Neue Rezepte

Akazienblütensirup

Akazienblütensirup



1. Ich pflückte die frisch gepflückten Akazienblüten von den Büscheln und wusch sie gut in mehreren kalten Wassern. Ich habe sie in einem Sieb abgetropft.

2. Ich gebe 1,5 l Wasser in einen Topf, bringe es zum Kochen, füge die Blüten hinzu und lasse es 20 Minuten bei starker Hitze kochen. Ich bedeckte den Topf mit einem Deckel und ließ ihn bis zum nächsten Tag stehen.


3. Am nächsten Tag habe ich den entstandenen Tee ausgepresst und die Blüten gut ausgepresst.

4. Ich habe aus 500 ml Wasser, 1 kg Zucker einen Sirup gemacht, Zitronensaft hinzugefügt und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Den entstandenen Schaum habe ich entfernt.

5. Ich habe den Tee über den Sirup, den Vanillezucker und die Zitronenschale gegeben. Ich lasse es bei mittlerer Hitze kochen, bis der Sirup um die Hälfte gefallen ist.

6. Ich nahm die Zitronenschale heraus und füllte den heißen Sirup in sterilisierte Flaschen.

7. Ich deckte die Flaschen mit einer Decke ab und ließ sie bis zum nächsten Tag abkühlen.



Akazienblütensirup, eine natürliche Medizin. Wie man es zubereitet und die großen Vorteile

Akazienblütensirup ist ein Naturheilmittel und hat eine positive Wirkung auf Ihren Körper, auch wenn Sie keine gesundheitlichen Probleme haben.

Für etwa drei Liter Akazienblütensirup benötigst du zwei Kilogramm Akazienblüten, zwei Kilogramm Zucker, vier Liter Wasser, vier Päckchen Zitronensalz, eine Prise grobes Salz, vier Päckchen Vanillezucker (optional) und die Schale in große Stücke schneiden.

Akazienblüten es wäscht sich sehr gut, um Verunreinigungen und mögliche Insekten zu entfernen, und dann entleert. Am Ende dieses Prozesses fällt jede Schwanzblume ab. So, die vorbereiteten Blumen werden in kochendem Wasser ca. 20 Minuten gekocht. Nachdem die 20 Minuten vergangen sind, schalten Sie die Hitze aus und legen Sie einen Deckel auf den Behälter, in dem sie gekocht wurden. Für einen möglichst leckeren und konzentrierten Akazienblütensirup, die Blüten über Nacht in kochendem Wasser einweichen lassen.

Trennen Sie am nächsten Tag die Flüssigkeit von den Blüten, die gut gepresst werden müssen. Die Abkochung wird dann durch wiederholtes Sieben durch eine Doppelgaze gefiltert. Separat sollte der Zucker durch Kochen in einem emaillierten Topf invertiert werden. Dies mit 400 ml Wasser und Zitronensalz 10 Minuten kochen, bei starker Hitze unter Rühren. Sammeln und werfen Sie den Schaum, der an die Wasseroberfläche steigt.


Rezept für Löwenzahnsirup

Ich wusste, dass es viele Löwenzahnrezepte gibt, aber dieses Jahr war das erste Mal, dass ich Löwenzahnblattsalat probierte. Und es war umso schmackhafter, da ich seit meiner Isolation seit einem Monat kein frisches Gemüse mehr gegessen hatte. Ich pflückte Blätter vom Hof, wusch sie und fügte ein auffälliges Dressing aus Joghurt, Salz, Pfeffer, getrocknetem Oregano und Balsamico hinzu. Ich habe es mit Käse und frischem Brot gegessen. Ich empfehle Ihnen, es auszuprobieren, für mich war es eine angenehme Entdeckung!

Nachdem ich mich auf den Salat gefreut habe, habe ich von meinem Nachbarn erfahren, dass der Löwenzahnblütensirup sehr lecker ist (er hat mir auch eine Flasche Sirup angeboten, um mich zu überzeugen). Also ging ich weiter. Ich pflückte 90 Gramm Blumen, fügte 900 Gramm Zucker, 900 ml Wasser und den Saft einer Zitrone hinzu. Etwa 1 Liter Sirup ist wirklich lecker geworden. Als Kuriosität wird Löwenzahnsirup auch "Löwenzahnhonig" genannt (und nicht nur in Rumänien). Ich erzähle dir das Rezept kurz und bündig, vielleicht möchtest du es auch ausprobieren.


