Neue Rezepte

Die beste Bier-Diashow der Welt

Die beste Bier-Diashow der Welt


8. Passionsfrucht und Drachenfrucht Berliner Weisse

Gebraut von Cigar City Brewing
Stil: Berliner Weisse
Herkunft: Tampa, Florida.

Ein einzigartiges Bier in der Liste wird dadurch noch spannender, dass es sich um eine Pilotserie handelt und noch nicht veröffentlicht wurde. Optisch soll nichts mit Cigar Citys Passionfruit und Dragonfruit Berliner Weisse zu vergleichen sein. Ein RateBeer-Verkoster beschrieb es als "Sci-Fi-Getränk", als er sich selbst eine leuchtende neonpinke Probe einschenkte. Das Aroma soll so seltsam wie die Farbe sein, mit einem Geschmack und Geruch von exotischen Früchten. Diejenigen, die es ausprobiert haben, schwärmen davon und sagen, dass sie es kaum erwarten können, dass es offiziell veröffentlicht wird.

7. Plinius der Jüngere von Russian River

Gebraut von Russian River Brewing
Stil: Imperial / Triple India Pale Ale
Herkunft: Santa Rosa, Kalifornien.

Russian River nannte seine Doppel-IPA "Plinius der Ältere" nach dem römischen Gelehrten und Naturforscher, der die Hopfenpflanze zuerst benannte und studierte. Plinius der Jüngere war sein Adoptivsohn, daher scheint es passend, dass dies der Name der dreifachen IPA von Russian River ist. Es ist fast ein echtes Dreifach-IPA, mit der dreifachen Hopfenmenge als ein normales IPA.

Dieses Bier ist vollmundig, mit Hopfencharakter in der Nase und durchgehend. Es ist auch täuschend gut ausbalanciert und glatt. Aufgrund der zeit- und platz- und kostenintensiven Herstellung ist sie jedoch nur einmal im Jahr für zwei Wochen im Februar erhältlich. Es ist bekannt, dass das Bier am Tag der Veröffentlichung ausverkauft ist. Die Verbraucher halten es jedoch für die Aufregung wert, da viele behaupten, stundenlang in der Schlange gestanden zu haben, um etwas zu bekommen.

6. Bells Hopslam

Gebraut von Bells Brewery
Stil: Imperial / Doppel-IPA
Herkunft: Kalamazoo, Mich.

Bell's Brewery wurde 1985 gegründet und hat sich zu einer regionalen Craft Brewery entwickelt, die mehr als 100 Mitarbeiter in 18 Staaten beschäftigt. Der Hopslam der Brauerei, der den sechsten Platz belegt, beginnt mit sechs Hopfensorten, die dem Sudkessel hinzugefügt werden, und gipfelt in einer massiven Zugabe von Trockenhopfen von Simcoe-Hopfen. Dieser Hopfen aus dem pazifischen Nordwesten wurde aufgrund seiner aromatischen Qualitäten ausgewählt und trägt zu einer scharfen Mischung aus Grapefruit, Steinobst und blumigen Noten bei. Eine großzügige Malznote und ein solider Klecks Honig sorgen für gerade genug Körper, um das Gleichgewicht in Schach zu halten und ein tiefes Gold zu ergießen.

5. Rocheforts Trappisten 10

Gebraut von Brasserie Rochefort
Stil: Abt/Quadrupel
Herkunft: Rochefort, Belgien

Trappistes 10, das beste Produkt Belgiens und ein Konkurrent von Westvleteren 12, ist das Spitzenprodukt der Brauerei Rochefort. Ursprünglich ein 1230 gegründetes Kloster, können die heutigen Gebäude bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Der Standort begann 1595 mit der Herstellung von Bier. Dieses Bier hat eine dunkle Farbe und schmeckt nach Pflaumen, Rosinen und schwarzen Johannisbeeren.

4. Gründer KBS (Kentucky Breakfast Stout)

Gebraut von Founders Brewing
Stil: Imperial Breakfast Stout
Herkunft: Grand Rapids, Michigan.

Mike Stevens und Dave Engbers kündigten ihre Hauptjobs und fielen kurz vor dem Bankrott, um die Biersorten herzustellen, für die sie leidenschaftlich waren. Glücklicherweise hat sich das Spiel gelohnt. Founders' KBS wird von den Brauern als kaiserliches Stout beschrieben, das mit einer großen Menge Kaffee und Schokolade gebraut und dann ein Jahr lang in Eichen-Bourbonfässern höhlengereift wird, um sicherzustellen, dass seine Bourbon-Untertöne durchkommen: Eine Kombination, die "Ihren Geschmack treffen" wird Knospen quietschen", sagt das Unternehmen. Die Verbraucher scheinen zuzustimmen, wobei KBS mit 100 für Geschmack und 99 für Stil auf Platz vier der Liste steht.

3. Seltenes Bourbon County Stout (im Ruhestand)

Getty Images

Früher von der Goose Island Beer Company gebraut
Stil: Imperial Stout
Herkunft: Chicago

1988 von John Hall gegründet, war der Goose Island Brewpub einer der ersten Hersteller von Craft Beer in Chicago. Hall weckte das Interesse an Craft Beer, indem er es den Verbrauchern in seinem Brauhaus ermöglichte, den Brauprozess zu beobachten. Die Brauerei war erfolgreich und führte zu einer größeren Brauerei, die er eröffnete, um mit der Nachfrage Schritt zu halten. Goose Island Bourbon County Stout wurde 2008 gebraut und zwei Jahre lang in 23-jährigen Pappy Van Winkle Barrels gereift. Eine echte Rarität, jede Flasche dieses Bieres hat eine eigene Nummer und ist nun endgültig im Ruhestand. Verkoster bei RateBeer begrüßen die Aromen von Kaffee, Vanille und Schokolade.

2. Närke Kaggen Stormaktsporter

Gebraut von Närke Kulturbryggeri
Stil: Imperial Stout
Herkunft: Örebro, Schweden

Seit 2011 im Ruhestand, wird Narke Kaggen Stormktsporter von der Brauerei als kaiserliches Starkbier beschrieben, mit Heidehonig gebraut und zweieinhalb Monate in Eichenfässern gereift. Es hat ein sehr dunkles Braun und wird von denen, die es probiert haben, als zweitbestes Bier des Jahres 2012 bewertet und als "flüssige Perfektion" beschrieben.

1. Westvleteren 12

Gebraut von Westvleteren Abdij St. Sixtus
Stil: Abt/Quadrupel
Herkunft: Westvleteren, Belgien

Die kleine Abtei St. Sixtus von Westvleteren zieht Tausende von Pilgern aus der ganzen Welt an, nicht zum Beten, sondern zum Trinken. Das Kloster ist berühmt für die Herstellung des besten Bieres der Welt: Westvleteren 12.

Westvleteren hat die kleinste Produktion aller Trappistenbrauereien, wobei die Mönche darum bitten, dass ihr Bier nicht außerhalb des Klosters weiterverkauft wird. Nr. 12 wurde 1940 eingeführt und ist so beliebt und wird in so kleinen Mengen hergestellt, dass die Website warnt, dass die Leitung höchstwahrscheinlich besetzt sein wird, wenn Sie anrufen, um eine Reservierung vorzunehmen, um das Bier zu kaufen.

Dennoch ist es eine Verbesserung gegenüber dem alten System, bei dem Autos kilometerweit draußen aufgereiht waren, ohne dass es garantiert wurde, das Bier zu bekommen. Das Bier wird von Verkostern insgesamt und für seinen Stil mit 100 bewertet. Mittelbraun gießend, mit wenig Schaum und dem Aroma dunkler Früchte, wird es von Liebhabern als komplexes Bier beschrieben, das seinem Ruf als das beste der Welt gerecht wird.


Die 21 besten Biere, die Sie in Ihrem lokalen Geschäft kaufen können

Von heimisch bis importiert, nicht alle der besten Biere sind unmöglich zu finden.

Das bestbewertete Bier der Welt, laut Bieranwalt , ist das Toppling Goliath Kentucky Brunch Brand Stout. Trotzdem viel Glück beim Finden. Wie Esquire Das im Fass gereifte Kaffeestout wird nur etwa einmal im Jahr herausgebracht, 300 bis 400 Flaschen auf einmal, und zwar direkt aus der Brauerei in Decorah, Iowa.

