

„Das Kochen ohne Abfall ist derzeit ein großer Schwerpunkt in Restaurants“, sagte Küchenchef Thanawat Bates von Miami’s Habitat. „Dieser Trend bedeutet, die Wurzeln im Gemüse zu belassen und fleischzentrierte Gerichte mit allem von der Nase bis zum Schwanz zuzubereiten. Ein spezielles Gericht bei Habitat, das diese Praxis übernimmt, ist unser Karottensalat. Die Karotte wird komplett geschält, dann entsaften wir die Reste, bis sie trocken sind, die wir dann mit Schalotten pürieren, um sie im Salat zu verwenden. Die rohe Karotte wird auch als Beilage im Salat gehobelt.“

Speisen im Izakaya-Stil

Gunnerchu/Shutterstock

Izakayas sind zwanglose japanische Pubs, die sich auf wohlschmeckende Snacks wie Yakitori (Fleischspieße, die über heißer Holzkohle gekocht werden, eine Kochmethode namens Robata) spezialisiert haben. Mehrere Köche haben einen Zustrom dieser Art des Essens (und Trinkens) festgestellt, darunter Chefkoch Joaquin "Quino" Baca von New Yorks neuem Izakaya Būmu.

„Der anhaltende Anstieg der Popularität von Speisen im Izakaya-Stil (und insbesondere von Yaki-Spießen) ist einer der größten Restauranttrends des Jahres 2019, zum Teil aufgrund des gestiegenen Interesses an asiatisch inspirierten Speisen“, sagte er. „Wir hoffen, dass Restaurants in New York weiterhin gemeinsame Gerichte anbieten und den Gästen die Möglichkeit bieten, mit neuen Geschmacksrichtungen zu experimentieren und Gerichte zu mischen und zu kombinieren, anstatt sich auf eine Vorspeise zu beschränken. Es schafft auch ein gemeinschaftlicheres und gemeinsames Erlebnis beim Essen im Restaurant.“

Rustikales Sourcing und Kochen

Aleksandra Berzhets/Shutterstock

„Der Wunsch, Lebensmittel in einen primitiveren Zustand zu versetzen, wächst“, sagte Marcus Paslay, Küchenchef und Eigentümer von Piattello Italian Kitchen und Clay Pigeon in Fort Worth, Texas. „Zutaten werden durch praktische Erfahrungen wie Jagen, Fischen und Landwirtschaft gewonnen. Gleichzeitig werden die gewünschten Kochtechniken immer rustikaler, wie zum Beispiel das Kochen auf offenem Feuer. Dies schafft eine intimere und bedeutungsvollere Erfahrung zwischen der Zutat und ihrem Verzehr.“ Dieses Ethos wird vielleicht am besten von Chefkoch Joshua Skenes in seinen San Francisco Restaurants Saison und Angler veranschaulicht, die beide zu den 101 besten Restaurants in Amerika gehören.

Natürliche Weine

Angyalosi Beata/Shutterstock

„Viele Restaurants versuchen sich an der weit gefassten ‚natürlichen‘ Weinbewegung mit Weinen aus biologischem oder biodynamischem Anbau oder ungeschönt und ungefiltert mit sehr geringem Eingriff in den eigentlichen Weinherstellungsprozess“, sagte Zach Engel, der mit dem James Beard Award ausgezeichnet wurde Koch/Besitzer von Chicagos Galit. „So ziemlich jeder hat dieses Jahr einen Pét-nat [pétillant naturel, ein flaschenvergorener Sekt] auf seiner Liste.“

„Die Leute mögen sie so schmutzig wie sie kommen, mit Hautkontakt und langen Mazerationen ohne jegliche Filterung oder Schönung“, fügte Zac Adcox, Getränkedirektor bei Indo in St. Louis, Missouri, hinzu. „Bio und biodynamisch bieten einen lebendigeren, ehrlicheren Geschmack .“

