Neue Rezepte

Eiscremekuchen

Eiscremekuchen


Rezept für Eiscremetorte vom 24.06.2007 [Aktualisiert am 07.12.2018]

Die Eistorte ist das klassische Sommerdessert! Es ist das ideale Dessert, wenn das Eiweiß übrig bleibt und man nicht weiß, was man damit machen soll (Makronen und Baiser kann man nicht immer machen) und hier ist ein ganz einfaches Rezept, um das Eiweiß zu entsorgen eine hausgemachte Eistorte mit einem Geschmack ähnlich dem von Wien zu machen.

Methode

Wie macht man die Eistorte

Das Eiweiß mit 50 g Puderzucker steif schlagen.

Separat die Sahne mit dem restlichen Puderzucker aufschlagen.

Kombinieren Sie die beiden Verbindungen, die Sahne und das Eiweiß, um eine einzige Creme zu bilden, fügen Sie die Vanilleessenz hinzu und mischen Sie vorsichtig, um die Mischung nicht zu zerlegen. Etwa zwanzig Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Währenddessen die Schokolade bei schwacher Hitze in einem Topf im Wasserbad schmelzen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und eine erste Schicht Eiweißcreme darauf verteilen.

Dann etwas geschmolzene Schokolade auf die Eiweißcreme gießen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.

Mit einer weiteren Schicht Eiweißcreme bedecken und die Eistorte für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Den Kuchen nach Geschmack dekorieren, in Scheiben schneiden und servieren!
Es kommt eine Eistorte mit einem Wiener Knusper-Schokoladenherz :)