Wenn eine Reise nach Iowa, die mit der Veröffentlichung zusammenfällt, für Sie nicht in Frage kommt, haben Sie keine Angst. Es gibt viele Biere, die leicht zugänglich sind, entweder über ein Online-Portal wie Drizly oder in Ihrem örtlichen Lebensmittel- oder Spirituosengeschäft. Um herauszufinden, wie Sie das beste Gebräu finden, Stadt & Land zwei Bierexperten konsultiert:

Greg Engert ist Beverage Director & Partner der Neighborhood Restaurant Group, die 22 unabhängige Restaurants und Bars betreibt, darunter die Craft-Beer-Bars ChurchKey in Washington, D.C. und The Grand Delancey. Engert, der sich für "konsequent exzellente, standhaft zuverlässige, leicht verfügbare und geradezu erschwingliche amerikanische Craft Brews" entschieden hat, wurde von der James Beard Foundation für &bdquoOutstanding Wine & Spirits Professional&rdquo nominiert und Essen & Wein ernannte ihn zum ersten &ldquoSommelier des Jahres.&rdquo

Tom Peters ist der Besitzer von Philadelphias legendärem Monk's Café. Peters begann 1980 in der Gastronomie in Philadelphia als Kellner, Barkeeper, Gastgeber, Küchenchef, Souschef, Küchenchef, Konditor und General Manager, bevor er 1997 das Monk&rsquos Café eröffnete. Der bekannte Bierautor Michael Jackson nannte Monk&rsquos &ldquoSimply the best Belgian Café in den Vereinigten Staaten", und Alles über Bier Das Magazin nannte es einen der fünf besten Orte der Welt, um ein Bier zu trinken. Peters gründete die Philly Beer Week, die allererste Beer Week der Welt, und ist viermaliger Semifinalist der James Beard Foundation.

Es genügt zu sagen, dass diese beiden wissen, wie man ein leckeres Gebräu findet, egal ob Sie ein leichtes oder handwerkliches Bier oder vielleicht nur ein Pale Ale oder ein IPA suchen. Hier sind ihre Tipps.

"Knochentrocken und hopfengetrieben liefert Pivo spritzige Spritzigkeit und erdige Bitterkeit zusammen mit einladenden Aromen von frischen Schnittblumen und Zitronenbonbons."&mdashGreg

"Der amerikanische Brauer Matt Brynildson von Firestone Walker hat dem tschechischen Pils seine Note verliehen, indem er es nach kalifornischer Art aufhoppelte. Eine der besten weit verbreiteten amerikanischen Interpretationen von tschechischem Pils, ein Stil, der am besten frisch getrunken wird."&mdashTom

"Dies ist ein ausgewogenes Gebräu, das ein nuanciertes Zusammenspiel von Brotmalz und Kräuterhopfen liefert. Dortmunder Gold ist sauber, erfrischend und zerbrechlich, selbst bei fast 6% vol."&mdashGreg

"Malzgetriebene Karamell- und Toastnoten geben diesem hopfigen Ale ein reiches Rückgrat. Erwarten Sie Wellen von Pinien-, Zitrus- und harzigen Hopfenaromen zusammen mit einem kräftigen und bitteren Abgang."&mdashGreg

"Dieses klassische Bier war eines der ersten hopfigen Biere, das viele Menschen jemals hatten, und ist bis heute die Definition des Pale Ale-Stils der Westküste. Erfrischend bitter, mit ausgewogenem Malz. Großartig zu würzigem Essen. Es ist das eine Bier, das immer in meinem Kühlschrank."&ndashTom

"Two Hearted explodiert aus dem Glas mit fruchtigen Aromen von Orangenschale, Grapefruit und Mandarine, unterlegt von einem Hauch Pinie. Der Körper ist schlank und ausgewogen und zeigt eine zurückhaltende Bitterkeit, die diesen IPA hervorragend trinkbar macht."&mdashGreg

„Sierra Nevadas Einstieg in das überfüllte Feld der dunstigen IPAs ist bemerkenswert konsistent, weit verbreitet und geradezu köstlich. Cremig, leicht süß und sanft bitter, dieses Gebräu ist voll von saftigem Fruchtgeschmack mit Ananas-, Aprikosen- und Zitrusnoten. "&mdashGreg

„Lagunitas DayTime IPA ist nicht nur ein kalorienarmes Gebräu, sondern seit seinem Debüt im Jahr 2010 beeindruckend geblieben. Vollmundig und hopfig bringt dieses IPA einen kräftigen Zitrus-Hopfen-Charakter zusammen mit einer erfrischenden Malzbasis.“&mdashGreg

"Das einzige trocken gehopfte Trappistenbier, dieses raffinierte belgische Gebräu ist eine Klasse für sich. Ein Hauch von Brettanomyces-Hefe verleiht dem Geschmacksprofil einen unverwechselbaren Auftrieb und Kontrast zum hellen Röstmalz und der weichen Adstringenz des Hopfens. Dieses Bier altert gut ."&ndashTom

"Gereift in massiven Eichenfässern, Foeders genannt, erhält dieses belgische Pale Ale eine herbe Qualität durch die Mikrobiota, die in den Holzfassdauben lebt. Anders als Pale Ales nach amerikanischer Art zeichnet es sich nicht durch eine hopfige Bitterkeit aus, sondern einen trockenen, komplexen Biss, der an Champagner."&ndashTom

"Das Saison Dupont wird von der Brasserie Dupont in der belgischen Landschaft in der Nähe von Frankreich gebraut und ist das maßgebende Farmhouse Ale, das Brauer auf der ganzen Welt inspiriert hat. Pfeffriger Hopfen in Nase und Gaumen und reichhaltige, fruchtige Ester definieren dieses Gebräu, dessen Name "Saison" bedeutet Stil wurde für den Verzehr in den heißen Sommermonaten gebraut, als das Brauen historisch nicht möglich war."&mdashTom

„Diese belgische Trappistenabtei erfand den Triple-Stil, ein goldenes Ale mit fruchtigen Estern, das ursprünglich für den Verkauf gebraut wurde, um den Betrieb der Abtei zu unterstützen. Westmalle ist das erste bemerkenswerte Triple und sicherlich das beste weit verbreitete Triple mit Noten von Steinobst trockener, hopfiger Abgang&mdashnicht süß wie viele Nachahmer."&mdashTom

"Seit 25 Jahren ist Allagash White der Maßstab für Witbier nach belgischer Art in den USA und darüber hinaus. Hell, durstlöschend und leicht süß kombiniert dieses Weizenbräu warme Gewürze mit einem zitronigen Geschmack und einem sanften pfeffrigen Biss."&mdashGreg

"Mit einem Hauch Orangenschale und Koriander im klassischen belgischen Wit-Stil gebraut, ist dieses dunstige Weizenbier noch besser als die in Belgien gebraute Originale. Am Gaumen weich, aber nicht schlaff, ist Allagash White super erfrischend und alkoholarm, um hab ein paar."&ndashTom

"SeaQuench verschmilzt alle Arten von pikanten Limetten (schwarze Limetten, Limettenschale, Limettensaft) mit einem großzügigen Klecks Koriander plus Meersalz und schichtet es auf eine saubere, weizenartige Basis, um den Inbegriff des Ganzjahres-Crushers zu schaffen."&mdashGreg

"Obwohl dieser Remix mit satten 9,5% ABV erreicht wird, hält die verlockende Säure alles spritzig und hell, während Aromen von Banane, Rum, Apfel, Zitrone und Nelke dem Bier Komplexität verleihen."&mdashGreg

"Das Monk's Cafe Flemish Sour Ale, das von Van Steenberge außerhalb von Gent, Belgien, gebraut wurde, ist ein definitives 'Oude Bruin' oder Flandern-Rotbier. Es erinnert an einen Kirsch-Gefechtskopf mit laktischer Säure und einem Hauch von Malzsüße und ist eine großartige Einführung des riesigen Auswahl an Bieren, die allgemein als "sauer" eingestuft werden."&mdashTom

"Rochefort 10 wird oft als eines der 'besten Biere der Welt' bezeichnet", aber die 8 hat vielleicht noch mehr Nuancen. In einem belgischen Trappistenkloster gebraut, ist dies ein alkoholreiches, brotiges und reichhaltiges Gebräu mit karamellisierten Toffee-Noten. "&mdashTom

"Reich und doch zurückhaltend liefert Black Butte kräftige Noten von Schokolade, Lakritz, Feige und gebranntem Karamell, alles in einem seidig glatten Paket."&mdashGreg

"Dieses seidig-weiche Stout ist reich an Haferflocken und trocken, kräftig und klassisch englisch. Ein treuer Begleiter, der nie aus der Mode kommt."&mdashTom

"Dieses mittlerweile klassische Brown Ale ist cremig und rund am Gaumen mit einem trockenen, bittersüßen Abgang

