Neue Rezepte

Entdecken Sie kuratierte Cocktails auf Mykonos, Griechenlands Myconian Collection

Entdecken Sie kuratierte Cocktails auf Mykonos, Griechenlands Myconian Collection


In dem Moment, als ich das Myconian Kyma Hotel in Mykonos, Griechenland (Teil der Myconian Collection), betrat, wusste ich, dass ich an der richtigen Stelle war. Die warme klassische griechische Ästhetik mit blauen und weißen Farbtönen überall, wo ich mich umdrehte, beruhigte meinen Geist auf eine Weise, die ich seit langer Zeit nicht mehr gefühlt habe. Nachdem ich inneren Frieden gefunden hatte, merkte ich plötzlich, dass ich sowohl hungrig als auch durstig war.

Während meines zweitägigen Aufenthalts in dem Luxushotel, das nicht nur das Myconian Kyma, sondern auch das Myconian Naia und Myconican Korali auf demselben Anwesen beherbergt, habe ich mich durch die drei verschiedenen Essens- und Getränkekonzepte getrunken und gegessen. Ich war sehr beeindruckt von den innovativen Cocktail-Menüs, die in jedem gefunden wurden. Ich war noch begeisterter von der Sunset Cocktail Party, die das Anwesen in Naia jeden Abend bei Sonnenuntergang veranstaltet, einem der malerischsten Orte, die ich je gesehen habe.

Aufgrund meiner großen Begeisterung für die Getränke (vor allem After-Dinner-Drinks, die mich hypnotisiert haben) musste ich mich mit Irina Marouli, der Bar Managerin der Myconian Collection, zusammensetzen, um sie über die Kuratierung des Getränkeprogramms und wie sie sich kontinuierlich bemühen, zu befragen erneuern und schaffen.

Irina hat eine lange Geschichte mit der Firma Myconian Collection und arbeitet seit über zehn Jahren für sie. Heute leitet sie die drei Barkonzepte, die ich besucht habe, begann aber in ihren frühen Jahren als Barkeeperin in der Frühschicht, wo sie die sprichwörtliche Getränkeleiter hochkletterte.

Unter, Die tägliche Mahlzeit setzt sich mit Irina zusammen, um über das Getränkeprogramm, die ultimative Sonnenuntergangsparty und was sie gerne trinkt, wenn sie Feierabend macht:

The Daily Meal: Wie sind Sie auf die Getränkekarten für die drei Häuser Kyma, Korali und Naia gekommen?
Irina Marouli:
Die Bar-Menüs der Hotels wechseln jedes Jahr und dafür besuche ich im Winter Seminare und Bar-Events. So entdecken Sie am besten die Trends der Saison und die neuen Spirituosen, die die Branche jedes Jahr verwendet.

Wie unterscheiden sich die Getränkekarten in den einzelnen Häusern, um die verschiedenen Küchen zu ergänzen?
Die Menüs zwischen den Hotels unterscheiden sich. Das tun wir, um möglichst viele Kreationen zu präsentieren und diese auch mit den exquisiten Speisen des Hotels zu kombinieren.

Der Küchenchef informiert mich jedes Jahr vor allem über den Stil, den er auf seinen Menüs verfolgen wird, und die wichtigsten Zutaten, die er verwenden wird. Ansonsten verwende ich nur frische Früchte, um die Cocktails natürlich zu süßen, anstatt Zucker zu verwenden. Ich vermeide auch Produkte, die viele Verfahren durchlaufen, bevor sie in meine Hände gelangen.

In der Bar stellen wir fast alles her, was wir verwenden, um uns von der Qualität, die wir anbieten, überzeugen zu können.

Ihre Drinks nach dem Abendessen waren ziemlich kreativ. Was sind einige Ihrer Angebote?
Bei einigen unserer Cocktails verwenden wir ein paar einzigartige Produkte, die ich gerne für einen anspruchsvolleren Gaumen hinzufüge, wie Palmarosa oder essbares Gold. Daher kreiere ich jedes Jahr je nach Stil Cocktails je nach Zeit oder Anlass.

Zum Beispiel haben wir in diesem Jahr zum ersten Mal alkoholarme Cocktails kreiert, die eigentlich ein Trend für diese Saison sind, aber an einem sehr heißen Tag unter der Sonne direkt neben dem Pool angeboten werden können.

Nach dem Abendessen gebe ich meistens gerne einen süßen Abschluss, ohne es jedoch zu übertreiben. Normalerweise bieten wir nach dem Abendessen eine leichte und fruchtige Spirituose, kombiniert mit einem Hauch von saisonalen Früchten und Kräutern. Wir aktualisieren das Rezept hin und wieder mit verschiedenen Zutaten.

Welche Art von Cocktails präsentieren Sie für Ihre Sunset Party im Myconian Naia?
Für unsere Naia Sunset Party präsentieren wir das, was wir Romeo und Julia nennen: zwei exklusive Sunset-Cocktails, die Rum oder Wodka und eine geheime Kombination aus köstlichen Sommerfrüchten und Bitters enthalten.

Mit welchen Spirituosen kreierst du am liebsten Cocktails?
Meine persönliche Lieblingsspirituose ist Rum. Ich glaube, es hat immer eine Geschichte zu erzählen. Es wird aus anderen Zutaten hergestellt, als wir in Griechenland verwenden, von Menschen mit einer anderen Kultur und einem anderen Leben. Das Trinken kann alle Arten von exotischen, würzigen und süßen Noten verleihen. Ein schöner, ordentlicher Rum-Cocktail mit Fruchtschalen und Bitters, begleitet von einer schönen weichen Zigarre, kann das absolute Sommer- / Sonnenuntergangs- / Schlummertrunk-Erlebnis sein!

Was ist dein liebster Cocktail mit schuldigem Vergnügen?
Was meinen Cocktail des schuldigen Vergnügens angeht, gebe ich Ihnen einen Hinweis. Es ist scharf, sauer und voller Selleriebitter! Hast du es schon erraten? Es ist die Bloody Mary mit echten Tomaten und einer frisch geschnittenen Selleriestange.


Mykonos: die besten Strandclubs, Luxushotels und Restaurants, die Sie diesen Sommer besuchen sollten

Die weiß getünchte Kykladeninsel Mykonos ist die glamouröse Hauptstadt Griechenlands, beliebt für ihre Zuckerwürfel-Gebäude, Strandpartys und unbeschwerte Mystik. Während es wegen seines durchdringenden türkisfarbenen Himmels und der heißen Strandclubs Vergleiche mit Ibiza und dem Côte d'Azur zieht, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt so viel wie diese schicke griechische &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos wurde in den sechziger Jahren berühmt, als 1961 Fotos einer Grace Kelly mit Kopftuch auftauchten, die auf der Insel ankam. sowie ein liberales Mekka für schwule Unterhaltung.

Heute wimmelt es von Hochzeitsreisenden, Hedonisten jeden Alters und einer Phalanx von Prominenten. Oligarchen und A-Listener packen ihre Superyachten im Hafen, während Leute wie Tom Hanks und der Juwelier David Morris Villen auf felsigen Hügeln besitzen. An den goldenen Stränden der Insel werden jeden Sommer Ansammlungen von Kardashians fotografiert, und in diesem Jahr hat Lindsay Lohan einem Strandclub ihren Namen verliehen.

Mykonos ist eine Stadt, die niemals schläft und wenn die Sonne untergeht, geht die Musik in Open-Air-Clubs und rund um die Uhr geöffneten Restaurants hoch, während die Häuser am Hang wie eine Lichterkette leuchten. Der Glamour und das Nachtleben sind jedoch nur ein kleiner Teil des Charmes dieser Insel. Die Instagram-berühmte Hauptstadt Chora ist ein kalkweißes Labyrinth aus sich windenden kubischen Gebäuden, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kapellen, die von hübscher Bougainvillea triefen.