Konzentriertes Siruprezept aus Akazienblüten. Lecker, duftend und voller Vorteile

Wenn Akazien noch blühen, machten wir uns daran, das Aroma und die Vorteile von Blumen in verschiedenen Rezepten zu genießen und begannen mit einem Rezept für konzentrierten Sirup aus Akazienblüten.

konzentrierter Sirup aus Akazienblüten

Es ist lecker, duftend und wird an heißen Sommertagen mit Mineralwasser oder Eiswürfeln zum Genuss. Er wird uns auch im Winter gut erwischen, da wir damit Tees oder verschiedene Desserts süßen können.

Was wir für das konzentrierte Sirup-Rezept von Willow & Acircm brauchen:

Wie man ein konzentriertes Sirup-Rezept aus Weidenblumen & Acircm zubereitet

Die frisch gepflückten Akazienblüten werden von den Stielen gelöst und gewogen, dann in 2-3 kaltem Wasser gut gespült.

3 l Wasser zum Kochen bringen und bei Erreichen des Siedepunkts die Weidenblüten dazugeben. 30-40 Minuten bei schwacher Hitze kochen.

Löschen Sie das Feuer, bedecken Sie das Gefäß mit einer sauberen Gaze und lassen Sie die Weiden- und Ringblumen 24 Stunden lang ziehen.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit durch die saubere Gaze abseihen und die Gazeblüten gut ausdrücken, damit der ganze Saft übrig bleibt.

Fügen Sie den Zucker hinzu und kochen Sie den Sirup, bis er konstant um fast die Hälfte reduziert ist.

Die Konsistenz des konzentrierten Weiden- und Acircm-Sirups sollte etwas flüssiger sein als die des Marmeladensirups.

Die Zitronen gut waschen, in Scheiben schneiden, die gelbe Haut entfernen und 15 Minuten vor dem Löschen des Feuers in den Sirup geben.

Sterilisieren Sie die Flaschen und gießen Sie den heißen Sirup hinein. Fügen Sie jeder Sirupflasche eine Zitronenscheibe hinzu, um das Beste aus ihrem Geschmack herauszuholen.

Schrauben Sie die Deckel auf und wickeln Sie die Flaschen mit konzentriertem Sirup aus Weidenblüten in Decken ein und lassen Sie sie abkühlen.


Akazienblütensirup

Weiden haben Blüten und ihre Blüten haben einen besonderen Duft, sind aber auch gesundheitsfördernd. Aus Akazienblüten können Sie jetzt den berühmten Sirup herstellen, der entzündungshemmende, antimikrobielle und hustenstillende Eigenschaften hat.

Willow & Acircm Sirup ist einfach zuzubereiten und Sie benötigen nur drei Zutaten: Willow & Acircm Blüten, Wasser und Zucker.

Zutat: 2 Kilogramm Weidenblüten, 3 Liter Wasser, 2 Kilogramm Puderzucker.

Zubereitungsart: Die Weidenblüten werden mit den Fingern an den Zweigen abgebrochen und dann unter kaltem Wasser und wiederholt in einer großen Schüssel gewaschen, bis alle Rückstände entfernt sind, und in einem Sieb abtropfen gelassen. Kochen Sie drei Liter Wasser in einem großen Topf und fügen Sie die Weidenblüten hinzu. Mit einem Holzlöffel in einem Topf gut mischen, sodass alle Blüten mit Wasser bedeckt sind. 20 Minuten kochen lassen, den Topf mit einem Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

Am nächsten Tag die Flüssigkeit in einen anderen Topf abseihen und den Siebvorgang wiederholen, um sicherzustellen, dass alle Verunreinigungen entfernt sind. In einem anderen Topf den Zucker mit 1 Liter des erhaltenen Sirups zugeben, ständig umrühren und ca. 10 Minuten kochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und der Sirup braun wird. Den Rest des Weidenblumenaufgusses hinzufügen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist. Dann die heißen Sirup- und icircn-Flaschen umfüllen und abkühlen lassen.