"Der Schlüssel zur Suche nach einem kalorienarmen Bier ist nicht die Suche nach massenproduzierten ultraleichten Bieren, die auf das Brauen von Zusatzstoffen wie Reis angewiesen sind, um dünnes, schnell zubereitetes, geschmackloses Bier herzustellen. Suchen Sie stattdessen nach korrekt hergestelltem Vollkornbier mit niedrigem Gehalt in Alkohol, wie Brasserie de la Senne&rsquos Taras Boulba. Dies ist ein belgisches Pale Ale, das in Brüssel gebraut wird, 4,2% Vol. und 135 Kalorien pro 12-Unzen-Flasche , weit verbreitetes Bier ist erforderlich, das Irish Dry Stout Guinness hat etwa 125 Kalorien pro 12 Unzen und auch etwa 4,2 % vol."&mdashTom

"Bei diesem saisonalen Stout dreht sich alles darum, an einem verschneiten Abend am Kamin zu sitzen und dieses massive Bier aus einem Snifter zu genießen. Es geht um den reichlichen Einsatz von Malz. Bei Kellertemperatur kommen Noten von Espresso und bittersüßer Schokolade durch . Dieses Bier altert sehr gut."&mdashTom


10 würzige, chilenische Biere, die wir lieben

Bosheit ist ein grausames Gefühl, ein kalkulierter Wunsch, zu beleidigen, zu ärgern oder zu verletzen. Aber der Mensch ist ein seltsames Wesen. Manche suchen bereitwillig nach Schmerz und finden Freude, wo andere Tränen verspüren. Und dann gibt es diejenigen, die es lieben, Bosheit zu verteilen, wie die köstliche, boshafte Crew von Michigans Founders Brewing.

Während die traditionsreiche Grand Rapids-Brauerei am besten für ihr zitrusartiges Centennial IPA, das zwanghaft süffige All Day IPA und das im Fass gereifte Kentucky Breakfast Stout bekannt ist, ist sie stolz auf Spite – eine rotierende Reihe von Pale Ales mit Paprika und gelegentlich in Eichenfässern gereift. Die Brauerei hat mit fast jedem unter der Sonne gereiften Chili experimentiert, von unbeschwerten Poblanos über würzige Serranos bis hin zu lippenverbrennenden Habaneros.

„Wenn du etwas namens Habanero Spite machen willst, muss es heiß sein“, sagt Jason Heystek, die „Leadgitarre“ der Produktionsplanung, die Chilis oft von Bauernmärkten bezieht. "Sie können vielleicht nur zwei Unzen trinken, aber es werden interessante zwei Unzen sein."

Da die Amerikaner zunehmend auf die brennbaren Aromen der thailändischen und Sichuan-Küche setzen – ganz zu schweigen von Sriracha – haben auch Craft Brewer die Flammen angenommen und kalte Biere mit ernsthafter Verbrennung hergestellt. In Illinois stellt Bent River das Jalapeño Pale Ale her, während Oregons Rogue das rauchige, bernsteinfarbene Chipotle Ale herstellt. Anderswo macht Twisted Pine aus Colorado seine Ghost Face Killah mit gefährlich scharfem Bhut Jolokias (auch bekannt als "Geisterpfeffer"), während Elevator Brewing aus Ohio den Einsatz erhöht, indem es auch Trinidad Moruga Scorpion zu seinem Ghost Scorpion Lager hinzufügt. „Wir…sagen den Leuten, das Zeug nicht zu trinken“, Elevator Owner Dick Stevens erzählte dem Akron-Leuchtfeuer-Tagebuch.

Aber nicht alle Pfefferbiere müssen trickreiche Mutproben sein. Habaneros haben eine inhärente Süße, die Founders in seinem starken, von Salsa inspirierten Mango Magnifico verwendet. „Sie erhalten diese helle, frische Fruchtigkeit und nur ein bisschen Wärme“, sagt Heystek. „Wenn Sie sich nicht darauf konzentrieren, ein ausgewogenes, trinkbares Ding herzustellen, was zum Teufel tun Sie dann?“

Hier sind 10 mit Chili angeheizte Biere, die es wert sind, verbrannt zu werden. Lassen Sie den Trinker wie immer aufpassen.


Die 36 besten Biere, die Sie online oder in Ihrem Geschäft vor Ort kaufen können

Wir haben alles: Mainstream-Biere, IPAs mit Kultstatus, innovative Craft-Stouts und mehr.

Es wird schon eine Weile gebraut, aber an dieser Stelle kann man mit Sicherheit sagen: Wir befinden uns im goldenen Zeitalter des Bieres. Und das bedeutet, dass es eine großartige Zeit ist, Ihren Horizont zu erweitern und Ihre Favoriten zu umarmen und mehr über sie zu erfahren oder völlig neue Stile zu entdecken. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir 37 der besten Biere zusammengestellt, die Sie derzeit genießen können. Von Mainstream-Lagern und historischen belgischen Ales bis hin zu Kultstatus-IPAs und innovativen Craft-Stouts sind dies die Hits: die Flaggschiff-Biere, die Genre-begründenden Biere, die experimentellen Biere, die sich durchgesetzt haben.

Was ist mehr? Es ist einfacher denn je, neue und alte Flaschen und Dosen auszuprobieren, ohne das Haus zu verlassen. Kaufen Sie alle unsere Picks direkt hier und lassen Sie sie sich direkt nach Hause liefern. Fertig, fertig, Prost!

Suchen Sie etwas Konkreteres? Schauen Sie sich unsere Lieblings-Low-Carb-Biere und irischen Sorten an. Oder dürfen wir Sie für ein paar Rezepte interessieren? Diese drei sind Dauerbrenner: Fisch im Bierteig, Bier-Käse-Dip und Bierdosen-Hühnchen.

Mexikanische Lagerbiere sind ein Klassiker bei warmem Wetter, und nur wenige haben sich so bewährt wie Modelo Especial. Dieser ikonische Favorit ist ein leuchtendes Beispiel dafür, was mexikanische Lagerbiere großartig macht. Mexikanische Brautraditionen haben den Wiener Lagerstil zu etwas Einzigartigem gemacht &ndash subtil toasty und karamellig mit einem trockenen Abgang, der knackig bleibt. Wenn Sie zu Ihren Tacos oder Ihren Grillabenden kein Modelo Especial trinken, machen Sie es falsch.

Ein weiterer erfrischender einfacher Trinker ist Miller High Life. Dieses Lagerbier gibt es seit 1903 und ist ein Schlüsselstück der amerikanischen Biergeschichte. Selbst wenn Sie nicht alt genug sind, um die Werbespots aus erster Hand zu sehen, erinnern Sie sich an den Jingle aus den 1970er Jahren: "Wenn Sie die Zeit haben, haben wir das Bier." High Life ist so sauber und einfach, dass selbst Craft-Beer- und Cocktail-Profis es zu ihrem bevorzugten Mainstream-Gebräu zählen, und seine "Champagne of Beers"-Identität ist ein liebenswertes Spiel mit dem High-Low-Konzept. Von Tagestreffen bis hin zu Barbesuchen am späten Abend ist Miller High Life ein vertrauter Komfort.

Big Beer, auch bekannt als Budweiser und Coors, wird am häufigsten mit leichten Lagerbieren in Verbindung gebracht. Handwerksbrauereien stellen sie jedoch auch her, und die Ergebnisse sind in der Regel noch besser. Das Nite Lite Craft Light Lager von Night Shift Brewing in Massachusetts verwandelte Anti-Light-Lager-Craft-Fans. Das Nite Lite ist ein Lagerbier in seiner saubersten, ausgewogensten und sprudelndsten Form.

Nur wenige Biere können eine Geschichte vorweisen, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht, aber so legendär ist das rein perfekte Pilsner Urquell. Es wird in Pilsen in der Tschechischen Republik hergestellt, einer Stadt, die für ihr weiches Wasser bekannt ist, das dem klassischen tschechischen Pils einen schönen, runden Abschluss verleiht. Pilsner Urquell wird seit 1842 hergestellt und ist mit Abstand die bekannteste und beliebteste Iteration des Stils.

Nicht alle Lager sind hell. Ein Schwarzbier ist ein traditioneller deutscher Stil, der die leicht zu trinkende Natur eines Lagers (sauber, alkoholarm) mit dem komplexen Geschmacksprofil eines Porters oder Stouts (Röstung, Kaffee, Schokolade) kombiniert. Es ist im Wesentlichen ein dunkles Lagerbier und wird manchmal auch genannt. Einer der ursprünglichen Hersteller von Schwarzbier ist Köstritzer, der seit 1543 in Deutschland braut.

