Neue Rezepte

Juan in a Million: Wortspiel einer Art mexikanisches Essen

Juan in a Million: Wortspiel einer Art mexikanisches Essen


Wortspiel einer Art mexikanisches Essen

Der wahrscheinlich auffälligste Aspekt von Juan in a Million ist das Fehlen einer markanten Fassade: Es sieht immer noch wie eine Art Hütte in East Cesar Chavez aus. Die Sache hier ist zweifellos das Essen.

Das Essen ist bei Juan in a Million günstig: nicht billig, denn ein solches Wort zu verwenden, wäre eine Untertreibung der Qualität. Zu Beginn sind die Pommes und Salsa keine Bar, aber lassen Sie sich dadurch nicht von den Hauptmahlzeiten ablenken. Das Menü hat einen speziellen Abschnitt für seine "Legendary Tacos", und Junge, wird man dem Mythos besonders gerecht. Es ist der „’Don Juan’ EL TACO GRANDE“, der seine Großbuchstaben verdient. Dieses gigantische Stück Essen in Form eines Kartoffel-, Ei- und Speck-Taco ist bemerkenswert gut für einen so günstigen Preis von 4,50 $.

Das ist Juan in a Million: zuverlässig und spritzig. Als Lokal, das vor allem für seine Frühstücks-Tacos bekannt ist, eine einzigartige Nische, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil der eigentümlich und wunderbar heterogenen Landschaft des aufstrebenden kulinarischen Austin.


Ernsthaft leckere mexikanische Rezepte, die keine Tacos sind

Wie alle Küchen besteht auch das mexikanische Essen aus vielen verschiedenen Zutaten und Rezepten, von denen viele von Amerikanern übersehen werden, die denken, dass Taco Bell alles ist, was die mexikanische Küche zu bieten hat. Aber mexikanisches Essen hat eine reiche Geschichte, die in den heute noch verwendeten Zutaten wie Mais und Chilischoten gefeiert wird Saveur.

Iliana de la Vega, eine beliebte Köchin aus Austin, Texas, erzählte BBC dass es eine Weile dauerte, bis die Mexikaner stolz auf das von ihnen zubereitete Essen waren. In Mexiko-Stadt in den 1960er Jahren, sagt sie, "war es nicht schick, Leute zu Hause zu empfangen und mexikanisches Essen zu servieren. Das war alltägliches Kochen. Wir servierten nur ausländische Gerichte, überhaupt nichts Mexikanische." Es ist leicht zu erkennen, wie diese respektvolle Behandlung von den Amerikanern übernommen wurde – in den USA ist es üblich, dass mexikanische Speisen im Vergleich zu anderen Küchen extrem niedrig sind.

„Ich denke, es ist die am meisten unterschätzte, unterschätzte Weltküche mit enormem, enormem Potenzial“, sagte Anthony Bourdain über mexikanisches Essen – und er sprach nicht nur über Tacos. „Das sind in vielen Fällen sehr komplexe, wunderbare Saucen, insbesondere aus Oaxaca, die aus der Vorzeit Europas stammen. Ich bin sehr gespannt auf die Möglichkeiten dieser Küchen, und ich denke, wir sollten ihr mehr Aufmerksamkeit schenken, mehr erfahren darüber und schätze es mehr" (via Remezcla). Hier sind einige Rezepte – über Tacos hinaus – um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.


Taco-Dienstag-Slogans

  • Taco Dienstageriffic!
  • Leidenschaft für Taco-Dienstag.
  • Der Super-Taco-Dienstag ist fast da.
  • Taco-Dienstag, der clevere Weg.
  • Dieser Taco-Dienstag-Look.
  • Es ist nichts als Taco-Dienstag.
  • Taco Dienstagize mich.
  • Taco-Dienstag ist für immer.
  • Lebe jeden Tag wie seinen Taco-Dienstag.
  • Ich bin nur wegen der Tacos hier.
  • Es ist Taco Tuesday Ya’ll.
  • Taco schmutzig für mich!
  • Wachen Sie auf und riechen Sie die Tacos.
  • Füttere mich mit Tacos und sag mir, ich bin hübsch.
  • Der einzige schlechte Taco ist der, den Sie nicht essen.
  • Rosen sind rot. Tacos sind köstlich.
  • Frieden, Liebe und Taco dienstags.
  • Ich stimme am Dienstag für Taco.
  • Wenn Sie sich nicht an meinen Namen erinnern können, sagen Sie einfach Tacos und ich komme angerannt.