Zum Servieren 2 Esslöffel Weiden- und Sirupblüten mit 400 Milliliter Mineralwasser oder klarem Wasser mischen. Oder Sie nehmen 2-3 Teelöffel unverdünnten Sirup vor den Mahlzeiten ein.


VORBEREITUNG

  • 1kg Akazienblüten gut gewaschen und auf ein Handtuch legen,
  • 1 kg Zucker oder 1,5 kg brauner Zucker,
  • 2 Liter klares Wasser,
  • 2 Beutel Zitronensalz oder Saft von 2 großen Zitronen,
  • eine Prise Salz - grobes Salz ohne Jod -,

Die Akazienblüten werden von den Zweigen gelöst und 15 Minuten gekocht, den Topf mit einem Deckel abdecken und bis zum nächsten Tag ziehen lassen.

Der resultierende Saft wird durch ein dickes Sieb oder Gaze gefiltert und dem Sirup bestehend aus Zucker und 500 ml Wasser, Zitronensalz oder - Zitronensaft - und Salzpulver hinzugefügt, - unter ständigem Rühren aufkochen, bis sich der Zucker auflöst. alles wird auf dem Feuer gekocht, bis es auf die Hälfte abnimmt,- man kann nach Belieben eine groß geschnittene Zitronenschale hinzufügen, die dann herausgenommen wird,-, heiß in sterilisierte Flaschen gegossen und trocken gedünstet,- in Betten ein oder zwei Tage, bis es völlig kalt ist - es wird an kühlen und trockenen Orten aufbewahrt.


ERSTAUNLICH: Akazienblüten sind ein Heilmittel für über 20 Krankheiten

Sanft, schmackhaft und duftend werden Akazienblüten in Dutzenden von Behandlungen von Therapeuten verwendet.

Wir möchten Sie über alle Arten von Naturheilmitteln informieren, "Behandlungen", die allen zur Verfügung stehen und an denen wir oft vorbeigehen, ohne zu wissen, welche heilenden Wunder sich um uns herum verbergen.

Donuts mit Akazienblüten

Wenn wir Ihnen bisher von einem Wundergemüse erzählt haben, das Sie in der kühlen Jahreszeit anbauen können & Ndash Grünkohl & Ndash oder zum Beispiel von Bananenschalen oder einem Rezept für Herz mit Tauben, heute wollen wir Sie überraschen, so angenehm, mit Informationen über die Vorteile von Akazienblüten.


Akazienblütensirup für den Winter

Die Akazienblüten gut in kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und dann jede Blüte abtrennen.
20 Minuten in kochendem Wasser kochen, beiseite stellen und bis zum nächsten Tag einweichen lassen.
Trennen Sie die Flüssigkeit und drücken Sie die Blüten gut aus. Filtern Sie die Abkochung, indem Sie sie mehrmals durch eine Doppelgaze führen.

Separat den Zucker in einem emaillierten Topf umdrehen (unbedingt emailliert): Zucker mit 400 ml Wasser und Zitronensalz 10 Minuten bei starker Hitze unter Rühren aufkochen. Sammeln und entsorgen Sie den grauen Schaum, der sich oben bildet.

Den konzentrierten Tee über den Invertzucker, Salzpulver, sowie optional die Zitronenschale und/oder Vanillezucker geben.

Bei starker Hitze zum Kochen bringen, bis es auf die Hälfte reduziert ist. Entfernen Sie die Zitronenschale.
Den heißen Sirup in Glasflaschen abfüllen, heften und sofort zwischen die Betten legen.
Vollständig abkühlen lassen, 1-2 Tage.


Aus dem Wahnsinn von Doina Blaga

siehe, die Ebenen waren grün und blühten. Gestern Nachmittag "Ich bin ins Gras geflüchtet" & # 8230 (Hi, Hi) und wie eine Ziege eilte ich zu den Hügeln und Bergen und sammelte alles ein, was ich fand.

Ich habe Akazienblüten und Tannenzweige gepflückt. Nach Hause kommend sagte ich mir: Nein, was mache ich jetzt mit diesem "Reichtum"? Ich habe einige der Knospen in den Gefrierschrank gelegt und eine Tüte in den Kühlschrank gelegt. Und ich sagte zu den Akazienblüten: Lass mich dir kalten Sirup machen. Ich habe sie in meinen wunderbaren Schneckenentsafter gegeben und ausgepresst. So kam ein halbes Glas mit 400 g heraus, ich fügte "mieruca" (Honig) hinzu und das war's. Ich habe es in den Kühlschrank gestellt. Morgens habe ich den Mädchen einen Teelöffel Sirup in die Gläser gegeben und sie dann mit Wasser gefüllt. Außerdem habe ich etwas Zitronensaft hinzugefügt. Ein Genuss!