Die Klosterbrauerei Weihenstephan ist eine der ältesten der Welt und wurde 1040 gegründet. Ihr Hefe-Weißbier strotzt nur so vor Geschichte und die besonderen Aromen eines deutschen Weißbiers von Banane und Nelke. Es ist auch ein absoluter Vorreiter, wenn es um Deutschlands Biere geht. Das Gesetz des Landes von 1516 verlangt, dass deutsches Bier nur aus Wasser, Hopfen und Gerste (und später, als Gärung verstanden wurde, Hefe) hergestellt werden darf. bis Georg Schneider 1872 eine Dispens erwarb und gewerbliche Brauereien mit der Herstellung von Weißbieren begannen.

Schönfferhofer's Grapefruit Hefeweizen ist eine frische und erfrischende Variante des essentiellen deutschen Weißbiers für alle, die ein fruchtiges Bier genießen. Die Brauerei stellte 2007 das erste Grapefruit-Hefeweizen her. Dieses Bier ist halb Hefeweizen, halb Grapefruit, so dass diese Bananen-, Nelken- und Brotaromen mit herben Zitrusfrüchten aufgehellt werden. Obwohl es für sich alleine köstlich ist, ist es auch eine großartige Basis für Biercocktails.

Bell's Brewery in Michigan wurde mit dem Oberon Ale schnell zum Urvater der amerikanischen Herangehensweise an Weißbiere. Amerikanische Weizenbier haben nicht die Bananen- und Nelkenaromen deutscher Versionen, sondern spielen die Weizenigkeit mit dezenten Fruchtaromen und einem Hauch von Hopfenwürze auf. Bell's Oberon ist so beliebt, dass jedes Jahr, wenn es auf den Markt kommt, die Brauerei und die Bars und Geschäfte, die das Bier führen, mit Veranstaltungen und Partys feiern, es gibt sogar einen Feiertag dafür.

Die kalifornische Lagunitas Brewing Co. ist berühmt für ihr IPA, aber die Brauerei hat ein weiteres Flaggschiff-Bier, das Fans lieben. Lagunitas bringt das amerikanische Weizenbier mit dem Little Sumpin' Sumpin' Ale noch einen Schritt weiter, einem Bier, das den Weizenstil mit einer hopfigen Note in kühneres Terrain bringt.

Das Fat Tire Amber Ale ist so etwas wie ein Liebling der Bierindustrie. Colorados New Belgium Brewing war einer der ersten Wegbereiter für das, was wir heute als Craft Beer kennen, und Mitbegründer Kim Jordan wird als wichtiger Wegbereiter in einer historisch männerdominierten Branche verehrt. Der Fat Tire ist nach der Radreise von Jordan und seinem Partner Jeff Lebesch benannt, die sie zur Eröffnung einer Brauerei inspirierte, und war eines der ersten beiden Biere, die sie 1991 verkauften. seitdem ausgewogene Amber Ales.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 hat Yazoo eine lebendige Bierszene in Nashville inspiriert. Das Dos Perros Ale ist eines seiner beliebten Flaggschiff-Gebräue. Es ist eine mexikanische Version des Brown Ale, das erstmals im 17. Jahrhundert in England hergestellt wurde. Dos Perros nagelt den nussigen Malzcharakter des Brown Ale mit einem Hauch von Schokolade auf den Punkt, lockert die Dinge jedoch auf, wie es mexikanische Brauer häufig mit Maisflocken für eine perfekte Balance tun.

Wenn Sie nach etwas Geradlinigem suchen, ist Newcastle Brown Ale wie das Brown-Ale-Aushängeschild. Das englische Bier wird seit 1927 gebraut und ist ein unverzichtbarer Klassiker, auf den Sie sich verlassen können, wenn Sie ihn auf der Speisekarte sehen. Mit hellen und kristallklaren Malzen gebraut, ist er leicht und brotig mit einem Hauch von Nuss und Trockenfrüchten.

Heute ist die belgische Bierszene sehr vielfältig zwischen unabhängigen Brauereien und Trappistenbrauereien (bestimmte Abteien, die Bier herstellen), die wunderschöne Interpretationen ikonischer Stile hervorbringen. In jüngerer Zeit, wie im 20. Jahrhundert, versuchten belgische Brauer, mit leichteren Stilen mit deutschen und tschechischen Lagern zu konkurrieren, und das blonde Ale war geboren. Das Leffe Blonde Ale ist die klassischste, bekannteste und beliebteste Version des sprudelnden, körnig-süßen, orange- und zitronigen und manchmal ein wenig würzigen Stils.

Chimay's Grande Reserve ist für alle, die sich ein wenig schick fühlen. Diesen Korken zu knallen ist das Äquivalent eines Bieres, eine schöne Flasche Champagner zu knallen. Das Grande Reserve ist ein belgisches Strong Ale, das ein Bouquet aus Karamell, Toast, Pflaume, Feige, Rosinen, Pfeffer und Parfümnoten mit einer feuchten Wärme bietet. Chimay ist auch ein Beispiel für eine belgische Trappistenbrauerei und eine von 14 auf der ganzen Welt.

Für eine moderne amerikanische Version von Farmhouse Ales (mehr dazu in einer Sekunde) wenden Sie sich an die Two Roads Brewing Company in Connecticut. Ihre Kompetenz zeigt sich im leichten, fruchtig-würzigen Workers' Comp. Nun zur Geschichte: Farmhouse Ales wurden im Winter und dann mit übrig gebliebenen Ernten gebraut Saisonniere, oder Saisonarbeiter, tranken sie im Sommer. Daher kommt der Name einer Untergruppe von Farmhouse Ales, Saisons. Farmhouse Ales sind eine lose Kategorie, werden aber oft durch herbe und funky Aromen mit einer knackigen Trockenheit identifiziert, die super erfrischend ist.

Pennsylvania's Victory Brewing macht eine der beliebtesten Interpretationen des belgischen Tripels, der normalerweise fruchtig und würzig und mit 7,5-9,5% Vol. auf der stärkeren Seite ist. Golden Monkey enthält Noten von Banane, Nelke, Orange und erdigem Hopfen mit einem trockenen Abgang. Es wird seit 1997 hergestellt und setzte die Messlatte für amerikanische Brauereien, um belgische Biere zu probieren.

Ommegangs Drei Philosophen ist ein besonderer Leckerbissen. Es ist eine Mischung aus zwei Stilen: einem Kriek und einem Quadrupel. Ein Kriek ist ein Lambic (mehr dazu auf der nächsten Folie) aus Kirschen, und ein Quadrupel ist ein starkes, dunkles belgisches Ale mit Karamell-, Melasse-, Brot- und Pfefferaromen. Die Combo ist eine schöne amerikanische Variante eines belgischen Klassikers, der nach braunem Zucker, dunklen Früchten, Schokolade, Karamell, Vanille und natürlich Kirschen riecht und schmeckt.

Okay, reden wir über Lambics. Lambics werden aus Kirschen (das ist der Kriek), Himbeeren, Pfirsichen und mehr für eine süße Interpretation des ursprünglichen Stils hergestellt. Eine der bekanntesten und beliebtesten Versionen ist eine Himbeer-Version: Lindemans Framboise. Es ist süß und saftig (und nur 2,5% Alkohol!) mit einer knackigen Kohlensäure. Und weil Lambics spontan fermentiert werden, ist der Endgeschmack unvorhersehbar, aber normalerweise herb, funky und trocken.

Collective Arts Brewing ist eine kanadische Brauerei, die dafür bekannt ist, eine Mischung aus Kunst und Bier zu betonen, daher ist es keine Überraschung, dass sie kreativ wurden. Ihre Guava Gose ist eine der aufregendsten Interpretationen des Stils, ein üppiger tropischer Urlaub in einer Dose. Es wird mit gemälzter Gerste und gemälztem Weizen zusammen mit Koriander und salzigem Wasser gebraut, um einen herben, funky, knackigen und ja, ein wenig salzigen Abgang zu erzielen. Goses ist wie das Lambic eine beliebte Basis für die Zugabe von Früchten.

Springdale's Lavenade Tart Ale ist eine Berliner Weisse mit Lavendel und Zitrone. Er liegt mit seinem verträumt duftenden Charakter voll im Trend und ist mit seiner spritzigen, spritzigen Zitrone super erfrischend und ein Muss an warmen Tagen. Amerikanische Craft-Brauereien treiben die Entwicklung von deutsch und belgisch inspirierten Berliner Weißen weiter voran, einem herben, brotigen, alkoholarmen deutschen Stil, der auch häufig mit verschiedenen Fruchtzusätzen gewürzt wird.