-Ausgewiesener Parkplatz für Online- und Abholaufträge- 1. Ankunft zu der auf der Bestellung angegebenen Zeit.2. Parken Sie auf ausgewiesenen Plätzen mit grünen Schildern. 3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Schild.4. Wir bringen DEINE Bestellung zu DIR!

1954 eröffneten Juan & Bessie Gutierrez ihr erstes Restaurant, The Chile Pepper, in der First Street in Yuma, Arizona. Damit begann die Tradition, ihren Kunden Speisen zu vernünftigen Preisen mit hochwertigen Zutaten zu servieren, die täglich frisch zubereitet werden.

1960 eröffneten sie La Casa Gutierrez in der South Orange Avenue im historischen Haus von Bessies Mutter. Dies war auch der Ort, an dem sie mit der Herstellung von Mais- und Mehltortillas begannen. Damit der Beginn ihrer Tortilla-Anlagen.
* Nachdem wir der Yuma-Gemeinde seit über 50 Jahren gedient haben, haben wir beschlossen, das Restaurant La Casa Gutierrez am 15. August 2013 in den Ruhestand zu versetzen. Juan & Bessie Gutierrez eröffneten dieses Restaurant im Haus ihrer Großmütter mütterlicherseits. Nach langem Nachdenken und Überlegen haben wir uns entschieden, den Wunsch unserer Mutter zu würdigen, dieses historische Haus aus dem Jahr 1895 zu erhalten. Wir danken unseren treuen Kunden für ihre Unterstützung im Laufe der Jahre.

1963 waren sie bereit zu expandieren und kauften das alte Taco Lita Drive-In an der Fourth Avenue und Fifth Street und benannten es um Mr. G Drive-In. Das Leben dieses Gebäudes endete 2008, als es an derselben Stelle durch ein neues Mr. G Drive-In ersetzt wurde.

Nachdem Bessie jahrelang im Palm Plaza Shopping Center ansässig war, verlegte sie das The Chile Pepper 1991 in ein neues Gebäude in der West 24th Street. Sie widmete es ihrem 1989 verstorbenen Ehemann Juan.

Die Gutierrez's Restaurants, immer noch in Familienbesitz und betrieben, wären all die Jahre ohne unsere engagierten Mitarbeiter und treuen Kunden nicht erfolgreich gewesen. Wir sind der Yuma-Community dankbar und halten es für wichtig, etwas zurückzugeben. Wir sind starke Unterstützer der Yuma Community Food Bank und der Crossroads Mission sowie lokaler Schulprogramme.


So finden Sie Restaurantnamen

Sehen wir uns einige Möglichkeiten an, wie Sie mit Ihrem Restaurantnamen beginnen können.

Schritt 1: Beginnen Sie mit einigen Fragen zu Ihren Kunden:

  • Welche Küche wird Ihr Restaurant anbieten? ZB: Chinesisch, Indisch, Fusion usw.
  • Wie ist das Ambiente Ihres Restaurants? ZB: Bar, Café, Imbisswagen, Restaurant usw.
  • In welchem ​​Stadtteil, Bundesland oder Ort befindet sich Ihr Restaurant? Beispiel: Soho, New York City, Manchester usw.
  • Welche Art von Kunden ziehen Sie an? B.: Paare, Familie, Jugendliche usw.

Schritt 2: Ziehen Sie Inspiration aus Ihren Werten und Erfahrungen

Vielleicht möchten Sie auch zuerst über die Werte Ihres Restaurants nachdenken. Was bieten Sie Ihren Kunden? Welche Geschichte wirst du mit deinem Namen erzählen? Wörter wie Tasty, Food, Diner, Eat erreichen Kunden, indem Sie ihnen Ihre Geschäftswerte mitteilen. ZB: Excellent Experience, Dine Fine, Finest Dining.