Es gibt nur 30 Taxis auf der Insel, was bedeutet, dass die meisten Besucher ein Auto oder Moped mieten oder die regulären Busse nutzen, die Partygänger zu den Strandclubs am Rande der Insel bringen.

Egal, ob Sie nach Mykonos gehen, um den glitzernden Sand und Cocktails am Meer für die Luxushotels und privaten Infinity-Pools, die rosafarbenen langen Mittagessen oder die nächtlichen Partys zu genießen, Sie werden einen Rhythmus finden, der zu Ihrem Groove passt.

Wo übernachten

Mykonos ist erfrischend ohne globale Hotelketten und bietet stattdessen hausgemachte Boutique-Lochlöcher. Die familiengeführte Myconian Collection Hotels & Resorts Gruppe ist für neun führende Luxushotels der Insel verantwortlich. Der jüngste Neuzugang in diesem coolen Konglomerat ist Myconian Kyma, eines der Designhotels der Gruppe. Es ist perfekt gelegen, nur wenige Gehminuten von der Stadt entfernt, aber weit genug entfernt, um bei Bedarf Ruhe und Frieden zu gewährleisten.

Der Hinweis liegt im Namen dieses Designhotels, kuratiert von Galal Mahmoud. Die traditionelle kykladische Architektur wird durch zeitgenössische Kunstwerke, skulpturale Kronleuchter, maßgeschneiderte Keramik und farbenfrohe Retro-Möbel belebt.

Lichtdurchflutete Zimmer mit Meerblick bieten einen Panoramablick über Mykonos, während der Hotelpool tagsüber perfekt zum sybaritischen Faulenzen ist, oft begleitet von entspannter Live-Musik. Upgrade auf eine Horizon-Suite für einen privaten Pool und sonnen sich im Sonnenschein.

Im Restaurant Noa Oyster Bar & Grill bieten pinkfarbene Möbel und ein durchgehender Meerblick eine ruhige und stilvolle Kulisse für das Frühstück, das eine umfangreiche und lebendige Fülle von Aufschnitt, Obst, griechischen Köstlichkeiten und warmen Speisen bietet. Am Abend stehen gegrillte Steaks und Meeresfrüchte an der Spitze der Abendkarte, die mit Flair und Fachwissen zubereitet werden.

Das Myconian Kyma befindet sich neben dem Schwesterhotel Korali & Naia und die Gäste können die Einrichtungen in beiden Hotels nutzen. Beide teilen sich ein Spa nur für Erwachsene mit einem Quintett von Indoor-Therapiebecken sowie einem großzügigen Behandlungsmenü.

Wo sollen wir essen

Historisch gesehen ist Griechenland nicht für sein Essen oder seinen Wein bekannt. In den letzten Jahren hat Mykonos jedoch eine vielfältige Gastronomieszene begrüßt, die jetzt mit allen ihren europäischen Pendants konkurrieren kann. Entlang des Hafens gibt es gemütliche Restaurants, die fangfrische Meeresfrüchte servieren, während Calamari in der Kiki&rsquos Tavern die Schlange um einen Tisch wert ist.

Speisen Sie unter einem überhängenden Bougainvillea-Baldachin im Avra, das die Balance zwischen Trubel und Romantik bietet, beobachten Sie den Sonnenuntergang in Remezzo oder wagen Sie sich zu den verwöhnten Hippie-Fischen, die an den entspannten und schönen Strand von Agios Ioannis grenzen. London&rsquos Hakkasan hat einen Ableger im Herzen der Ling Ling Mykonos geprägten Altstadt und serviert kantonesische Gourmetküche in einem glitzernden Innenhof im Freien.

Strandclubs

Auf Mykonos gibt es 25 weitläufige Sandstrände, von den abgelegenen Ufern von Agios Sostis bis hin zum genusssüchtigen Paradies und, noch größer, Super Paradise.

Kein Ausflug nach Mykonos ist komplett ohne einen Ausflug zu Scorpios, so genannt nach der griechischen Privatinsel von Aristoteles Onassis, die von Urlaubern spielerisch als Soho House on the beach bezeichnet wird. Am Nachmittag genießen Sie hier ein entspanntes Mittagessen mit Blick auf die tosenden Wellen, bevor Sie sich in Hängematten und Treibholzbetten räkeln oder in einem Yoga-Workshop entspannen. Am Abend übernehmen DJs, wenn die Sonne untergeht und eine Med-meets-Burning Man-Atmosphäre einsetzt.

Emily Ratajkowski, die Hadid-Schwestern und Lewis Hamilton wurden in Nammos gesichtet, einem mit Magnum gefüllten Spielplatz, auf dem das Mittagessen mehr kosten kann als Ihr Hotelzimmer. In diesem Sommer wurde es durch die Eröffnung des Nammos Village erweitert, ein gehobenes Einkaufsdorf in unmittelbarer Nähe des Strandrestaurants.


Mykonos: die besten Strandclubs, Luxushotels und Restaurants, die Sie diesen Sommer besuchen sollten

Die weiß getünchte Kykladeninsel Mykonos ist die glamouröse Hauptstadt Griechenlands, beliebt für ihre Zuckerwürfel-Gebäude, Strandpartys und unbeschwerte Mystik. Während es wegen seines durchdringenden türkisfarbenen Himmels und der heißen Strandclubs Vergleiche mit Ibiza und dem Côte d'Azur zieht, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt so viel wie diese schicke griechische &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos wurde in den sechziger Jahren berühmt, als 1961 Fotos einer Grace Kelly mit Kopftuch auftauchten, die auf der Insel ankam. sowie ein liberales Mekka für schwule Unterhaltung.

Heute wimmelt es von Hochzeitsreisenden, Hedonisten jeden Alters und einer Phalanx von Prominenten. Oligarchen und A-Listener packen ihre Superyachten im Hafen, während Leute wie Tom Hanks und der Juwelier David Morris Villen auf felsigen Hügeln besitzen. Jeden Sommer werden Ansammlungen von Kardashians fotografiert, die an den goldenen Stränden der Insel herumtollen, und in diesem Jahr gab Lindsay Lohan einem Strandclub ihren Namen.

Mykonos ist eine Stadt, die niemals schläft und wenn die Sonne untergeht, geht die Musik in Open-Air-Clubs und rund um die Uhr geöffneten Restaurants hoch, während die Häuser am Hang wie eine Lichterkette leuchten. Der Glamour und das Nachtleben sind jedoch nur ein kleiner Teil des Charmes dieser Insel. Die Instagram-berühmte Hauptstadt Chora ist ein kalkweißes Labyrinth aus sich windenden kubischen Gebäuden, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kapellen, die von hübscher Bougainvillea triefen.

Es gibt nur 30 Taxis auf der Insel, was bedeutet, dass die meisten Besucher ein Auto oder Moped mieten oder die regulären Busse nutzen, die Partygänger zu den Strandclubs am Rande der Insel bringen.

Egal, ob Sie nach Mykonos gehen, um den glitzernden Sand und Cocktails am Meer für die Luxushotels und privaten Infinity-Pools, die rosafarbenen langen Mittagessen oder die nächtlichen Partys zu genießen, Sie werden einen Rhythmus finden, der zu Ihrem Groove passt.

Wo übernachten

Mykonos ist erfrischend frei von globalen Hotelketten und bietet stattdessen hausgemachte Boutique-Lochlöcher. Die familiengeführte Myconian Collection Hotels & Resorts Gruppe ist für neun führende Luxushotels der Insel verantwortlich. Der jüngste Neuzugang in diesem coolen Konglomerat ist Myconian Kyma, eines der Designhotels der Gruppe. Es ist perfekt gelegen, nur wenige Gehminuten von der Stadt entfernt, aber weit genug entfernt, um bei Bedarf Ruhe und Frieden zu gewährleisten.