Keine Liste der besten Biere wäre vollständig ohne das Anchor Steam Beer, das von Experten als das erste amerikanische Craft Beer angesehen wird. Anchor Brewing braute zum ersten Mal ihr Dampfbier, auch bekannt als California Common, 1896 in San Francisco. Sie tun dies noch heute und machen es zu einem der am längsten bestehenden kommerziellen Beispiele für einen originalen amerikanischen Bierstil. Commons, die "Dampfbiere" genannt werden, sind malzige, aber leichte und weiche bernsteinfarbene Biere. Anchor's Steam ist heute genauso erfrischend wie vor fast 125 Jahren.

Sierra Nevada ist ein Titan des amerikanischen Biers, der 1979 dazu beigetragen hat, Craft Beer auf die Landkarte zu bringen. Sie kennen sie wahrscheinlich für ihr Pale Ale, ein Bier, das für Craft-Neulinge zugänglich genug ist und nuanciert genug ist, um unter Brauern Kultstatus zu erlangen. Sein pinien- und zitrusartiger Hopfencharakter ebnete den Weg für Amerikas Liebesbeziehung mit dem IPA, während das Sierra Nevada Pale Ale für sich genommen ein Grundnahrungsmittel bleibt.

Während das Daisy Cutter Pale Ale von der Half Acre Beer Company im Vergleich zum Sierra Nevada Pale Ale ein handwerkliches Kind ist, hat es immer noch ein respektables Jahrzehnt hinter sich. Zehn Jahre machen ein Bier im Grunde zu einem weisen und verehrten Ältesten in der Welt des Craft-Brauens. Dieses in Chicago gebraute Pale Ale hat die ganze geile Hopfennote eines selbstbewussteren IPA, aber mit einem leichteren, glatteren Clip, was es zu einer zerbrechlicheren Quelle des Hopfengeschmacks macht.

Der India Pale Ale Stil wurde aus England geboren und schickte ihr helles Bier mit viel Hopfen nach Indien, der im 19. Jahrhundert als Konservierungsmittel diente. Heute ist es aufgrund seiner großen, kräftigen Aromen einer der beliebtesten Stile in den Vereinigten Staaten, und Jai Alai von Cigar City ist eine der beliebtesten Versionen dieses Stils. Benannt nach einem Spiel, das im spanischen Baskenland erfunden wurde, war Jai Alai in den vergangenen Jahren das meistverkaufte Bastel-Sixpack in amerikanischen Lebensmittelgeschäften.

Reden wir über West Coast vs. New England IPAs: West Coast IPAs sind näher an der ursprünglichen Form des Stils. Sie sind hell mit einem trockenen Abgang und vor allem einem Bouquet von kräuterigen, zitrusartigen, bitteren Hopfennoten. In jüngerer Zeit stellten Neuengland-IPAs eine weniger bittere Wiederholung des Stils dar. Sie sind dunstig und saftig, oft mit viel tropischem Fruchtcharakter und einer Smoothie-ähnlichen Qualität. Der Schluck Sunshine IPA der Brauerei Lawson's Finest Liquids aus Vermont ist das Beste aus beiden Welten. Aufgrund seiner tropischen Eigenschaften wird es oft als New England IPA oder NEIPA klassifiziert, aber es hat die blumige Hopfenqualität und den bitteren Schlag eines Westküsten-Takes.

Die Ithaca Flower Power IPA ist eine andere Form von West Coast meets Northeast für India Pale Ales. Der Brauer Jeff O'Neil hatte in mehreren Brauereien in der Bay Area gearbeitet und brachte sein Know-how bei der Entwicklung eines perfekten West Coast IPA nach New York, als er für Ithaca Beer Co. arbeitete. Flower Power gilt als eine der wichtigsten Biere in der Branche, weil es einen Westküstenstil eingeführt hat, der direkt im Osten gemacht wurde.

Die kalifornische Brauerei Bear Republic Brewing Co. brachte Racer 5 auf den Markt, als es in den USA nur 500 Brauereien gab. Es ebnete mit seinem Geschmacksprofil den Weg für amerikanische IPAs: Noten von Pinien und Zitrusfrüchten aus Cascade- und Chinook-Hopfen, ausbalanciert durch subtile Süße aus dem Malz.

Dies ist das Bier, das den ganzen Doppel-IPA-Trend auslöste. Plinius der Ältere von der kalifornischen Brauerei Russian River ist für Very Important Beer Moments verantwortlich: Dem Brauer und heutigen Besitzer (mit Frau Natalie) wird Vinne Cilurzo zugeschrieben, die doppelte IPA erfunden zu haben, die die IPA der Westküste auf ein höheres Maß an bitterer Bitterkeit gebracht hat. Plinius der Ältere hat auch die heutige Bier-Nerd-Kultur in Gang gebracht. Der Lebensstil, sich für Biere anzustellen, sie zu handeln, zu fotografieren und für Blogs und soziale Medien zu überprüfen, lässt sich im Wesentlichen auf das Hurra um die Veröffentlichungen von Plinius dem Älteren zurückführen, eine Aufregung, die bis heute nicht abgeklungen ist.

Apropos Bier-Nerd-Kultur: Wer ein IPA-Fan ist, kennt vielleicht den Kultstatus des Stils. King Sue ist ein Doppel-IPA von Toppling Goliath Brewing Co. in Decorah, IA. Die Brauerei hatte die Verbraucher mit ihrem IPA, Pseudo Sue, begeistert und für King Sue ihren Hopfen und ihre tropische Milchshake-Ness verdoppelt. Das Ergebnis ist ein ständig gesuchtes Gebräu, ein sofortiges Statussymbol für Ihren Instagram-Feed.

Heady Topper ist ein Doppel-IPA der Brauerei The Alchemist aus Vermont. So wie Racer 5 bei der Definition der West Coast IPA und Plinius der Ältere bei der Definition der Doppel-IPA half, half Heady Topper bei der Definition der verschwommenen Neuengland-IPA. Dieses Bier ist so gut und war in der Vergangenheit so schwer zu finden, dass es Social-Media-Accounts gibt, die sich dem Entdecken widmen, Leute steigen in Flugzeuge, wenn sie herausfinden, dass es irgendwo verkauft wird, und wenn die Brauerei eine Brauerei hatte, würden die Kunden es tun tatsächlich das Bier heimlich im Badezimmer abfüllen, um es zu verkaufen oder zu tauschen. Dieses Doppel-IPA ist genredefinierend und legendär. Befolgen Sie die Anweisungen der Dose und trinken Sie es ohne Glas.


Die beste Bier-Diashow der Welt - Rezepte

Sie verwenden einen veralteten Browser, der von der American Homebrewers Association nicht unterstützt wird.
Bitte erwägen Sie ein Upgrade!

Post teilen

Hinter jeder großen Brauerei stehen erfahrene Craft Brewer. Diese Männer und Frauen vergießen Blut, Schweiß und Tränen, um ihre Auswahl an traditionellen und experimentelleren Bieren auf unsere Gläser zu bringen. But what you might not know is many of these professional craft brewers had humble beginnings as homebrewers in their garages and backyards.

Since there are over 1.1 million Americans out there who brew beer at home, we reached out to craft brewers (and a few mead makers) all over the country to compile a list of commercial beer clone recipes.

Scanning this list, you’ll find a clone recipe from a craft brewery in every state, scaled down to a 5-10 gallon batch size so you can enjoy making these commercial clone beer recipes at your home brewery.

All the breweries featured here are small and independent craft brewers. The independent craft brewer seal is a helpful tool for you to easily identify and support #IndependentBeer. Learn more about small and independent craft breweries on CraftBeer.com.

Alabama

Back Forty Beer Co. Truck Stop Honey Brown Ale

Truck Stop Honey is Back Forty Beer Company’s flagship which won a Great American Beer Festival silver medal the same year it debuted in 2011! The wildflower honey gives this close to traditional English brown ale a slightly sweet finish.

Alaska

Denali Brewing Co. Mother Ale Blonde

Mother Ale is the lightest of Denali Brewing’s lineup of signature ales. This blonde ale is brewed with pilsner and wheat malts, hopped with American and European hops and fermented with lager yeast at warm ale temperatures.

Arizona

Pedal Haus Brewery Biere Blanche Belgian Witbier

A gold medal winner in the 2018 Great American Beer Festival, this traditional witbier from Pedal Haus Brewery features Moraccan orange peel and coriander.

Arkansas

Ozark Beer Co. Belgian Golden Ale

Ozark Beer Co. brews this tradiational Belgian golden with pilsen malt and noble hops that lend aromas of apples and pears. The perfectly timed hop additions makes it a light, dry and very refreshing homebrew.

Kalifornien

Ladyface Ale Companie La Grisette

La Grisette is a thirst-quenching Belgian farmhouse ale akin to saison, which earned Ladyface Ale Companie a silver in the 2018 Las Angeles International Beer Competition.