Auch persönliche Erfahrungen können als Inspiration dienen. Lassen Sie sich von dem einzigartigen Konzept eines anderen Restaurants inspirieren und wählen Sie einen einzigartigen Namen basierend auf dem Ambiente, das Sie für Ihr Restaurant wünschen.

Inspiration von innen zu ziehen gibt authentischere Ideen, bevor Sie nach außen suchen.

Schritt 3: Schauen Sie sich andere Restaurantnamen an, um sich inspirieren zu lassen

Ein großartiger Ausgangspunkt ist die Eater-Liste der Gewinner des James Beard Award. Dies sind nicht nur Namen von Restaurants, sondern erfolgreiche Restaurants. Ihr Name ist nicht der einzige Grund, warum sie erfolgreich waren, aber es ist ein großartiger Ort, um mit der Suche zu beginnen.

Alternativ können Sie Listen mit Restaurantnamen verwenden, um Muster und Trends zur Inspiration zu erkennen:

Zurück nach oben

5 Sandwiches, die Sie in Mexiko essen sollten

Zu denken, dass das mexikanische Sandwich auf die weithin bekannte Torta beschränkt ist, ist wie der mittelalterliche Glaube, dass die Erde flach ist. Es ist nicht nur völlig falsch, es gibt noch ganz andere Welten zu erkunden. Mexikanische Sandwiches haben sich zu allen möglichen Füllungen und Techniken erweitert, die einige unserer stolzen amerikanischen Sandwiches in der Evolutionskette zurücklassen. Hier sind fünf, die Sie essen sollten, und dies sind nur der Anfang. Was sind deine liebsten mexikanischen Sandwiches?

Die Torta

An einem geschlossenen Straßenkarren namens Tortas al Fuego An einer Ecke im Roma-Viertel von Mexiko-Stadt grillen ein Vater und seine Tochter eine typische Version von Mexikos bekanntestem Sandwich. Die Torta ist einfach und unkompliziert-gegrillte Zutaten auf einem Brötchen arrangiert - und ist die Grundlage für viele der anderen Sandwich-Sorten, die in ganz Mexiko zu finden sind. Die Tortas von Mexiko-Stadt sind kleiner, einfacher und konzentrieren sich mehr auf die Füllung als das, was normalerweise in den USA serviert wird.

Der Vater baut die Torta, indem er eine eingehüllte Chorizo-Wurst aufschneidet und das zerbröckelte Fleisch in der Hitze ausschüttet. Die Käseschicht wird allein direkt auf der flachen Oberseite gegrillt, eine Abwechslung zum typischen, geschmolzenen Sandwich-Stil, der bei amerikanischen Sandwiches zu sehen ist. Als der Käse und die Chorizo ​​fertig sind, gesellt sich eine gebutterte Rolle über der Hitze dazu. Das Brötchen wird mit Bohnen bestrichen, bevor es vorsichtig mit Fleisch und Käse sowie Avocado, Tomate und Salat gestapelt wird. Die Torta genießt man am besten, wenn man an der Theke am Karren steht und dem alten Mann beim Grillen der nächsten Torta zusieht und versucht zu ignorieren, dass das fertige Sandwich auf demselben Schneidebrett lag wie die rohe Wurst.

Die Cemita

Folgen Sie den Menschen zu jeder Tageszeit oder suchen Sie auf dem Mercado del Carmen nach den fünf Mitarbeitern, die sich ausschließlich dem Auffädeln von Käse widmen, und Sie werden fündig Cemitas Las Poblanitas, Heimat der Quintessenz der Cemita.