Das „goldene Zeitalter der Slice-Shops“ in New York geht weiter

Das klassische Slice im New Yorker Stil hatte in den letzten Jahren mit der Eröffnung von Pizzerien wie Paulie G's Slice Shop, F&F Pizzeria, Upside und Norm's, von denen einige zu den besten Pizzerien in Amerika gehören, einen wichtigen Moment. „Wir erleben ein goldenes Zeitalter der Slice-Shops, in dem Eigentümer und Köche mehr denn je Wert auf die Qualität der Zutaten und die Beschaffung legen“, sagte Noam Grossman, Inhaber von Norms and Upside. „Es ist großartig zu sehen, weil es uns alle in der Branche dazu bringt, mehr Verantwortung für die Produkte zu übernehmen, die wir jeden Tag anbieten.“

Zusammenarbeit mit dem Koch

Volodymyr Goinyk/Shutterstock

„2019 war das Jahr der Zusammenarbeit der Köche“, sagte Billy Olivia, der Küchenchef des berühmten New Yorker Delmonico’s, gegenüber The Daily Meal. „Immer mehr sehen wir, wie sich große Köche zu exklusiven Pop-up-Dinners und Kollaborationsreihen zusammenschließen und prominente Restaurants ihre Köche für einen besonderen Abend in der Küche des anderen zusammenbringen, auch wenn sie quer durch das Land fliegen müssen. Kunden suchen nach mehr einzigartigen, einzigartigen Erlebnissen – daher sind sie gespannt, was passiert, wenn ein paar talentierte Köche für eine Nacht zusammenkommen, um etwas Neues zu kreieren.“ Als jüngste Beispiele nannte er Kollaborationen zwischen Atomix und SingleThread, Delmonico’s und CUT von Wolfgang Puck sowie Junoon und Cafe Boulud.

Kochen am Tisch

David Tadevosian/Shutterstock

„Was uns aufgefallen ist, ist, dass die Leute heutzutage definitiv nach mehr Unterhaltung beim Essen suchen – das gesamte Erlebnis, nicht nur der Geschmack des Essens, wird geschätzt und die Gäste möchten sich auf Zuschauerebene in den Kochprozess einbezogen fühlen “, sagte Ralph Brennan, Miteigentümer des legendären Brennan's in New Orleans (Heimat eines der besten Brunchs in Amerika). „Während Bananenpflege also schon immer das Stargericht der Zubereitung am Tisch war, nehmen immer mehr Gerichte an der interaktiven Aktion teil.“

Familiäre Gastfreundschaft

Monkey Business Bilder/Shutterstock

„Der größte Restauranttrend, den ich 2019 bemerkt habe, war die Rückkehr zur familiären Gastfreundschaft“, sagte Francesco Panella, Inhaber von Antica Pesa in Brooklyn. „Viele Restaurants bieten vertraute Gerichte auf der Grundlage von Hausmannskost an, und auch ihre Gastfreundschaft hat sich geändert, um dies widerzuspiegeln. Jetzt Restaurant Essen ist zu einem ebenso persönlichen Erlebnis geworden wie das Essen bei jemandem zu Hause."

Michael Rubinstein, Küchenchef im Momofuku Las Vegas, stimmte zu, dass wir „weniger Pinzetten-fokussiertes Essen, Molekularküche und Mikro-Gemüse und mehr Fokus auf Herkunft und Geschichten bestimmter Gerichte“ sehen.

Ungewöhnliche Spirituosen

Heng Lim/Shutterstock

"Es war ein kleines Wettrüsten, einzigartige oder besser fremde Spirituosen wie Baijiu und Bacanora zu entdecken und in Cocktails zu integrieren", sagte Chris Patino, Mitinhaber der Cocktailbar Raised by Wolves in San Diego. „Tatsächlich verwendet einer der meistverkauften Cocktails bei Raised By Wolves Bacanora [ein aus Agave gewonnener Likör ähnlich dem Tequila] als Basisspirituose, was vor ein paar Jahren noch unbekannt gewesen wäre.“

„Mit der steigenden Popularität von japanischem Whisky besteht ein Interesse an allen Spirituosen aus Japan“, fügte Jules Gomez, Getränkemanager bei Zuma in Miami, hinzu. „Dies könnte möglicherweise der Grund dafür sein, dass Shōchū [ein traditioneller japanischer Schnaps] derzeit hier in den Staaten wächst. Shōchū ist ein Newcomer auf der US-Bühne und hat in den letzten zehn Jahren an Popularität gewonnen, obwohl er in Japan sowohl Sake als auch Whisky übertrifft.“