Colorado

Odell Brewing Company 90 Shilling Ale

Only the highest quality beers were taxed 90 shillings in the old Scottish taxing system! You’ll find this amber ale brilliantly refreshing and worth every shilling.

Connecticut

Two Roads Brewing Co. Worker’s Comp Farmhouse Ale

This beer is named for the concept of compensating migrant farm workers of yore with beer as part of their pay. Imagining these farms beers were brewed with a variety of surplus grains, Two Roads Brewing crafted this saison with a blend of grains for a subtle complexity.

Delaware

Crooked Hammock Brewery Haulin’ Oats Milk Stout

This dark roasted sweet stout is heavy in body and color but light in its mouthfeel thanks to rolled oats and lactose, providing an underlying sweetness that is sure to make your dreams come true.

Florida

Perfect Plain Brewing Co. Holy Spin American IPA

Dubbed the Holy Spin, the third spin of a vinyl record is known to be when the tunes are at their best. This recipe was the third turn of their brewhouse and is dry-hopped, abundantly so, with citra hops!

Georgia

Good Word Brewing Never Sleep New England IPA

This hazy IPA is described as “juicy” without being overly sweet thanks to Vic Secret and Citra hops. Pilsner malt dominates alongside English pale malt and oats for a little more body and mouthfeel.

Hawaii

Honolulu BeerWorks CocoWeizen

Instead of a commonly thought of coconut dark beer, this German-style coconut hefeweizen is a lighter-bodied beer inspired by one Honolulu Beer Works brewer’s wife.

Idaho

Boise Brewing Dark Daisy Chocolate Milk Stout

Boise Brewing uses two different types of chocolate malt plus a touch or roast to get the dark chocolate character. Paired with the sweetness from lactose, this is chocolate-y brew!

Illinois

Corridor Brewery Wizard Fight American IPA

Corridor Brewery’s flagship beer that features a plethora of cool kid hops including Mosaic, Citra, and El Dorado create a citrus and tropical paradise.

Indiana

Triton Brewing Co. Fieldhouse Wheat

This American wheat ale is a 2017 Great American Beer Festival bronze medal winner from Indiana. The golden color, white head and crisp flavor will satisfy any wheat lovers cravings.

Exile Brewing Company Sir Moch-A-Lot Mocha Stout

“I like big stouts and I cannot lie.” Exile Brewing’s mocha stout is brewed with Brazilian coffee beans from their neighbors up the street, Horizon Line. Roasted coffee and chocolate bitterness balance its smooth malty sweetness.

Kansas

Nortons Brewing Co. Don’t Poke the Bear Milk Stout

Named by the brewer’s child, Poke the Bear is a tasty milk stout with notes of chocolate and vanilla. With an “imperial” twist, this milk stout really packs a punch!

Kentucky

Dreaming Creek Brewery 1792 Kentucky Common

The Kentucky common was a once popular recipe that originated in the Louisville, Kentucky area. Lost to Prohibition and recently resurrected, this has once again become a popular style of beer across the Bluegrass state and beyond.

Louisiana

Parleaux Beer Lab Lemony Sippit Lager

This hopped-up take on a classic American lager is whirlpooled with lemongrass and then dry-hopped with Lemondrop hops, lending it a rich, bright aroma with a smooth lemon candy-like finish.

Maine

Bissel Brothers Brewing The Substance New England IPA

The Substance from Bissel Brothers Brewing Co. flirts with the new world IPA style in a way that intrigues and compels, adding complexity and not detracting from the beer.

Maryland

Denizens Brewing Co. Lowest Lord ESB

This extra special bitter is a more hop-forward version of the English bitter from Denizens. With classic ESB notes of toffee and biscuit, they use a mix of English and American hops to create a floral and herbal balance with the malt.

Massachusetts

Night Shift Brewing Matisse Classic Saison

This is a classic, peppery, dry saison. A simple grist coupled with an assertive bittering hop addition help accentuate the dry characteristics and give a solid base for the phenols from the yeast.

Michigan

Jolly Pumpkin Artisan Ales Bam Biére

This farmhouse ale is named after Jolly Pumpkin’s Jack Russell, who after being struck by a car bounced back in tenacious Jack Russell fashion. It’s golden, naturally cloudy, bottle conditioned and dry hopped for a perfect flavor balance.

Minnesota

Lupulin Brewing Straight Hash Homie IPA

This appropriately named IPA is made with pure Lupulin powder, paying homage to the brewery’s name. The bursting tropical flavors and soft bitterness may fool you, but no pellet or hop touched this beer. Brew your own and see what you think!

Mississippi

Biloxi Brewing Company Pale Ale

This is Biloxi’s sessionable pale ale that bursts with grapefruit flavors and aromas from the generous amount of Citra hops used, especially in the dry hop addition.

Missouri

Missouri Beer Company English Dark Mild

This malt-focused session ale from Missouri Beer Company is dark, low gravity and really refreshing. The low ABV makes the English dark mild suited for session drinking.

Montana

Outlaw Brewing Udder Madness Chocolate Milk Stout

Winter can be long and cold in Montana, leaving a beer with a bit more body to be desired. Outlaw Brewing has come to love this beer for its full body, rich mouthfeel, and utter deliciousness.

Nebraska

Boiler Brewing Co. Bobber’s Big Red Rye Pale Ale

Brewed in collaboration with a local homebrewer, the spicy rye notes of this pale ale blend perfectly with the new school Mosaic hops that it’s hard to tell where the rye ends and the hops begin.

New Jersey

River Horse Brewing Company Tripel Horse

Tripel Horse has been the flagship beer of River Horse since the company was founded in 1996. This dark gold Belgian tripel has hints of clove, coriander and banana all packed into a 10% ABV beer.

New-Mexiko

Red Door Brewing Company New England IPA

This juicy and hazy India pale ale features an intense tropical fruit and floral nose. This is a perfect choice for warm weather.

New York

Great South Bay Brewery Massive IPA

Let’s just say this Massive IPA from New York’s Great South Bay Brewery doesn’t skimp on the hops! With a hefty dose of flameout hops, Massive IPA is packed full of American hop flavor and aroma.

North Carolina

Wedge Brewing Co. Golem Belgian Strong Pale Ale

Named Golem after Led Zeppelin’s lyric in “Ramble On,” this Belgian golden strong ale has evolved over the years into a perfect balance of malt sweetness, yeast esters and Czech Saaz.

Norddakota

Fargo Brewing Company Wood Chipper IPA

Horizon hops and oats provide a sleek, velvety body and balanced bitterness while pounds per barrel of Cascade, Centennial, Chinook and Simcoe hops give this IPA waves of citrus and pine flavors. That’s one delicious beer eh? Oh yeah, you betcha!

Seventh Son Brewing Co. Oubliette Russian Imperial Stout

This nearly opaque imperial stout from Seventh Son Brewing Co. boasts hints of plum, dark cocoa and a pleasing warm alcohol finish. Oubliette may be the french word for dark forgotten dungeon, but you are guaranteed to remember this dark stout.

Oklahoma

Iron Monk Brewing Co. Velvet Antler Amber

Iron Monk brewing’s American amber ale is very malt-forward and smooth. They hear from fans all the time that this is their all-time favorite beer, and we think you’ll agree once you brew some yourself!

Oregon

Von Ebert Brewing Sabrage Brut IPA

Sabrage /səˈbrɑːʒ/ is the technique for opening a champagne bottle with a saber. This recipe is dry and effervescent, with minimal bitterness and hop character that’s dominated by grapefruit-heavy Citra and a touch of resinous Chinook.

Pennsylvania

Church Brew Works Pious Monk Dunkel

This dark-style lager from the Church Brew Works is based on a 150-year-old recipe from Munich, Germany. This version is slightly darker and surprisingly easy drinking with a low ABV and crisp finish.

Rhode Island

Providence Brewing Company Battlecow Galacticose New England IPA

Bursting with mango, orange and pineapple flavors, this juicy-yet-dank milkshake New England IPA from Providence Brewing Company will have you begging for another sip.

South Carolina

Holy City Brewing Pluff Mud Porter

Holy City’s Pluff Mud Porter presents (and smells) like a classic porter, with subtle chocolate notes and a silky finish, but the medium body and tame ABV keep it refreshing at all times. Enjoy this throughout the year, in or out of the marsh.

Süddakota

Crow Peak Brewing Co. Pile ‘O Dirt Porter

This beer was named Pile ‘O Dirt because of the ridiculous amount of dirt Crow Peak Brewing had to build their original brewery on to get them out of the flood plain. This porter is very dark in color with a nice tan head and complexity due to the variety of specialty malts used.