Während die Stadt Puebla Anspruch auf die Herstellung der Torta erhebt (auch die traditionelle mexikanische Sauce Molé und ein weiteres Nationalgericht, Chilies en Nogada), gilt ihre aktuelle Sandwich-Loyalität der Cemita. Im Grunde unterscheidet sich die Cemita von einer Torta hauptsächlich durch das eiige, mit Sesam gesprenkelte Brötchen. Es ist nicht schwer zu verstehen, warum dieses Sandwich ein Punkt des Stolzes ist. Dies ist ein Sandwich, das Sie tagelang satt hält und so ziemlich alle Lebensmittelgruppen abdeckt: gebratenes Fleisch (in Form eines panierten Schnitzels namens "milanesa"), Mittagsfleisch (eine dicke Schicht Schinkenscheiben), Käse (quesillo , der Käse, der so viele Stringer erfordert) und natürlich das Cemita-spezifische Brot. Es gibt sogar ein paar Gemüse, wenn man die Avocado und einen scharfen Krautsalat aus eingelegten Paprika und Zwiebeln mitzählt.

Die Pelona

Jedes Mal, wenn jemand im Antojitos Los Portales essen möchte, muss die Köchin ihren Karren aus dem Weg rollen – einen Topf mit kochendem Öl und alles –, um den Gast hereinzulassen, und rollt ihn dann wieder an seinen Platz. Das Öl in ihrem Bottich wird verwendet, um das kleine Brötchen zu braten, auf dem die Pelona serviert wird, und hinterlässt eine glänzende, nackte Oberseite, vermutlich die Quelle des Namens, der auf Spanisch "glatzköpfig" bedeutet.

Das gebratene Brötchen hebt die Pelona von anderen Sandwiches ab und schafft einen Kontrast zwischen der kühlen, flüssigen Sahne und dem knusprigen Brot, das noch warm vom Öl ist. Im Inneren wird geschreddertes Rindfleisch über ein Bett aus Salat und gehackter Avocado gegossen, mit Crema (dem dünnen mexikanischen Milchprodukt, das vage mit Sauerrahm verwandt ist) und einer Sauce nach Wahl (rot oder grün) übergossen. Die kleine Pelona gilt als Snack auf dem Weg zu größeren Sandwiches, aber ihr frisches Gemüse und die gebratene Brötchenschale machen sie zu einem würdigen Zwischenstopp auf dem mexikanischen Sandwich-Pfad.

Chanclas

Die leuchtend rote, fast leuchtende Farbe der Chilisauce, die Chanclas umgibt, macht es zu einer bemerkenswerten Wahl an vielen Imbissständen in Puebla. Antojitos oder die hier servierten Snacks sind in der Regel mahlzeitengroß und variieren von gelierter Kuhfuß-Tostada bis hin zu den brillanten, täuschend einfachen Chanclas.

Ein paar Sandwiches, die in einem Meer aus Chilisauce schwimmen, sind nicht die einfachste Sache, wenn man auf einer Straße nördlich des El Bajio-Marktes steht. Für Chanclas lohnt es sich jedoch. Weißbrot wird in Scheiben geschnitten und mit geschreddertem Rindfleisch, Avocados und Zwiebeln gefüllt. Die leicht scharfe und blendend rote Sauce wird über das Paar geschöpft – und sie kommen nur paarweise, wie die Flip-Flops, nach denen sie benannt sind. Ja, wie Huaraches – die längliche frittierte Masa-Basis – sind Chanclas Mitglied des nach Sandalen benannten Elite-Clubs der mexikanischen Küche.

Der Pambazo

Die Zutatenliste für den Pambazo enthält mindestens drei Zutaten mit dem Wort "gebraten" darin: Bratkartoffeln, gebratenes Brot und Bohnen. Wie Sie es von einem so herzhaften Sandwich erwarten würden, verkauft es sich gut von Karren in der Nähe von Bars. Diese Version mit geschreddertem Rindfleisch stammte aus dem Stadtzentrum von San Juan del Rio, wo die Einheimischen sie als "típico" der Gegend bezeichneten.