Fermentation

Foxys Forest Manufaktur/Shutterstock

„Ich denke, der größte Trend des Jahres war das Wiederaufleben des uralten Fermentationsprozesses – im Laufe der Geschichte als Konservierungsmittel“, sagte Jimmy Papadopolous, Chefkoch/Partner von Chicago’s Bellemore. „In der modernen Küche von heute ist es eine Geschmackswaffe im Arsenal an Techniken eines Kochs.“

Koch-in-Residence-Programme

Zoran Orcik/Shutterstock

„Die Zusammenarbeit mit Küchenchefs und Pop-ups sind eine großartige Möglichkeit für Köche, ihre kreativen Muskeln in einer neuen Umgebung zu spielen, werden jedoch nicht durch Miete und Einnahmen belastet“, sagte Susan Buckley, Partnerin bei Three Winwood in Miami. “Es ist auch ein lustiger Handel für das Gastrestaurant und sein Publikum, weil es das kulinarische Erlebnis aufrüttelt und jedem etwas Neues zu erzählen gibt.” Weitere Koch-in-Residence-Programme sind der New Yorker Chef’s Club und Intersect by Lexus.

Sozialleistungen und Wellness

Olena Yakobchuk/Shutterstock

„Wir freuen uns zu sehen, dass es einen verbesserten Trend in Bezug auf Gesundheit und Wohlbefinden von Restaurantmitarbeitern gibt“, sagte Andrew Ghetia, Eigentümer und Betreiber von 4505 Burgers & BBQ in Oakland, Kalifornien. „Wir hatten das Glück, einen Mitarbeiter einzusetzen Assistance-Programm (EAP) in unseren Restaurants, das Mitarbeitern bei persönlichen oder arbeitsbezogenen Problemen kostenlose und vertrauliche Beratung und Unterstützung bietet, die eine Reihe von Problemen von Stress über Alkoholmissbrauch bis hin zu Trauer abdecken kann."

Auch Restaurantmitarbeiter bemerken den Trend. „Ich finde es toll, dass Restaurantbesitzer endlich anfangen, den Mitarbeitern Priorität einzuräumen“, sagte Eric Ehler, Küchenchef im Fort Point Valencia in San Francisco und mehr Orte bewegen sich in Richtung eines gesunden Arbeitskulturmodells, und ich könnte nicht aufgeregter sein.“

Köche, die neue Küchen lieben

WStudio/Shutterstock


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis Vollfleisch reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich im Supermarkt und in unseren Küchen seit 10 Jahren so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die Top-20-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das vergangene Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich im Supermarkt und in unseren Küchen seit 10 Jahren so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die Top-20-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis Vollfleisch reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das vergangene Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocado-Toast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich im Supermarkt und in unseren Küchen seit 10 Jahren so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die Top-20-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht. 


20 Food-Trends, die das letzte Jahrzehnt geprägt haben

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und wir denken über die größten Food-Trends der 2010er Jahre nach. Instant Pots, Avocadotoast, Charcuterie und Blumenkohl in fast allem. Dies sind die Trends, die unsere Mahlzeiten beeinflusst haben.

Von beliebten Geräten wie Instant Pots und Heißluftfritteusen bis hin zu Menüs, die von Vollfett bis zu Fleischsorten reichen, waren die 2010er Jahre ein vielfältiges Jahrzehnt der Lebensmitteltrends. Da sich seit 10 Jahren im Supermarkt und in unseren Küchen so viel verändert hat, haben wir unsere Tipps für die 20 Top-Trends der 2010er Jahre zusammengestellt, die einen guten Überblick über die Neuheiten und die kommenden Entwicklungen geben. Dann lesen Sie weiter, um eine ehrenvolle Erwähnungskategorie von Lebensmitteltrends zu erhalten, die in den 2020er Jahren für Furore sorgen können oder auch nicht.