Als ich morgens die Arbeit verließ, sah ich hinter einem Zaun Holunder. Und ich sah auf und sah jemanden… rechts niemand. Links niemand. Und zurück. Dort sah ich jemanden und sagte: Würde sich jemand aufregen, wenn ich ein paar Blumen mitnehme? Du kannst es nehmen, weil es immer noch wackelt, sagte der Onkel. So habe ich etwa 9 Schockblumen "gestöbert". Als ich nach Hause kam, legte ich sie in den Entsafter, aber nur die Blüten, nicht die Stiele, und drückte sie aus. Da kamen ungefähr 50 ml Saft raus, glaube ich. Ich fügte 3 Esslöffel Honig hinzu, mischte ihn, setzte den Deckel auf das Glas und stellte es in den Kühlschrank. Dann habe ich ein Stück Ingwer genommen und in den Entsafter gegeben und dann habe ich ein Glas Wasser in den Entsafter gegeben und es kam ein größerer Schock dafür heraus, was ich mit großer Freude genossen habe.

Nachdem ich meinen Durst gelöscht hatte, drückte ich die Tannenknospen aus. Ich dachte, ich hätte ungefähr 300 g Knospen und ich bekam ungefähr 3 Viertel eines Glases mit 800 Gramm Saft. Ich fügte Honig hinzu, bis das Glas voll war, vermischte es gut und stellte es in den Kühlschrank. Morgen testen die Prinzessinnen… Aber es sieht so schön aus! Wie ein Kiwisaft

Nein, und diese ganze Arbeit hat mich nicht weniger als eine Stunde meiner kostbaren Zeit gekostet, aber es hat sich gelohnt. Wenn Sie daraus einen Saft trinken, fühlen Sie, wie der Saft der Erde in Sie eindringt und Ihren tauben Körper belebt und Nase und Gehirn frei macht … und alles.

Schau, das sind die Gläser. Von rechts nach links: Akazienblütensirup, Tannenknospensirup und Schockblütensirup. Sie können den gesüßten Honig sehen, der sich abgesetzt hat.


Natürlicher Akazienblütensirup, ohne Konservierungsstoffe, duftend und duftend wie Akazienblüten, kann frisch gegessen werden, kann aber auch aufbewahrt werden, um die Aromen dieses späten Frühlings, wenn der Herbst einsetzt, oder sogar in der sengenden Sommerhitze zu genießen.

Im Frühjahr fangen die Hausfrauen schon an, sie können anfangen, verschiedene Konfitüren in die Speisekammer zu legen: Löwenzahnsirup (Honig), Schock, Minze, Erdbeeren, Rhabarber, dann die saisonalen Marmeladen.

Dieser Sirup ist einfach herzustellen, mit sehr wenigen Zutaten und besonders günstig. Ich habe Akazienblüten, Zucker, 1 Zitrone und Wasser verwendet. Überall finden wir Blumen: im Wald, an den Straßenrändern, in der Akazie vor dem Block.

NICHT Ich habe die Blumen unter einem kalten Wasserstrahl gewaschen, um Unreinheiten und Insekten zu entfernen. Ich habe sie in eine Schüssel mit Wasser gegeben. Ich habe die Blüten vom Schwanz gelöst und nicht den ganzen Strauß verwendet, um nicht zu riskieren, eine bittere Flüssigkeit zu sein.

Nachfolgend lesen Sie, wie ich vorgegangen bin.

Sie werden feststellen, dass die Zubereitung dieses Sirups eine Ruhezeit von 12/24 Stunden hat. Die Blüten werden während dieser Zeit einweichen und ihr Aroma und ihren Duft in diesem Getränk hinterlassen.

Die Blüten werden nach dieser Zeit durch Drücken mit einem Löffel oder sogar zwischen den Händen gut entwässert.