Der mächtige Pambazo, Schwergewicht der mexikanischen Sandwich-Welt, setzt dort an, wo die Chanclas und die Pelonas aufgeben. Benannt nach der verwendeten Brotsorte, wird das Pamabazo in eine Sauce (aus Guajillo-Chilis) getaucht, die ihm die gleichen geschmacksschwammigen Eigenschaften wie das Chancla verleiht, und dann in Öl gebraten, ähnlich wie das Pelona. Mit Füllungen, die sich wie ein College-Kid auf einer Kantine im Speisesaal lesen, beginnt es entweder mit zerkleinertem Rindfleisch oder geschnittenem Schinken, erhält ein wenig zusätzliche Stärke durch eine Prise hausgebackene Kartoffeln, ein großzügiges Stück Käse, eine dicke Schicht gebratene Bohnen und ein kaum vorhandener, fast symbolischer Zusatz von Salat. Der Pambazo ist eine unordentliche Ansammlung von Zutaten, die sich kaum zusammenhalten können, und ist das andere Ende der Sandwich-Evolutionskette der einfachen, ordentlich organisierten Torta.


Juan Gabriel war Mexikos schwule Ikone &#8212, aber er sprach nie über seine Sexualität

Mit seinen glitzernden Capes, verführerischen Tanzbewegungen und ultraromantischen Texten war der mexikanische Superstar Juan Gabriel ein ungewöhnlicher König in einem Land, das für seinen Machismo bekannt ist. Er sprach nie über seine Sexualität, wurde aber weithin als schwul angesehen.

Es ist keine Überraschung, dass die Sängerin eine Ikone der schwulen Subkultur Mexikos war. Aber wie kam es dazu, dass er vom katholischen, konservativen und oft homophoben Mainstream des Landes gefeiert wurde?

13:02 Uhr, 22. August 2019 In einer früheren Version dieser Geschichte wurde der Name von Alberto Aguilera Valadez als Alberto Aguilera Valdez falsch geschrieben.

Juan Gabriel, dessen plötzlicher Tod am Sonntag im Alter von 66 Jahren Mexiko in einen Zustand der Trauer versetzte, navigierte durch beide Welten, indem er überhaupt nichts sagte.

"Es ist sein Leben", sagte Ricardo Monroy Martinez, der am Montag an einer Statue des Darstellers auf der Plaza Garibaldi in Mexiko-Stadt, wo sich Fans versammelt hatten, seine Aufwartung machte und singt.

Juan Gabriels Sexualität sei nicht wichtig, sagte Monroy, und er hatte nie das Gefühl, dass der Sänger sie artikulieren musste. Was zählte, waren die Lieder. „Sie haben mein Herz erreicht“, sagte der 63-Jährige.

Juan Gabriel, den Künstlernamen, den er seinem Vornamen Alberto Aguilera Valadez vorzog, blieb ab den 1960er Jahren zurückhaltend in Bezug auf sein Privatleben, als er seine Karriere als Sänger auf den Straßen von Juarez begann. Er behielt diese Haltung bis in seine späteren Jahre bei, obwohl sich die öffentliche Meinung zu den Rechten von Schwulen und Transgendern veränderte.

Er heiratete nie, zeugte vier Kinder durch künstliche Befruchtung mit einer Freundin und weigerte sich wiederholt, Fragen zu seiner Sexualität zu beantworten, selbst nachdem ein männlicher ehemaliger Privatsekretär ein Buch geschrieben hatte, in dem er behauptete, sie hätten eine Liebesbeziehung.

Im Jahr 2002, ein paar Jahre bevor Mexiko-Stadt die Homo-Ehe legalisierte, schloss die berühmt-weibliche Sängerin einen Journalisten, der fragte, ob er schwul sei.

„Man fragt nicht nach dem, was man sehen kann“, sagte er.

Wie der extravagante Pianist Liberace, von dem einige behaupten, er sei direkt aus Angst, dass die Wahrheit seine Anziehungskraft auf den amerikanischen Mainstream beeinträchtigen würde, könnte Juan Gabriels Haltung teilweise als geschäftliche Entscheidung angesehen werden.