Der Hinweis liegt im Namen dieses Designhotels, kuratiert von Galal Mahmoud. Die traditionelle kykladische Architektur wird durch zeitgenössische Kunstwerke, skulpturale Kronleuchter, maßgeschneiderte Keramik und farbenfrohe Retro-Möbel belebt.

Lichtdurchflutete Zimmer mit Meerblick bieten einen Panoramablick über Mykonos, während der Hotelpool tagsüber perfekt zum sybaritischen Faulenzen ist, oft begleitet von entspannter Live-Musik. Upgrade auf eine Horizon-Suite für einen privaten Pool und sonnen sich im Sonnenschein.

Im Noa Oyster Bar & Grill Restaurant bieten pinkfarbene Möbel und ein grenzenloser Meerblick eine ruhige und stilvolle Kulisse für das Frühstück, das eine umfangreiche und lebendige Fülle von Aufschnitt, Obst, griechischen Köstlichkeiten und warmen Speisen bietet. Am Abend stehen gegrillte Steaks und Meeresfrüchte an der Spitze der Abendkarte, die mit Flair und Fachwissen zubereitet werden.

Das Myconian Kyma befindet sich neben dem Schwesterhotel Korali & Naia und die Gäste können die Einrichtungen in beiden Hotels nutzen. Beide teilen sich ein Spa nur für Erwachsene mit einem Quintett von Indoor-Therapiebecken sowie einem großzügigen Behandlungsmenü.

Wo sollen wir essen

Historisch gesehen ist Griechenland nicht für sein Essen oder seinen Wein bekannt. In den letzten Jahren hat Mykonos jedoch eine vielfältige Gastronomieszene begrüßt, die jetzt mit allen ihren europäischen Pendants konkurrieren kann. Entlang des Hafens gibt es gemütliche Restaurants, die fangfrische Meeresfrüchte servieren, während Calamari in der Kiki&rsquos Tavern die Schlange um einen Tisch wert ist.

Speisen Sie unter einem überhängenden Bougainvillea-Baldachin im Avra, das die Balance zwischen Trubel und Romantik bietet, beobachten Sie den Sonnenuntergang in Remezzo oder wagen Sie sich zu den verwöhnten Hippie-Fischen, die an den entspannten und schönen Strand von Agios Ioannis grenzen. London&rsquos Hakkasan hat einen Ableger im Herzen der Ling Ling Mykonos geprägten Altstadt und serviert kantonesische Küche in einem glitzernden Innenhof im Freien.

Strandclubs

Auf Mykonos gibt es 25 weitläufige Sandstrände, von den abgelegenen Ufern von Agios Sostis bis hin zum genusssüchtigen Paradies und, noch größer, Super Paradise.

Kein Ausflug nach Mykonos ist komplett ohne einen Ausflug zu Scorpios, so genannt nach der griechischen Privatinsel von Aristoteles Onassis, die von Urlaubern spielerisch als Soho House on the beach bezeichnet wird. Am Nachmittag genießen Sie hier ein entspanntes Mittagessen mit Blick auf die tosenden Wellen, bevor Sie sich in Hängematten und Treibholzbetten räkeln oder in einem Yoga-Workshop entspannen. Am Abend übernehmen DJs, wenn die Sonne untergeht und eine Med-meets-Burning Man-Atmosphäre einsetzt.

Emily Ratajkowski, die Hadid-Schwestern und Lewis Hamilton wurden in Nammos gesichtet, einem mit Magnum gefüllten Spielplatz, auf dem das Mittagessen mehr kosten kann als Ihr Hotelzimmer. In diesem Sommer wurde es durch die Eröffnung des Nammos Village erweitert, ein gehobenes Einkaufsdorf in unmittelbarer Nähe des Strandrestaurants.


Mykonos: die besten Strandclubs, Luxushotels und Restaurants, die Sie diesen Sommer besuchen sollten

Die weiß getünchte Kykladeninsel Mykonos ist die glamouröse Hauptstadt Griechenlands, beliebt für ihre Zuckerwürfel-Gebäude, Strandpartys und unbeschwerte Mystik. Während es wegen seines durchdringenden türkisfarbenen Himmels und der heißen Strandclubs Vergleiche mit Ibiza und dem Côte d'Azur zieht, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt so viel wie diese schicke griechische &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos wurde in den sechziger Jahren berühmt, als 1961 Fotos einer Grace Kelly mit Kopftuch auftauchten, die auf der Insel ankam. sowie ein liberales Mekka für schwule Unterhaltung.

Heute wimmelt es von Hochzeitsreisenden, Hedonisten jeden Alters und einer Phalanx von Prominenten. Oligarchen und A-Listener packen ihre Superyachten im Hafen, während Leute wie Tom Hanks und der Juwelier David Morris Villen auf felsigen Hügeln besitzen. Jeden Sommer werden Ansammlungen von Kardashians fotografiert, die an den goldenen Stränden der Insel herumtollen, und in diesem Jahr gab Lindsay Lohan einem Strandclub ihren Namen.

Mykonos ist eine Stadt, die niemals schläft und wenn die Sonne untergeht, geht die Musik in Open-Air-Clubs und rund um die Uhr geöffneten Restaurants hoch, während die Häuser am Hang wie eine Lichterkette leuchten. Der Glamour und das Nachtleben sind jedoch nur ein kleiner Teil des Charmes dieser Insel. Die Instagram-berühmte Hauptstadt Chora ist ein kreideweißes Labyrinth aus sich windenden kubischen Gebäuden, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kapellen, die von hübscher Bougainvillea triefend sind.

Es gibt nur 30 Taxis auf der Insel, was bedeutet, dass die meisten Besucher ein Auto oder Moped mieten oder die regulären Busse nutzen, die Partygänger zu den Strandclubs am Rande der Insel bringen.

Egal, ob Sie nach Mykonos gehen, um den glitzernden Sand und Cocktails am Meer für die Luxushotels und privaten Infinity-Pools, die rosafarbenen langen Mittagessen oder die nächtlichen Partys zu genießen, Sie werden einen Rhythmus finden, der zu Ihrem Groove passt.

Wo übernachten

Mykonos ist erfrischend frei von globalen Hotelketten und bietet stattdessen hausgemachte Boutique-Lochlöcher. Die familiengeführte Myconian Collection Hotels & Resorts Gruppe ist für neun führende Luxushotels auf der Insel verantwortlich. Der jüngste Neuzugang in diesem coolen Konglomerat ist Myconian Kyma, eines der Designhotels der Gruppe. Es ist perfekt gelegen, nur wenige Gehminuten von der Stadt entfernt, aber weit genug entfernt, um bei Bedarf Ruhe und Frieden zu gewährleisten.

Der Schlüssel liegt im Namen dieses Designhotels, kuratiert von Galal Mahmoud. Die traditionelle kykladische Architektur wird durch zeitgenössische Kunstwerke, skulpturale Kronleuchter, maßgeschneiderte Keramik und farbenfrohe Retro-Möbel belebt.

Lichtdurchflutete Zimmer mit Meerblick bieten einen Panoramablick über Mykonos, während der Hotelpool tagsüber perfekt zum sybaritischen Faulenzen ist, oft begleitet von entspannter Live-Musik. Upgrade auf eine Horizon-Suite für einen privaten Pool und sonnen sich im Sonnenschein.

Im Noa Oyster Bar & Grill Restaurant bieten pinkfarbene Möbel und ein grenzenloser Meerblick eine ruhige und stilvolle Kulisse für das Frühstück, das eine umfangreiche und lebendige Fülle von Aufschnitt, Obst, griechischen Köstlichkeiten und warmen Speisen bietet. Am Abend stehen gegrillte Steaks und Meeresfrüchte an der Spitze der Abendkarte, die mit Flair und Fachwissen zubereitet werden.