Entfernen Sie so viel Flüssigkeit wie möglich aus ihnen. Der fertige Sirup wird in zuvor sterilisierten Flaschen in den Ofen gegeben.

Sie können dann gekocht und während des Abkühlens mit einer Decke abgedeckt werden, um so lange wie möglich in der Speisekammer zu bleiben (wenn die Speisekammer ein kühler Ort ist), aber sie können auch in den Kühlschrank gestellt werden, um sie in der nächsten Woche zu verzehren.

Es ist ein natürlicher, guter Sirup, der mit klarem oder Mineralwasser getrunken werden kann, und wenn es draußen zu heiß ist, können Sie einige Eiswürfel hinzufügen.

Es wurde gesagt, dass Akazienblütensirup Es ist nicht nur lecker, ich habe gelesen, dass es auch viele Vorteile für den Körper hat.

Akazienblüten enthalten ätherische Öle, ätherische Öle, Tannine und Mineralstoffe, die helfen, Schlaflosigkeit, Genitalerkrankungen zu behandeln, Husten zu lindern, Depressionen und Frühlingsasthenie zu bekämpfen.

Aber dieses Akazienblütensirup es kann zum Genuss des Geschmacks, wegen seines Aromas und Duftes konsumiert werden.

Ich habe vor 2 Jahren Akazienlimonade am Ufer der Donau im Herrenhaus von Mircea Dinescu getrunken.

Es hat mir sehr gut gefallen, deshalb habe ich letztes Jahr auch meinen eigenen Probesirup gemacht und dieses Jahr zeige ich Ihnen, wie Sie diesen Sirup auch herstellen können.

Andere Rezepte für natürliche Sirupe und Nektare, hausgemacht, ohne Chemie, können Sie sich von den von mir vorbereiteten Rezepten inspirieren lassen (klicken Sie auf den Titel des gewünschten Rezepts und Sie werden dorthin weitergeleitet):

Ich zeige dir jetzt die Zutaten, die du benötigst und wie du dich darauf zubereitest Akazienblütensirup.

ZUTAT:

Die von Blättern und Schwänzen gereinigten Blüten werden in eine Schüssel mit Wasser gegeben, so dass der Staub unten bleibt. Nach 30 Minuten aus der Schüssel nehmen und auf diese Weise erneut ausspülen.

Es folgt die erste Vorbereitungsphase Akazienblütensirup. Ich habe 800 ml Wasser gekocht und die Blüten in dieses Wasser gegeben. Sie kochten zusammen für ein paar Minuten (ca. 10-15 Minuten). Ich bedeckte sie und ließ sie über Nacht (mehr als 12 Stunden).

Die zweite Stufe der Vorbereitung Akazienblütensirup: Am nächsten Tag habe ich 400 ml Zuckerwasser gekocht. Von dem Moment an, als der Zucker geschmolzen war, ließ ich ihn weitere 3-4 Minuten bei sehr schwacher Hitze auf dem Feuer. Ich habe den Akazienblütentee durch Gaze abgeseiht und die Blüten sehr gut ausgepresst (in ihnen ist das ganze Aroma und der Duft der Blüten). Die erhaltene Flüssigkeit habe ich über den Zuckersirup gegossen. Ich habe auch den Zitronensaft hinzugefügt und alles aufkochen lassen, bis es auf fast die Hälfte gesunken ist.

Ich goss den heißen Sirup in sterilisierte Flaschen, versiegelte sie und bedeckte sie mit einer dicken Decke. Sie kühlen in den nächsten 24 Stunden langsam ab und können 30 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

Wenn Sie den Sirup lange aufbewahren möchten, stellen Sie die Flaschen mit einem Handtuch auf dem Boden in einen Topf mit Wasser und lassen Sie sie ab dem Siedepunkt 30 Minuten köcheln. Auch in diesem Fall mit einer Decke bedeckt abkühlen lassen. Auf diese Weise können Sie die Flaschen bis in den Winter hinein kühl aufbewahren.

Wenn Sie andere von mir vorbereitete Rezepte in der einfachen und einfachen Version sehen möchten, lade ich Sie ein, meinen Kanal zu abonnieren Youtube und läute die Glocke, um benachrichtigt zu werden, wenn ich ein neues Rezept poste.

Ich lasse Ihnen hier einen saisonalen Kuchen.