"Es wäre ein Karrierekiller gewesen, herauszukommen", sagte Hector Carrillo, der in Mexiko aufgewachsen ist und heute Soziologieprofessor an der Northwestern University ist. „Das war ein Teil der Rechnung für Leute, die eine sehr öffentliche Person hatten. Sie würden es nie benennen. Sie würden es nie sagen. Es war eine Strategie des Schweigens.“

„Frag nicht, erzähl nicht“ war in Mexiko schon lange die Politik, wenn es um die Sexualität der Rampenlichter ging. Die berühmte mexikanische Sängerin Chavela Vargas wartete bis 2002, als sie 81 Jahre alt war, um sich öffentlich als Lesbe zu outen.

Obwohl Gabriel nie öffentlich die Schwulen-Community beanspruchte, behauptete diese Gemeinschaft ihn mit seinen romantischen spanischsprachigen Balladen bis spät in die Nacht in Drag-Bars auf beiden Seiten der Grenze. Viele schwule Fans sahen verschlüsselte Botschaften in den Texten von Juan Gabriels Liedern, wie zum Beispiel „Es Mi Vida“ („Es ist mein Leben“).

Es ist mein Leben, sehr mein Leben, und ich muss keine Erklärungen abgeben.

Ich habe meine Gründe, die niemand wissen will.

Viele haben Juan Gabriel zugeschrieben, die Tür zu einem größeren Ausdruck von Geschlecht und Sexualität geöffnet zu haben, auch wenn er dies nie ausdrücklich forderte. Wie Prince oder David Bowie war Juan Gabriel für seine geschlechtergerechte Kleidung und gelegentlichen Augen-Make-up bekannt.

„Ich denke, er hat einen tiefen kulturellen Wandel bewirkt, nicht indem er über seine Sexualität gesprochen hat, sondern indem er sie auf der Bühne gelebt hat“, sagte Alejandro Madrazo, ein Juraprofessor in Mexiko, der Experte für den Rechtsstreit um gleichgeschlechtliche Ehen im Land ist. „Juan Gabriel hat uns beigebracht, weiblich zu sein.“

Madrazo erinnerte sich daran, Juan Gabriel beim Hahnenkampf vor einer großen Menge auftreten zu sehen, einer Sportart, die beispielhaft für Mexikos Machismo-Kultur steht.

"Er tanzte auf eine sexy und provokative Weise vor all diesen Stereotypen eines mexikanischen Mannes", sagte Madrazo. „Er würde buchstäblich zittern. in ihren Gesichtern, und sie würden verrückt werden.“

Madrazo sagte, er denke, Juan Gabriel hat sich nie über seine Sexualität geäußert, weil es möglicherweise nicht nur ein Label gab, das zu ihm passte. "Ich denke, seine Sexualität war wahrscheinlich viel komplexer", sagte er.

In einer Hommage an Juan Gabriel, die am Montag auf der Website der mexikanischen Zeitung Millenio veröffentlicht wurde, erinnerte sich der Journalist Alvaro Cueva daran, dass Freunde sich über Juan Gabriel für seine weibliche Bühnenpräsenz lustig machten. An einigen Schulen wurde sein Name als schwulenfeindliche Beleidigung verwendet.

Cueva nannte Juan Gabriel subversiv. "Sie . wurde ein Idol in einem Land der Macho-Männer“, schrieb er. "Du hast Homophobe zum Singen und Tanzen gebracht."

Mexiko hat sich seit dem Beginn seiner Karriere von Juan Gabriel stark verändert.

2005 startete die Bundesregierung eine Anti-Homophobie-Kampagne. Schwule und lesbische Charaktere treten jetzt in mexikanischen Sitcoms und Seifenopern auf. Und Meinungsumfragen zeigen, dass sich die Mexikaner für die Homo-Ehe aufwärmen, die in mehreren Bundesstaaten und in Mexiko-Stadt legal ist.

„Mexiko hat ihn überholt“, sagte Carrillo. "Homosexualität kam irgendwie aus dem Schrank, aber Juan Gabriel hat es nie getan."

Während Juan Gabriel selbst vor politischen Anliegen zurückschreckte, nutzen einige in Mexiko seinen Tod als Gelegenheit, um landesweit auf die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe zu drängen.

Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto hat sich dafür eingesetzt und beantragt die Zustimmung des Kongresses zur Änderung der Verfassung des Landes. Doch sein Plan stößt bei Kirchenführern und sogar bei Funktionären seiner eigenen Partei auf heftigen Widerstand.

„Die Mexikaner weinen um Juan Gabriel“, schrieb die Zeitungskolumnistin Yuriria Sierra auf Twitter. "Aber sie würden weiterhin das gesetzliche Recht auf Liebe verweigern."

Cecilia Sanchez vom Büro der Times in Mexiko-Stadt hat zu diesem Bericht beigetragen.


Mehr in Business & Development

Der Flughafen erweitert sein Sommerflugangebot um eine weitere Billigfluggesellschaft

Neustart von Lone Star: Rat verabschiedet Vereinbarung zur Finanzierung von Infrastrukturkosten

In Wirklichkeit, so behauptet die Staatsanwaltschaft, würde Kramer mit dem Bau beginnen und das Projekt nie über die Anfangsphase hinaus fertigstellen. Da die meisten Kunden in Mexiko waren, konnten sie die Standorte nicht regelmäßig besuchen. Kramer würde mit ihnen per Telefon und E-Mail sprechen und über die laufenden Bauarbeiten lügen oder Ausreden liefern, heißt es in der Anklageschrift. In der Zwischenzeit verwendete das Paar die Mittel für sich selbst oder um andere Anleger zu bezahlen, die sich beschwerten.

Sollte dies fehlschlagen und der angehende Franchisenehmer Beteiligungen an anderen Unternehmen als alternative Zahlung verweigern, würden Kramer und Pastor angeblich drohen, die Investoren wegen Vertragsbruchs zu verklagen.

Die Geschäftspartner des Paares, Noel Olguin und Karina Hernandez, sollen auf Wirtschaftsmessen und Konferenzen in ganz Mexiko nach Investoren gefischt haben, wo sie für Kramers und Pastors langjährige Erfahrung mit solchen Unternehmungen geworben haben.

Olguin und Hernandez, die Teilhaber eines Unternehmens waren, das mexikanischen Staatsangehörigen bei der Gründung eines Unternehmens in den USA half, erhielten 20.000 bis 25.000 US-Dollar für jeden abgeschlossenen Vertrag, heißt es in der Anklageschrift. Kramer förderte auch die Geschäfte von Las Quesadillas, indem er potenziellen Käufern angeblich falsche und betrügerische Buchführungen vorlegte.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft haben die Angeklagten mindestens acht Opfer betrogen.

Pastor hat im Oktober letzten Jahres Insolvenz für das Restaurantgeschäft des Paares angemeldet, wie Gerichtsakten zeigen.

Die Anwälte der Angeklagten antworteten bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht auf Anrufe mit der Bitte um Stellungnahme.


Juan in a Million: Wortspiel einer Art mexikanisches Essen - Rezepte

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Tacos zwar mexikanischen Ursprungs sind, es jedoch keine archetypische Art von mexikanischen Taco gibt. Die Mexikaner integrieren die Rezepte und Kochstile der Ureinwohner und Europäer in ihre eigenen. Entsprechend Tacopedia, Als informativer Wälzer von Déborah Holtz und Juan Carlos Mena ist der Taco der Mittelpunkt der mexikanischen Küche. Der Taco, einfach beschrieben als eine um Essen gewickelte Tortilla, ist weltweit für seine mexikanischen Wurzeln bekannt und in Mexiko als Teil der mexikanischen Kultur bekannt.

Der Satz, “echarse un taco,” sich einen Taco zu schnappen, ist in Mexiko so weit verbreitet, dass es heute gleichbedeutend ist mit jeder Art von Essen. Viele mexikanische Sprüche beinhalten auch Tacos, einschließlich, aber nicht beschränkt auf “Le echas mucha crema a tus tacos,” was bedeutet, dass Sie Ihren Tacos viel saure Sahne hinzufügen, und beschreibt jemanden, der sehr, möglicherweise auch sehr von sich selbst denkt. Obwohl dies sicherlich interessant ist, ist es nicht die einzige Art und Weise, wie Tacos in die allgemeine Kultur Mexikos integriert wurden.