Das Myconian Kyma befindet sich neben dem Schwesterhotel Korali & Naia und die Gäste können die Einrichtungen in beiden Hotels nutzen. Beide teilen sich ein Spa nur für Erwachsene mit einem Quintett von Indoor-Therapiebecken sowie einem großzügigen Behandlungsmenü.

Wo sollen wir essen

Historisch gesehen ist Griechenland nicht für sein Essen oder seinen Wein bekannt. In den letzten Jahren hat Mykonos jedoch eine vielfältige Gastronomieszene begrüßt, die jetzt mit allen ihren europäischen Pendants konkurrieren kann. Entlang des Hafens gibt es gemütliche Restaurants, die fangfrische Meeresfrüchte servieren, während Calamari in der Kiki&rsquos Tavern die Schlange um einen Tisch wert ist.

Speisen Sie unter einem überhängenden Bougainvillea-Baldachin im Avra, das die Balance zwischen Trubel und Romantik bietet, beobachten Sie den Sonnenuntergang in Remezzo oder wagen Sie sich zu den verwöhnten Hippie-Fischen, die an den entspannten und schönen Strand von Agios Ioannis grenzen. London&rsquos Hakkasan hat einen Ableger im Herzen der Ling Ling Mykonos geprägten Altstadt und serviert kantonesische Küche in einem glitzernden Innenhof im Freien.

Strandclubs

Auf Mykonos gibt es 25 weitläufige Sandstrände, von den abgelegenen Ufern von Agios Sostis bis hin zum genusssüchtigen Paradies und, noch größer, Super Paradise.

Kein Ausflug nach Mykonos ist komplett ohne einen Ausflug zu Scorpios, so genannt nach der griechischen Privatinsel von Aristoteles Onassis, die von Urlaubern spielerisch als Soho House on the beach bezeichnet wird. Am Nachmittag genießen Sie hier ein entspanntes Mittagessen mit Blick auf die tosenden Wellen, bevor Sie sich in Hängematten und Treibholzbetten räkeln oder in einem Yoga-Workshop entspannen. Am Abend übernehmen DJs, wenn die Sonne untergeht und eine Med-meets-Burning Man-Atmosphäre einsetzt.

Emily Ratajkowski, die Hadid-Schwestern und Lewis Hamilton wurden in Nammos gesichtet, einem mit Magnum gefüllten Spielplatz, auf dem das Mittagessen mehr kosten kann als Ihr Hotelzimmer. In diesem Sommer wurde es durch die Eröffnung des Nammos Village erweitert, ein gehobenes Einkaufsdorf in unmittelbarer Nähe des Strandrestaurants.


Mykonos: die besten Strandclubs, Luxushotels und Restaurants, die Sie diesen Sommer besuchen sollten

Die weiß getünchte Kykladeninsel Mykonos ist die glamouröse Hauptstadt Griechenlands, beliebt für ihre Zuckerwürfel-Gebäude, Strandpartys und unbeschwerte Mystik. Während es wegen seines durchdringenden türkisfarbenen Himmels und der heißen Strandclubs Vergleiche mit Ibiza und dem Côte d'Azur zieht, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt so viel wie diese schicke griechische &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos wurde in den sechziger Jahren berühmt, als 1961 Fotos einer Grace Kelly mit Kopftuch auftauchten, die auf der Insel ankam. sowie ein liberales Mekka für schwule Unterhaltung.

Heute wimmelt es von Hochzeitsreisenden, Hedonisten jeden Alters und einer Phalanx von Prominenten. Oligarchen und A-Listener packen ihre Superyachten im Hafen, während Leute wie Tom Hanks und der Juwelier David Morris Villen auf felsigen Hügeln besitzen. Jeden Sommer werden Ansammlungen von Kardashians fotografiert, die an den goldenen Stränden der Insel herumtollen, und in diesem Jahr gab Lindsay Lohan einem Strandclub ihren Namen.

Mykonos ist eine Stadt, die niemals schläft und wenn die Sonne untergeht, geht die Musik in Open-Air-Clubs und rund um die Uhr geöffneten Restaurants hoch, während die Häuser am Hang wie eine Lichterkette leuchten. Der Glamour und das Nachtleben sind jedoch nur ein kleiner Teil des Charmes dieser Insel. Die Instagram-berühmte Hauptstadt Chora ist ein kreideweißes Labyrinth aus sich windenden kubischen Gebäuden, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kapellen, die von hübscher Bougainvillea triefend sind.

Es gibt nur 30 Taxis auf der Insel, was bedeutet, dass die meisten Besucher ein Auto oder Moped mieten oder die regulären Busse nutzen, die Partygänger zu den Strandclubs am Rande der Insel bringen.

Egal, ob Sie nach Mykonos gehen, um den glitzernden Sand und Cocktails am Meer für die Luxushotels und privaten Infinity-Pools, die rosafarbenen langen Mittagessen oder die nächtlichen Partys zu genießen, Sie werden einen Rhythmus finden, der zu Ihrem Groove passt.

Wo übernachten

Mykonos ist erfrischend frei von globalen Hotelketten und bietet stattdessen hausgemachte Boutique-Lochlöcher. Die familiengeführte Myconian Collection Hotels & Resorts Gruppe ist für neun führende Luxushotels auf der Insel verantwortlich. Der jüngste Neuzugang in diesem coolen Konglomerat ist Myconian Kyma, eines der Designhotels der Gruppe. Es ist perfekt gelegen, nur wenige Gehminuten von der Stadt entfernt, aber weit genug entfernt, um bei Bedarf Ruhe und Frieden zu gewährleisten.

Der Hinweis liegt im Namen dieses Designhotels, kuratiert von Galal Mahmoud. Die traditionelle kykladische Architektur wird durch zeitgenössische Kunstwerke, skulpturale Kronleuchter, maßgeschneiderte Keramik und farbenfrohe Retro-Möbel belebt.

Lichtdurchflutete Zimmer mit Meerblick bieten einen Panoramablick über Mykonos, während der Hotelpool tagsüber perfekt zum sybaritischen Faulenzen ist, oft begleitet von entspannter Live-Musik. Upgrade auf eine Horizon-Suite für einen privaten Pool und sonnen sich im Sonnenschein.

Im Restaurant Noa Oyster Bar & Grill bieten pinkfarbene Möbel und ein durchgehender Meerblick eine ruhige und stilvolle Kulisse für das Frühstück, das eine umfangreiche und lebendige Fülle von Aufschnitt, Obst, griechischen Köstlichkeiten und warmen Speisen bietet. Am Abend stehen gegrillte Steaks und Meeresfrüchte an der Spitze der Abendkarte, die mit Flair und Fachwissen zubereitet werden.

Das Myconian Kyma befindet sich neben dem Schwesterhotel Korali & Naia und die Gäste können die Einrichtungen in beiden Hotels nutzen. Beide teilen sich ein Spa nur für Erwachsene mit einem Quintett von Indoor-Therapiebecken sowie einem großzügigen Behandlungsmenü.

Wo sollen wir essen

Historisch gesehen ist Griechenland nicht für sein Essen oder seinen Wein bekannt. In den letzten Jahren hat Mykonos jedoch eine vielfältige Gastronomieszene begrüßt, die jetzt mit allen ihren europäischen Pendants konkurrieren kann. Entlang des Hafens gibt es gemütliche Restaurants, die fangfrische Meeresfrüchte servieren, während Calamari in der Kiki&rsquos Tavern die Schlange um einen Tisch wert ist.

Speisen Sie unter einem überhängenden Bougainvillea-Baldachin im Avra, das die Balance zwischen Trubel und Romantik bietet, beobachten Sie den Sonnenuntergang in Remezzo oder wagen Sie sich zu den verwöhnten Hippie-Fischen, die an den entspannten und schönen Strand von Agios Ioannis grenzen. London&rsquos Hakkasan hat einen Ableger im Herzen der Ling Ling Mykonos geprägten Altstadt und serviert kantonesische Küche in einem glitzernden Innenhof im Freien.