Tennessee

Tennessee Valley Brewing Co. DIVARTY Redlegs

DIVARTY Red Legs is named in honor of brave Division Artillery soldiers. This is an Irish red ale that’s really easy drinking with slight malty flavor, a soft touch of caramel and lightly roasty finish.

Texas

Jester King Brewery Figlet Farmhouse Amber Ale

This dry farmhouse ale called Figlet is a real Texas gem! Jester King Brewery stayed true to Texas style by incorporating locally-sourced cold-smoked figs into the recipe.

Red Rock Brewing Black Bier

This German-style dark lager is a classic schwarzbier that won a gold medal at the 2010 Great American Beer Festival. Its unusually dark color is gained from four different malts and very light hopping that make it a sessionable black lager.

Vermont

Whetstone Station Brewery Whetstoner Session IPA

This bright and delicious session IPA features Simcoe, Amarillo and Citra hops. While it’s hazy, aromatic and full of flavor, at just 4.5% ABV this crisp beer is perfect for when you’ve got thirst that needs quenching.

Virginia

Strangeways Brewing Martian Spring Biere de Mars

This is based on the classic Bière de Garde style, but with an extra kick of hops to make it more of a Bière de Mars. This might be a classic style, but American hops and dry-hopping make this a pretty unique take!

Washington

Reuben’s Brews Robust Porter

One of Reuben’s Brews year round beers, this robust porter was one of the first beers brewed when they opened in 2012. Brewmaster Adam Robbings came up with the recipe as a homebrewer and he won gold the first three competitions with the very first batch!

Washington, D.C.

Atlas Brew Works Rowdy Rye Ale

Atlas Brew Works in Washington D.C. created this hop-forward rye ale that is both fun and aggressive. Using a large amount of specialty malts and three hop varieties, it is sure to get rye ale lovers’ attention.

West Virginia

Big Timber Brewing Porter

This well balanced, yet complex porter derives all of its flavor from loads of specialty malts. The recipe has remained virtually unchanged, and this beer and can only be found in West Virginia.

Wisconsin

Earth Rider Brewery Precious Material Helles

This export helles was inspired by Augustiner Edelstoff, which the Earth Rider founder fell in love with on a trip to Bavaria. Precious Material packs a bigger punch with a slightly elevated hop character compared to a standard helles.

Wyoming

Roadhouse Brewing Co. Family Vacation Cream Ale

Family Vacation was originally brewed to quench the thirst of locals coming back from a day of skiing and was inspired by a wildly popular Midwestern brewed cream ale. Over the years, Roadhouse has taken the liberty of adjusting the recipe to ensure it’s always crushable!


9 IPAs to Drink in Winter—Bitter Beers for Bitter Cold

When blizzards blanket the country, beer becomes a bone-warming necessity. During icicle season, drinkers typically look to a strapping stout or a beefy barley wine—potent beers with alcohol percentages that often trump the thermometer reading (well, Celsius anyway).

While these styles remain popular defrosters, they’re not the only worthy winter warmers. In recent years, craft brewers have used December, January, and February as a launching pad for releasing their dankest, bitterest brews. From the honey-fueled Bell’s Hopslam to Tröegs’ floral Nugget Nectar and Green Flash Palate Wrecker, these strong and warming imperial IPAs are a cold comfort to craft fans.

Why do such bitter beers work in winter? The answer lies in a happy, hoppy coincidence. The majority of the world’s hops are harvested in late summer, starting at the tail end of August and stretching into September. After harvesting, most hops are kilned and pelletized, a process that can last until the cold-weather months.

“Brewing a beer when the hops are at their freshest, for the brightest possible hop character, happens to land at the beginning of winter,” explains Green Flash brewmaster Chuck Silva.

Beyond simple agricultural availability—and the warming alcoholic hit—there’s another explanation for the growing numbers of strong and hoppy winter beers. One of the pleasures of drinking a barley wine or an imperial stout is their layered flavors, which unfurl with each successive sip. Bitter beers can be multifaceted, too.

“You can sink into and explore big, diverse hop flavor like you would the malt complexity of a winter warmer,” says Ryan Arnold, communications director for Sierra Nevada, which distributes the hop-forward Celebration and Ruthless Rye during the winter. “Both are capable of helping shake off winter’s chill.”

And while Silva believes that a bitter beer is a brilliant choice in Arctic conditions, it’s just the proverbial tip of the iceberg when it comes to winter-friendly brews. “Any bold-flavored beer, whether it be hoppy, malty, or even spicy, is a great choice when it’s cold out,” says the Green Flash brewmaster. “Your senses need an awakening jolt.”


The World's Most Alcoholic Beers

Did you know that you're currently sipping lager in the midst of an all-out beer war? Das ist wahr. Brewers all over the world have been in a no-holds-barred competition to see who can brew the highest alcohol-by-volume (ABV), best tasting beer, creating concoctions for the past four years that contain more alcohol than whiskey while still retaining that earthy yeast flavor that beer lovers crave.

Prior to 2010, the beer world was pretty tame, alcohol-wise. The strongest brews hovered around 20 percent and that was mostly relegated to barley wines, a niche market among beer connoisseurs. All that changed when Struise, a brewing company out of Belgium, began its Black Damnation project in which they used Black Albert, their Russian Imperial Stout, as the base for some increasingly dangerous brews ranging from 13 to 26 percent ABV.

You see, the water in beer has a lower freezing point than the alcohol, so freezing the water and occasionally scooping out the frozen chunks allows the remaining unfrozen alcohol to concentrate, thus creating hard hitting mega beers.

Soon, Scottish brewers Brewdog got in on the action, and the results rocked the world of craft beer. By freezing their beer in a local ice cream factory and slowing the fermentation process, the cheeky geniuses at Brewdog were able to create a beer they dubbed Tactical Nuclear Penguin. What began as a respectable 18 percent ABV imperial stout was aged in whiskey barrels for 16 months, infusing the beer with a tart whiskey flavor and higher alcohol content to boot. After three more weeks in the ice cream freezer, the result was a 32 percent ABV bombshell that launched dozens of boozy counterattacks.

The craft beer industry is ever growing, but as demand for beer grows, so does the need for innovation. The newest generation of beer drinkers doesn't want their dad's watery old standbys. They're looking for something invigorating and tasty that also packs a punch. And as the beer wars produce ales hovering around the 70 percent mark, consumers have also proven that they're willing to pay top dollar for these spirit-like brews. A bottle of Sam Adam's Utopias will set you back $200, but by most beer tasters' accounts the carefully brewed concoction is worth every penny.


Top 10 hausgemachte Bierrezepte

Um ein großartiges Bier zu Hause zu brauen, ob Vollkorn oder Extrakt, erfordert es in erster Linie ein Verständnis des Prozesses und die Beherrschung der Brautechnik. Das heißt nicht, dass kreative, ausgewogene Rezepte mit den richtigen Zutaten nicht beim Endprodukt helfen. Wir haben Braubücher durchforstet, Bier-Podcasts gehört und mit Braumeistern gesprochen, um zehn der besten Homebrew-Rezepte zu finden, die eine Reihe von Bierstilen repräsentieren. Die Rezepte, die wir gefunden haben, stammen von einigen der besten professionellen Brauer des Landes sowie von absurd hingebungsvollen Heimbrauern. Beifall!

Definitions:

Losgröße: Die Biermenge, die am Ende Ihrer Charge vorhanden ist.

Ursprüngliche Schwerkraft (OG): Die Menge an Zucker, die in der Würze vorhanden ist, bevor die Hefe aufgeschlagen wird

Endgültige Schwerkraft (FG): Die Menge an Restzucker, die nach der Gärung im Bier vorhanden ist

Bitterkeit: Gemessen in Internationalen Bittereinheiten (IBU), je höher die Zahl, desto mehr Bitterkeit können Sie erwarten

Farbe: Die Standard-Referenzmessung (SRM) spiegelt Degressionsgrade von Lovibond wider, die von 3,5 für eine Pilsner-Farbe bis über 25 für eine fast opake Stout reichen.

Hopfen: Unterschiedliche Hopfensorten sorgen für unterschiedliche Aromen und verleihen unterschiedliche Bitterkeit. Der angegebene Prozentsatz gibt den Bitterkeitsgrad für diese Sorte an. Die im Rezept angegebene Minutenzahl gibt an, wie lange jede Zugabe gekocht werden soll. Daher sollte zu Beginn des Kochens eine 60-minütige Hopfenzugabe und 5 Minuten vor dem Ausschalten der Flamme und dem Beginn der Abkühlung eine 5-minütige Hopfenzugabe hinzugefügt werden. Die Zugabe von Trockenhopfen erfolgt nach Abschluss der Gärung.