Strandclubs

Auf Mykonos gibt es 25 weitläufige Sandstrände, von den abgelegenen Ufern von Agios Sostis bis hin zum genusssüchtigen Paradies und, noch größer, Super Paradise.

Kein Ausflug nach Mykonos ist komplett ohne einen Ausflug zu Scorpios, so genannt nach der griechischen Privatinsel von Aristoteles Onassis, die von Urlaubern spielerisch als Soho House on the beach bezeichnet wird. Am Nachmittag genießen Sie hier ein entspanntes Mittagessen mit Blick auf die tosenden Wellen, bevor Sie sich in Hängematten und Treibholzbetten räkeln oder in einem Yoga-Workshop entspannen. Am Abend übernehmen DJs, wenn die Sonne untergeht und eine Med-meets-Burning Man-Atmosphäre einsetzt.

Emily Ratajkowski, die Hadid-Schwestern und Lewis Hamilton wurden in Nammos gesichtet, einem mit Magnum gefüllten Spielplatz, auf dem das Mittagessen mehr kosten kann als Ihr Hotelzimmer. In diesem Sommer wurde es durch die Eröffnung des Nammos Village erweitert, ein gehobenes Einkaufsdorf in unmittelbarer Nähe des Strandrestaurants.


Mykonos: die besten Strandclubs, Luxushotels und Restaurants, die Sie diesen Sommer besuchen sollten

Die weiß getünchte Kykladeninsel Mykonos ist die glamouröse Hauptstadt Griechenlands, beliebt für ihre Zuckerwürfel-Gebäude, Strandpartys und unbeschwerte Mystik. Während es wegen seines durchdringenden türkisfarbenen Himmels und der heißen Strandclubs Vergleiche mit Ibiza und dem Côte d'Azur zieht, gibt es nirgendwo sonst auf der Welt so viel wie diese schicke griechische &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos wurde in den sechziger Jahren berühmt, als 1961 Fotos einer Grace Kelly mit Kopftuch auftauchten, die auf der Insel ankam. sowie ein liberales Mekka für schwule Unterhaltung.

Heute wimmelt es von Hochzeitsreisenden, Hedonisten jeden Alters und einer Phalanx von Prominenten. Oligarchen und A-Listener packen ihre Superyachten im Hafen, während Leute wie Tom Hanks und der Juwelier David Morris Villen auf felsigen Hügeln besitzen. An den goldenen Stränden der Insel werden jeden Sommer Ansammlungen von Kardashians fotografiert, und in diesem Jahr hat Lindsay Lohan einem Strandclub ihren Namen verliehen.

Mykonos ist eine Stadt, die niemals schläft und wenn die Sonne untergeht, geht die Musik in Open-Air-Clubs und rund um die Uhr geöffneten Restaurants hoch, während die Häuser am Hang wie eine Lichterkette leuchten. Der Glamour und das Nachtleben sind jedoch nur ein kleiner Teil des Charmes dieser Insel. Die Instagram-berühmte Hauptstadt Chora ist ein kalkweißes Labyrinth aus sich windenden kubischen Gebäuden, Kopfsteinpflasterstraßen und byzantinischen Kapellen, die von hübscher Bougainvillea triefen.

Es gibt nur 30 Taxis auf der Insel, was bedeutet, dass die meisten Besucher ein Auto oder Moped mieten oder die regulären Busse nutzen, die Partygänger zu den Strandclubs am Rande der Insel bringen.

Egal, ob Sie nach Mykonos gehen, um den glitzernden Sand und Cocktails am Meer für die Luxushotels und privaten Infinity-Pools, die rosafarbenen langen Mittagessen oder die nächtlichen Partys zu genießen, Sie werden einen Rhythmus finden, der zu Ihrem Groove passt.

Wo übernachten

Mykonos ist erfrischend ohne globale Hotelketten und bietet stattdessen hausgemachte Boutique-Lochlöcher. Die familiengeführte Myconian Collection Hotels & Resorts Gruppe ist für neun führende Luxushotels auf der Insel verantwortlich. Der jüngste Neuzugang in diesem coolen Konglomerat ist Myconian Kyma, eines der Designhotels der Gruppe. Es ist perfekt gelegen, nur wenige Gehminuten von der Stadt entfernt, aber weit genug entfernt, um bei Bedarf Ruhe und Frieden zu gewährleisten.

Der Schlüssel liegt im Namen dieses Designhotels, kuratiert von Galal Mahmoud. Die traditionelle kykladische Architektur wird durch zeitgenössische Kunstwerke, skulpturale Kronleuchter, maßgeschneiderte Keramik und farbenfrohe Retro-Möbel belebt.

Lichtdurchflutete Zimmer mit Meerblick bieten einen Panoramablick über Mykonos, während der Hotelpool tagsüber perfekt zum sybaritischen Faulenzen ist, oft begleitet von entspannter Live-Musik. Upgrade auf eine Horizon-Suite für einen privaten Pool und sonnen sich im Sonnenschein.

Im Restaurant Noa Oyster Bar & Grill bieten pinkfarbene Möbel und ein durchgehender Meerblick eine ruhige und stilvolle Kulisse für das Frühstück, das eine umfangreiche und lebendige Fülle von Aufschnitt, Obst, griechischen Köstlichkeiten und warmen Speisen bietet. Am Abend stehen gegrillte Steaks und Meeresfrüchte an der Spitze der Abendkarte, die mit Flair und Fachwissen zubereitet werden.

Das Myconian Kyma befindet sich neben dem Schwesterhotel Korali & Naia und die Gäste können die Einrichtungen in beiden Hotels nutzen. Beide teilen sich ein Spa nur für Erwachsene mit einem Quintett von Indoor-Therapiebecken sowie einem großzügigen Behandlungsmenü.

Wo sollen wir essen

Historisch gesehen ist Griechenland nicht für sein Essen oder seinen Wein bekannt. In den letzten Jahren hat Mykonos jedoch eine vielfältige Gastronomieszene begrüßt, die jetzt mit allen ihren europäischen Pendants konkurrieren kann. Entlang des Hafens gibt es gemütliche Restaurants, die fangfrische Meeresfrüchte servieren, während Calamari in der Kiki&rsquos Tavern die Schlange um einen Tisch wert ist.

Speisen Sie unter einem überhängenden Bougainvillea-Baldachin im Avra, das die Balance zwischen Trubel und Romantik bietet, beobachten Sie den Sonnenuntergang in Remezzo oder wagen Sie sich zu den verwöhnten Hippie-Fischen, die an den entspannten und schönen Strand von Agios Ioannis grenzen. London&rsquos Hakkasan hat einen Ableger im Herzen der Ling Ling Mykonos geprägten Altstadt und serviert kantonesische Gourmetküche in einem glitzernden Innenhof im Freien.

Strandclubs

Auf Mykonos gibt es 25 weitläufige Sandstrände, von den abgelegenen Ufern von Agios Sostis bis hin zum vergnüglichen Paradies und, noch größer, Super Paradise.

Kein Ausflug nach Mykonos ist komplett ohne einen Ausflug zu Scorpios, so genannt nach der griechischen Privatinsel von Aristoteles Onassis, die von Urlaubern spielerisch als Soho House on the beach bezeichnet wird. Am Nachmittag genießen Sie hier ein entspanntes Mittagessen mit Blick auf die tosenden Wellen, bevor Sie sich in Hängematten und Treibholzbetten räkeln oder in einem Yoga-Workshop entspannen. Am Abend übernehmen DJs, wenn die Sonne untergeht und eine Med-meets-Burning Man-Atmosphäre einsetzt.

Emily Ratajkowski, die Hadid-Schwestern und Lewis Hamilton wurden in Nammos gesichtet, einem mit Magnum gefüllten Spielplatz, auf dem das Mittagessen mehr kosten kann als Ihr Hotelzimmer. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Mykonos: the best beach clubs, luxury hotels and restaurants to visit this summer

The whitewashed, Cycladic island of Mykonos is the glamour capital of Greece, popular for its sugar-cube buildings, beachfront parties and carefree mystique. While it draws comparisons to Ibiza and Côte d'Azur for its piercing turquoise skies and sizzling hot beach clubs, there is nowhere else in the world quite like this chic Greek &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos was made famous in the sixties when photographs surfaced of a head-scarfed Grace Kelly arriving on the island in 1961. Mick Jagger and Mia Farrow followed in quick succession and it soon became an haute hippie destination for artists, actors and the international jet-set, as well a liberal mecca for gay entertainment.

Today it heaves with honeymooners, hedonists of all ages and a phalanx of celebrities. Oligarchs and A-listers pack their superyachts in the harbour while the likes of Tom Hanks and jeweller David Morris own villas perched on rocky hillsides. Clusters of Kardashians are photographed frolicking on the island&rsquos golden beaches each summer and this year, Lindsay Lohan lent her name to a beach club.

Mykonos is a town that never sleeps and when the sun goes down, the music goes up at open-air clubs and round-the-clock restaurants, while houses on the hillside light up like a string of fairy lights. However, the glamour and nightlife is only a small slither of this island&rsquos charm. The Instagram-famous, main town, Chora, is a chalky white labyrinth of cubic buildings twisting, cobblestone streets and Byzantine chapels, dripping in pretty bougainvillea.

There are only 30 taxis on the island meaning that most visitors rent a car or moped, or make use of the regular buses, which shuttle partygoers to beach clubs localised on the outskirts of the island.

Whether you go to Mykonos for the glittering sand and oceanfront cocktails for the luxury hotels and private infinity pools the rosé-fuelled long lunches or all-night-long parties, you&rsquoll find a rhythm to suit your groove.

Wo übernachten

Mykonos is refreshingly absent of global hotel chains and instead offers home-grown boutique boltholes. The family-run Myconian Collection Hotels & Resorts group is responsible for nine leading luxury hotels on the island. The latest addition to this cool conglomerate is Myconian Kyma, one of the group's Design Hotels. It is perfectly positioned within walking distance of the town, but far enough away to ensure peace and quiet when needed.

The clue is in the name of this Design Hotel, curated by Galal Mahmoud. Traditional Cycladic architecture is enlivened by contemporary artwork, sculptural chandeliers, bespoke ceramics and colourful, retro furnishings.

Sea-facing, light-filled rooms offer panoramic views over Mykonos, while the hotel pool is perfect for sybaritic lounging during the day, often accompanied by laidback live music. Upgrade to a Horizon suite for a private pool, basking in sunshine.

In the Noa Oyster Bar & Grill restaurant, hot pink furnishings and wall-to-wall sea views provide a serene and stylish backdrop for breakfast, which is an extensive and vibrant bounty of cold meats, fruit, Greek delicacies and cooked options. In the evening, grilled steak and seafood spearhead the dinner menu, cooked with flair and expertise.

Myconian Kyma is next door to sister hotel, Korali & Naia and guests can use the facilities in either hotel. Both share an adults-only spa with a quintet of indoor therapy pools, in addition to a generous treatment menu.

Wo sollen wir essen

Historically, Greece is not known for its food or wine. In recent years however, Mykonos has welcomed a diverse dining scene that now rivals any of its European counterparts. Relaxed restaurants are dotted all along the harbour serving freshly caught seafood, while calamari at Kiki&rsquos Tavern is worth the queue for a table.

Dine under an overhanging canopy of bougainvillea at Avra, which strikes the balance between buzz and romance watch the sun set at Remezzo or venture to the regaled Hippie Fish, adjoined to the relaxed and beautiful Agios Ioannis beach. London&rsquos Hakkasan has an offshoot in the heart of the old town coined Ling Ling Mykonos, serving Cantonese fine dining in a glittering open-air courtyard.

Beach Clubs

There are 25 sweeping sandy beaches across Mykonos, from the secluded shores of Agios Sostis to the pleasure-seeking Paradise and, even greater, Super Paradise.

No trip to Mykonos is complete without a trip to Scorpios, so-called after the private Greek island owned by Aristotle Onassis and playfully referred to by holidaymakers as Soho House on the beach. Head here in the afternoon for a laidback lunch overlooking crashing waves before lolling on hammocks and driftwood beds, or unwinding in a yoga workshop. In the evening, DJs takeover as the sun falls and a Med-meets-Burning Man vibe takes hold.

The likes of Emily Ratajkowski, the Hadid sisters and Lewis Hamilton have been spotted at Nammos, a magnum-fuelled playground where lunch can cost more than your hotel room. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Mykonos: the best beach clubs, luxury hotels and restaurants to visit this summer

The whitewashed, Cycladic island of Mykonos is the glamour capital of Greece, popular for its sugar-cube buildings, beachfront parties and carefree mystique. While it draws comparisons to Ibiza and Côte d'Azur for its piercing turquoise skies and sizzling hot beach clubs, there is nowhere else in the world quite like this chic Greek &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos was made famous in the sixties when photographs surfaced of a head-scarfed Grace Kelly arriving on the island in 1961. Mick Jagger and Mia Farrow followed in quick succession and it soon became an haute hippie destination for artists, actors and the international jet-set, as well a liberal mecca for gay entertainment.

Today it heaves with honeymooners, hedonists of all ages and a phalanx of celebrities. Oligarchs and A-listers pack their superyachts in the harbour while the likes of Tom Hanks and jeweller David Morris own villas perched on rocky hillsides. Clusters of Kardashians are photographed frolicking on the island&rsquos golden beaches each summer and this year, Lindsay Lohan lent her name to a beach club.

Mykonos is a town that never sleeps and when the sun goes down, the music goes up at open-air clubs and round-the-clock restaurants, while houses on the hillside light up like a string of fairy lights. However, the glamour and nightlife is only a small slither of this island&rsquos charm. The Instagram-famous, main town, Chora, is a chalky white labyrinth of cubic buildings twisting, cobblestone streets and Byzantine chapels, dripping in pretty bougainvillea.

There are only 30 taxis on the island meaning that most visitors rent a car or moped, or make use of the regular buses, which shuttle partygoers to beach clubs localised on the outskirts of the island.

Whether you go to Mykonos for the glittering sand and oceanfront cocktails for the luxury hotels and private infinity pools the rosé-fuelled long lunches or all-night-long parties, you&rsquoll find a rhythm to suit your groove.

Wo übernachten

Mykonos is refreshingly absent of global hotel chains and instead offers home-grown boutique boltholes. The family-run Myconian Collection Hotels & Resorts group is responsible for nine leading luxury hotels on the island. The latest addition to this cool conglomerate is Myconian Kyma, one of the group's Design Hotels. It is perfectly positioned within walking distance of the town, but far enough away to ensure peace and quiet when needed.

The clue is in the name of this Design Hotel, curated by Galal Mahmoud. Traditional Cycladic architecture is enlivened by contemporary artwork, sculptural chandeliers, bespoke ceramics and colourful, retro furnishings.

Sea-facing, light-filled rooms offer panoramic views over Mykonos, while the hotel pool is perfect for sybaritic lounging during the day, often accompanied by laidback live music. Upgrade to a Horizon suite for a private pool, basking in sunshine.

In the Noa Oyster Bar & Grill restaurant, hot pink furnishings and wall-to-wall sea views provide a serene and stylish backdrop for breakfast, which is an extensive and vibrant bounty of cold meats, fruit, Greek delicacies and cooked options. In the evening, grilled steak and seafood spearhead the dinner menu, cooked with flair and expertise.

Myconian Kyma is next door to sister hotel, Korali & Naia and guests can use the facilities in either hotel. Both share an adults-only spa with a quintet of indoor therapy pools, in addition to a generous treatment menu.