Tips and Tricks

Erfahren Sie Ihre Abkochrate: Kochen Sie eine feste Wassermenge als Test, um herauszufinden, wie viel Wasser Ihr System während des Kochens durch Verdunstung verliert (dies kann von Brüher zu Brüher mit Variablen wie Kesselgröße und Brennerleistung variieren). So erfahren Sie, wie viel Würze Sie benötigen, um Ihre angestrebte Chargengröße zu erreichen. Wenn Sie beispielsweise Ihren Wasserkocher mit 4 Gallonen Wasser füllen und eine halbe Stunde lang kochen und feststellen, dass Sie mit 3,5 Gallonen Wasser übrig sind, wissen Sie, dass Sie alle 30 Minuten eine halbe Gallone wegkochen. Eine typische 5-Gallonen-Charge mit einem 60-minütigen Kochen erfordert, dass Sie mit 6 Gallonen Würze beginnen.

Einstellen der Schwerkraft eines Bieres: Wenn Ihre Schwerkraftmesswerte nicht Ihren Zielen entsprechen, können Sie Trockenmalzextrakt hinzufügen, um die Schwerkraft zu erhöhen, oder Wasser hinzufügen, um die Schwerkraft zu verringern. Achten Sie nur darauf, dass zu Beginn des Kochens Trockenmalzextrakt-Anpassungen hinzugefügt werden.

Die Bitterkeit eines Bieres anpassen: Die Bitterkeit (Alphasäuren oder (%AA) von Hopfen variiert von Ernte zu Ernte, aber Sie können einige schnelle Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Bitterkeit konstant bleibt. Stecken Sie die Zahlen einfach in eine Brausoftware oder ein kostenloses Online-Tool wie Bierkalkül, um herauszufinden, wie viel Hopfen einem Bier hinzugefügt werden muss, um den angestrebten Bitterkeitsgrad eines Rezepts zu erreichen.

Hefemengen: Die richtige Menge an Hefe ist für jedes Rezept enorm wichtig. Wir empfehlen dringend, den Pitching Rate Calculator von Mr. Malty zu verwenden, um zu bestimmen, wie viel Hefe Sie für jedes Bierrezept benötigen. Der Rechner ist ein kostenloses Online-Tool und auch als kostenpflichtige iPhone-App erhältlich.


3. Sapporo Space Barley

Back in 2009, Sapporo released a beer made using barley descended from grain that spent five months on the International Space Station’s Zvezda Service Module. According to Sapporo, the point of this experiment was to study “the purpose of achieving self-sufficiency in food in the space environment.” The beer was released in Japan in a run of just 250 cases, which sold for 10,000 yen each, or about $100, with the proceeds donated to charity. There are likely still some unopened bottles floating around in the ether somewhere, but expect to pay a hefty premium if you locate one.


The World's Best Beers Win Awards At The 2018 World Beer Cup

It may be time for craft-beer aficionados to put to rest those arguments about which are the best beers throughout the world. The results are in! The 2018 World Beer Cup winners have been announced.

After three days of judging by 295 judges from 33 countries, 8,234 beers were evaluated, and 302 beers won awards, according to the Brewers Association, a not-for-profit trade group of small and independent American craft brewers. Nearly three-fourth of the 295 judges were from outside the United States.

“The World Beer Cup showcases the breadth of the global brewing community, and winning an award symbolizes one of the greatest brewing achievements,” says Charlie Papazian, the Brewers Association’s founder and past president.

Brewers from Taft's Ale House of Cincinnati, Ohio, are ecstatic after their Gustav beer won a silver . [+] medal in the Vienna-Style Lager category at the 2018 World Beer Cup competition in Nashville this week. (Photo: The Brewers Association)

Winners of the World Beer Cup — the largest competition in the beer industry — were presented awards this week at the Craft Brewers Conference & BrewExpo America at Music City Center in Nashville, Tennessee. The World Beer Cup competition is held every two years, and this year’s competition had 25 percent more entries than in 2016.

Beers from 66 countries entered the competition. The United States, which has had explosive growth in the number of craft breweries during the past few decades, had the most award-winning beers: 242. Canada finished second with 14, and Germany was third with nine. Belgium had the highest winning rate: 10 percent of all beers entered won awards.

So, without further adieu, here are many of the 2018 World Beer Cup winners. A complete list is available here .

Gold: Vladislav, Diebolt Brewing

Silver: Oblivious, Griffin Claw Brewing

Bronze: Solzhenitsyn, Iron Hill Brewery & Restaurant

Best American-Style Amber Lager

Gold: Brooklyn Lager, Brooklyn Brewery

Silver: Tragedy of the Common, Iowa Brewing

Bronze: 89 Ale, O.H.S.O Brewery — Paradise Valley

Best American-Style Imperial Stout

Gold: Cultivating Mass, Cooperage Brewing

Silver: Black Walnut Belgian, Raised Grain Brewing

Bronze: HoliDAVE, Artifex Brewing

Best American-Style India Pale Ale

Gold: Revision IPA, Revision Brewing

Silver: Radiant Beauty, Green Cheek Beer

Bronze: Bailing Room, Pinthouse Pizza — Lamar

Best American-Style Lager/Cream Ale

Gold: Old Style Lager, Pabst Brewing

Silver: Pabst Blue Ribbon, Pabst Brewing

Bronze: Hamm's, Miller Brewing

Best American-Style Pale Ale

Gold: C-Hops, Firestone Walker Brewwing

Silver: Double Nickels, Docent Brewing

Bronze: Pennyrile Pale Ale, West Sixth Brewing

Best American-Style Stout

Gold: Black Cliffs, Boise Brewing

Silver: Krieky Bones, Firestone Walker Barrelworks

Bronze: Disorder, Barley Brown's Brew Pub

Best American-Style Wheat Beer

Gold: Dark O' The Moon, Tilted Axis Brewing

Silver: Whacked Out Wheat, Telluride Brewing

Bronze: Clutch's American Wheat, Tustin Brewing

Best Baltic-Style Porter

Gold: Bangor Slate, Two Rivers Brewing

Silver: Doggerland, Oakshire Brewing

Bronze: Danzig, Devils Backbone Brewing — Outpost

Best Belgian-Style Sour Ale

Gold: Oude Geuze Boon VAT 108, Brouwerij Boon

Silver: Lindemans Cuvee Rene Oude Kriek, Lindemans Brewery

Bronze: El Sur, Casa Agria Specialty Ales

Best Belgian-Style Tripel

Gold: Triple LeFort, Omer Vander Ghinste

Silver: 33 Acres of Euphoria, 33 Acres Brewing

Bronze: Hoegaarden Grand Cru, InBev Belgium

Best Belgian-Style Witbier

Gold: Camden Gentlemans Wit, Camden Town Brewery

Silver: White Rascal, Avery Brewing

Bronze: Hoegaarden White, InBev Belgium

Best Bohemian-Style Pilsener

Gold: Chuckanut, Chuckanut Brewery

Silver: Bobcat, Adirondack Pub & Brewery

Bronze: Check Pils, Beaver Island Brewing

Best Classic English-Style Pale Ale

Gold: Valley Isle ESB, Maui Brewing

Silver: Prickly Pear, Lewis & Clark Brewing

Bronze: Annadel, Third Street Aleworks

Best French- & Belgian-Style Saison

Gold: La Finca Miami, The Tank Brewing

Silver: Bord du Lac, Amsterdam Brewing

Bronze: Farmhouse, Karl Strauss Brewing — 4S Ranch

Best Pumpkin Beer

Gold: 5 Phantoms Pumpkin Spice Barleywine, Philipsburg Brewing

Siver: Pumpkin Ale, Bier Brewery and Taproom

Bronze: Pope's Imperial Pumpkin Ale, Millersburg Brewing

Best Scotch Ale

Gold: Scotch Ale Wee Heavy, Microbrasserie Gainsbourg

Silver: McKay's Scottish Ale, Three Creeks Brewing

Bronze: Wee Bit Left, Metazoa Brewing

Best Session Beer

Gold: Fernson Farmhouse Ale, Fernson Brewing

Silver: Session Pale Ale, Center of the Universe Brewing

Bronze: Peacekeeper, Launch Pad Brewery

Best Wood- and Barrel-Aged Beer

Gold: Queen of Hearts, Pelican Brewing — Pacific City

Silver: Double Barrel Knotty, Twin Peaks Brewing

Bronze: Dry Hopped Brett Pale Ale, Hi-Wire Brewing — South Slope Specialty Brewery

I am a multi-award-winning journalist who was USA TODAY's investigative travel editor for 17 years and a founding journalist of Conde Nast Traveler magazine. ich


Schau das Video: Das beste Bier der Welt. Video des Tages