Wo sollen wir essen

Historically, Greece is not known for its food or wine. In recent years however, Mykonos has welcomed a diverse dining scene that now rivals any of its European counterparts. Relaxed restaurants are dotted all along the harbour serving freshly caught seafood, while calamari at Kiki&rsquos Tavern is worth the queue for a table.

Dine under an overhanging canopy of bougainvillea at Avra, which strikes the balance between buzz and romance watch the sun set at Remezzo or venture to the regaled Hippie Fish, adjoined to the relaxed and beautiful Agios Ioannis beach. London&rsquos Hakkasan has an offshoot in the heart of the old town coined Ling Ling Mykonos, serving Cantonese fine dining in a glittering open-air courtyard.

Beach Clubs

There are 25 sweeping sandy beaches across Mykonos, from the secluded shores of Agios Sostis to the pleasure-seeking Paradise and, even greater, Super Paradise.

No trip to Mykonos is complete without a trip to Scorpios, so-called after the private Greek island owned by Aristotle Onassis and playfully referred to by holidaymakers as Soho House on the beach. Head here in the afternoon for a laidback lunch overlooking crashing waves before lolling on hammocks and driftwood beds, or unwinding in a yoga workshop. In the evening, DJs takeover as the sun falls and a Med-meets-Burning Man vibe takes hold.

The likes of Emily Ratajkowski, the Hadid sisters and Lewis Hamilton have been spotted at Nammos, a magnum-fuelled playground where lunch can cost more than your hotel room. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Mykonos: the best beach clubs, luxury hotels and restaurants to visit this summer

The whitewashed, Cycladic island of Mykonos is the glamour capital of Greece, popular for its sugar-cube buildings, beachfront parties and carefree mystique. While it draws comparisons to Ibiza and Côte d'Azur for its piercing turquoise skies and sizzling hot beach clubs, there is nowhere else in the world quite like this chic Greek &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos was made famous in the sixties when photographs surfaced of a head-scarfed Grace Kelly arriving on the island in 1961. Mick Jagger and Mia Farrow followed in quick succession and it soon became an haute hippie destination for artists, actors and the international jet-set, as well a liberal mecca for gay entertainment.

Today it heaves with honeymooners, hedonists of all ages and a phalanx of celebrities. Oligarchs and A-listers pack their superyachts in the harbour while the likes of Tom Hanks and jeweller David Morris own villas perched on rocky hillsides. Clusters of Kardashians are photographed frolicking on the island&rsquos golden beaches each summer and this year, Lindsay Lohan lent her name to a beach club.

Mykonos is a town that never sleeps and when the sun goes down, the music goes up at open-air clubs and round-the-clock restaurants, while houses on the hillside light up like a string of fairy lights. However, the glamour and nightlife is only a small slither of this island&rsquos charm. The Instagram-famous, main town, Chora, is a chalky white labyrinth of cubic buildings twisting, cobblestone streets and Byzantine chapels, dripping in pretty bougainvillea.

There are only 30 taxis on the island meaning that most visitors rent a car or moped, or make use of the regular buses, which shuttle partygoers to beach clubs localised on the outskirts of the island.

Whether you go to Mykonos for the glittering sand and oceanfront cocktails for the luxury hotels and private infinity pools the rosé-fuelled long lunches or all-night-long parties, you&rsquoll find a rhythm to suit your groove.

Wo übernachten

Mykonos is refreshingly absent of global hotel chains and instead offers home-grown boutique boltholes. The family-run Myconian Collection Hotels & Resorts group is responsible for nine leading luxury hotels on the island. The latest addition to this cool conglomerate is Myconian Kyma, one of the group's Design Hotels. It is perfectly positioned within walking distance of the town, but far enough away to ensure peace and quiet when needed.

The clue is in the name of this Design Hotel, curated by Galal Mahmoud. Traditional Cycladic architecture is enlivened by contemporary artwork, sculptural chandeliers, bespoke ceramics and colourful, retro furnishings.

Sea-facing, light-filled rooms offer panoramic views over Mykonos, while the hotel pool is perfect for sybaritic lounging during the day, often accompanied by laidback live music. Upgrade to a Horizon suite for a private pool, basking in sunshine.

In the Noa Oyster Bar & Grill restaurant, hot pink furnishings and wall-to-wall sea views provide a serene and stylish backdrop for breakfast, which is an extensive and vibrant bounty of cold meats, fruit, Greek delicacies and cooked options. In the evening, grilled steak and seafood spearhead the dinner menu, cooked with flair and expertise.

Myconian Kyma is next door to sister hotel, Korali & Naia and guests can use the facilities in either hotel. Both share an adults-only spa with a quintet of indoor therapy pools, in addition to a generous treatment menu.

Wo sollen wir essen

Historically, Greece is not known for its food or wine. In recent years however, Mykonos has welcomed a diverse dining scene that now rivals any of its European counterparts. Relaxed restaurants are dotted all along the harbour serving freshly caught seafood, while calamari at Kiki&rsquos Tavern is worth the queue for a table.

Dine under an overhanging canopy of bougainvillea at Avra, which strikes the balance between buzz and romance watch the sun set at Remezzo or venture to the regaled Hippie Fish, adjoined to the relaxed and beautiful Agios Ioannis beach. London&rsquos Hakkasan has an offshoot in the heart of the old town coined Ling Ling Mykonos, serving Cantonese fine dining in a glittering open-air courtyard.

Beach Clubs

There are 25 sweeping sandy beaches across Mykonos, from the secluded shores of Agios Sostis to the pleasure-seeking Paradise and, even greater, Super Paradise.

No trip to Mykonos is complete without a trip to Scorpios, so-called after the private Greek island owned by Aristotle Onassis and playfully referred to by holidaymakers as Soho House on the beach. Head here in the afternoon for a laidback lunch overlooking crashing waves before lolling on hammocks and driftwood beds, or unwinding in a yoga workshop. In the evening, DJs takeover as the sun falls and a Med-meets-Burning Man vibe takes hold.

The likes of Emily Ratajkowski, the Hadid sisters and Lewis Hamilton have been spotted at Nammos, a magnum-fuelled playground where lunch can cost more than your hotel room. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Mykonos: the best beach clubs, luxury hotels and restaurants to visit this summer

The whitewashed, Cycladic island of Mykonos is the glamour capital of Greece, popular for its sugar-cube buildings, beachfront parties and carefree mystique. While it draws comparisons to Ibiza and Côte d'Azur for its piercing turquoise skies and sizzling hot beach clubs, there is nowhere else in the world quite like this chic Greek &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos was made famous in the sixties when photographs surfaced of a head-scarfed Grace Kelly arriving on the island in 1961. Mick Jagger and Mia Farrow followed in quick succession and it soon became an haute hippie destination for artists, actors and the international jet-set, as well a liberal mecca for gay entertainment.

Today it heaves with honeymooners, hedonists of all ages and a phalanx of celebrities. Oligarchs and A-listers pack their superyachts in the harbour while the likes of Tom Hanks and jeweller David Morris own villas perched on rocky hillsides. Clusters of Kardashians are photographed frolicking on the island&rsquos golden beaches each summer and this year, Lindsay Lohan lent her name to a beach club.

Mykonos is a town that never sleeps and when the sun goes down, the music goes up at open-air clubs and round-the-clock restaurants, while houses on the hillside light up like a string of fairy lights. However, the glamour and nightlife is only a small slither of this island&rsquos charm. The Instagram-famous, main town, Chora, is a chalky white labyrinth of cubic buildings twisting, cobblestone streets and Byzantine chapels, dripping in pretty bougainvillea.

There are only 30 taxis on the island meaning that most visitors rent a car or moped, or make use of the regular buses, which shuttle partygoers to beach clubs localised on the outskirts of the island.

Whether you go to Mykonos for the glittering sand and oceanfront cocktails for the luxury hotels and private infinity pools the rosé-fuelled long lunches or all-night-long parties, you&rsquoll find a rhythm to suit your groove.

Wo übernachten

Mykonos is refreshingly absent of global hotel chains and instead offers home-grown boutique boltholes. The family-run Myconian Collection Hotels & Resorts group is responsible for nine leading luxury hotels on the island. The latest addition to this cool conglomerate is Myconian Kyma, one of the group's Design Hotels. It is perfectly positioned within walking distance of the town, but far enough away to ensure peace and quiet when needed.

The clue is in the name of this Design Hotel, curated by Galal Mahmoud. Traditional Cycladic architecture is enlivened by contemporary artwork, sculptural chandeliers, bespoke ceramics and colourful, retro furnishings.

Sea-facing, light-filled rooms offer panoramic views over Mykonos, while the hotel pool is perfect for sybaritic lounging during the day, often accompanied by laidback live music. Upgrade to a Horizon suite for a private pool, basking in sunshine.

In the Noa Oyster Bar & Grill restaurant, hot pink furnishings and wall-to-wall sea views provide a serene and stylish backdrop for breakfast, which is an extensive and vibrant bounty of cold meats, fruit, Greek delicacies and cooked options. In the evening, grilled steak and seafood spearhead the dinner menu, cooked with flair and expertise.

Myconian Kyma is next door to sister hotel, Korali & Naia and guests can use the facilities in either hotel. Both share an adults-only spa with a quintet of indoor therapy pools, in addition to a generous treatment menu.

Wo sollen wir essen

Historically, Greece is not known for its food or wine. In recent years however, Mykonos has welcomed a diverse dining scene that now rivals any of its European counterparts. Relaxed restaurants are dotted all along the harbour serving freshly caught seafood, while calamari at Kiki&rsquos Tavern is worth the queue for a table.

Dine under an overhanging canopy of bougainvillea at Avra, which strikes the balance between buzz and romance watch the sun set at Remezzo or venture to the regaled Hippie Fish, adjoined to the relaxed and beautiful Agios Ioannis beach. London&rsquos Hakkasan has an offshoot in the heart of the old town coined Ling Ling Mykonos, serving Cantonese fine dining in a glittering open-air courtyard.

Beach Clubs

There are 25 sweeping sandy beaches across Mykonos, from the secluded shores of Agios Sostis to the pleasure-seeking Paradise and, even greater, Super Paradise.

No trip to Mykonos is complete without a trip to Scorpios, so-called after the private Greek island owned by Aristotle Onassis and playfully referred to by holidaymakers as Soho House on the beach. Head here in the afternoon for a laidback lunch overlooking crashing waves before lolling on hammocks and driftwood beds, or unwinding in a yoga workshop. In the evening, DJs takeover as the sun falls and a Med-meets-Burning Man vibe takes hold.

The likes of Emily Ratajkowski, the Hadid sisters and Lewis Hamilton have been spotted at Nammos, a magnum-fuelled playground where lunch can cost more than your hotel room. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Mykonos: the best beach clubs, luxury hotels and restaurants to visit this summer

The whitewashed, Cycladic island of Mykonos is the glamour capital of Greece, popular for its sugar-cube buildings, beachfront parties and carefree mystique. While it draws comparisons to Ibiza and Côte d'Azur for its piercing turquoise skies and sizzling hot beach clubs, there is nowhere else in the world quite like this chic Greek &lsquoisland of the winds&rsquo.

Mykonos was made famous in the sixties when photographs surfaced of a head-scarfed Grace Kelly arriving on the island in 1961. Mick Jagger and Mia Farrow followed in quick succession and it soon became an haute hippie destination for artists, actors and the international jet-set, as well a liberal mecca for gay entertainment.

Today it heaves with honeymooners, hedonists of all ages and a phalanx of celebrities. Oligarchs and A-listers pack their superyachts in the harbour while the likes of Tom Hanks and jeweller David Morris own villas perched on rocky hillsides. Clusters of Kardashians are photographed frolicking on the island&rsquos golden beaches each summer and this year, Lindsay Lohan lent her name to a beach club.

Mykonos is a town that never sleeps and when the sun goes down, the music goes up at open-air clubs and round-the-clock restaurants, while houses on the hillside light up like a string of fairy lights. However, the glamour and nightlife is only a small slither of this island&rsquos charm. The Instagram-famous, main town, Chora, is a chalky white labyrinth of cubic buildings twisting, cobblestone streets and Byzantine chapels, dripping in pretty bougainvillea.

There are only 30 taxis on the island meaning that most visitors rent a car or moped, or make use of the regular buses, which shuttle partygoers to beach clubs localised on the outskirts of the island.

Whether you go to Mykonos for the glittering sand and oceanfront cocktails for the luxury hotels and private infinity pools the rosé-fuelled long lunches or all-night-long parties, you&rsquoll find a rhythm to suit your groove.

Wo übernachten

Mykonos is refreshingly absent of global hotel chains and instead offers home-grown boutique boltholes. The family-run Myconian Collection Hotels & Resorts group is responsible for nine leading luxury hotels on the island. The latest addition to this cool conglomerate is Myconian Kyma, one of the group's Design Hotels. It is perfectly positioned within walking distance of the town, but far enough away to ensure peace and quiet when needed.

The clue is in the name of this Design Hotel, curated by Galal Mahmoud. Traditional Cycladic architecture is enlivened by contemporary artwork, sculptural chandeliers, bespoke ceramics and colourful, retro furnishings.

Sea-facing, light-filled rooms offer panoramic views over Mykonos, while the hotel pool is perfect for sybaritic lounging during the day, often accompanied by laidback live music. Upgrade to a Horizon suite for a private pool, basking in sunshine.

In the Noa Oyster Bar & Grill restaurant, hot pink furnishings and wall-to-wall sea views provide a serene and stylish backdrop for breakfast, which is an extensive and vibrant bounty of cold meats, fruit, Greek delicacies and cooked options. In the evening, grilled steak and seafood spearhead the dinner menu, cooked with flair and expertise.

Myconian Kyma is next door to sister hotel, Korali & Naia and guests can use the facilities in either hotel. Both share an adults-only spa with a quintet of indoor therapy pools, in addition to a generous treatment menu.

Wo sollen wir essen

Historically, Greece is not known for its food or wine. In recent years however, Mykonos has welcomed a diverse dining scene that now rivals any of its European counterparts. Relaxed restaurants are dotted all along the harbour serving freshly caught seafood, while calamari at Kiki&rsquos Tavern is worth the queue for a table.

Dine under an overhanging canopy of bougainvillea at Avra, which strikes the balance between buzz and romance watch the sun set at Remezzo or venture to the regaled Hippie Fish, adjoined to the relaxed and beautiful Agios Ioannis beach. London&rsquos Hakkasan has an offshoot in the heart of the old town coined Ling Ling Mykonos, serving Cantonese fine dining in a glittering open-air courtyard.

Beach Clubs

There are 25 sweeping sandy beaches across Mykonos, from the secluded shores of Agios Sostis to the pleasure-seeking Paradise and, even greater, Super Paradise.

No trip to Mykonos is complete without a trip to Scorpios, so-called after the private Greek island owned by Aristotle Onassis and playfully referred to by holidaymakers as Soho House on the beach. Head here in the afternoon for a laidback lunch overlooking crashing waves before lolling on hammocks and driftwood beds, or unwinding in a yoga workshop. In the evening, DJs takeover as the sun falls and a Med-meets-Burning Man vibe takes hold.

The likes of Emily Ratajkowski, the Hadid sisters and Lewis Hamilton have been spotted at Nammos, a magnum-fuelled playground where lunch can cost more than your hotel room. This summer, it expanded by opening Nammos Village, an upscale shopping village within bottle-popping distance of the beachside restaurant.


Schau das Video: Mykonos Luxury Travel Vlog 2019 Nightlife, Beaches, and Food