Der Prozess von nixtamal ist auch in Mexiko bekannt und wird zur Herstellung der Tortilla verwendet – die weiche äußere Hülle des Tacos, die alle Zutaten enthält. Mais wird in verdünntem Branntkalk gekocht und die Kerne über Nacht stehen gelassen. Dadurch wird die Mischung aus Maismehl und Maismehl formbar und kohäsiv. Dieser Prozess geht auf 1.000 und 500 v. Chr. zurück. als der Taco als essbarer Löffel „kreiert“ wurde. Aufgrund seiner Fähigkeit, eine Reihe von Lebensmitteln aufzunehmen, stellen Holtz und Mena fest, dass es viele Variationen des Tacos gibt, die alle in Mexiko allgegenwärtig sind.

Die harte Taco-Schale wurde geschaffen, damit mexikanisches Essen über die mexikanische Kultur hinaus reisen kann. Die traditionelle Tortilla hält nicht sehr lange, wenn man vierundzwanzig Stunden aussitzt, kann die Tortilla schal werden. Die harte Schale ist jedoch gebraten, in Plastik eingewickelt und kann sitzen, bis sie verwendet werden muss. Dies ist hilfreich, wenn Waren aus mexikanischen Gemeinden transportiert und über die ganze Welt verteilt werden.

Trotz der vielen verschiedenen Versionen, die von den Mexikanern produziert werden, werden Tacos immer noch auf der ganzen Welt neu gestaltet. Wenn man zum Beispiel in Kalifornien nach Tacos fragt, werden ihm geräucherte Marlin-Tacos serviert: Marlin in einer Tortilla mit Koriander, Kohl, Tomaten und roten Zwiebeln. Wenn die gleiche Frage in Schweden gestellt wurde, wird man wahrscheinlich einen Gringa Taco bekommen: Maistortilla gefüllt mit Käse und gewürztem Rindfleisch, serviert mit Salsa, Koriander und Zwiebeln. Aufgrund ihrer weltweiten Präsenz sind Tacos zu einem bestimmenden Aspekt der mexikanischen Kultur geworden.

Wie Sie sehen können, ist der Taco ein starker Teil der mexikanischen Kultur. Seine Varianz macht es weltweit noch beliebter und Mexiko kann stolz auf seine internationale Präsenz sein. Dies ist aufgrund der vielen Kettenrestaurants offensichtlich, die geschaffen wurden, um mexikanische Gerichte zu servieren. Nur einige Beispiele sind Taco Bell, Chipotle, Blue Burrito und California Tortilla, und interessanterweise gibt es diese alle entweder auf dem Campus oder in der Innenstadt.

3 Kommentare zu Die Kultur des Taco

Mgc5166

Ich erinnere mich an das erste Mal, als ich die Vielseitigkeit des mächtigen Tacos erkannte. Es war auf einer Geburtstagsfeier, und bis dahin waren die Tacos meiner Mutter immer nach dem gleichen einheitlichen Rezept. Es hat mein Kleinkind umgehauen, dass ein Taco Hühnchen oder Schweinefleisch anstelle von Rindfleisch haben könnte. Und wenn ich das lese, fühle ich die Epiphanie noch einmal. Ich finde es auch urkomisch, dass zu sagen, dass jemand seinen Tacos zu viel Sauerrahm hinzufügt, eine Abneigung gegen das hohe Ego von jemandem ist, und ich hatte keine Ahnung, dass die Tortilla ein so altes Konzept war. Ich fühle Tacos heute Abend.

Kvl5406

Ich habe nie an einen Taco als essbaren Löffel gedacht, aber diese Erkenntnis ist irgendwie umwerfend, denn das ist wirklich genau das, was es ist! Darüber werde ich ehrlich gesagt nie hinwegkommen. Ich denke, es ist super interessant, dass die Aussage “schnapp dir einen Taco” bedeuten könnte, jetzt jede Art von Essen zu bekommen. Es erinnert mich daran, dass es einige Orte gibt, die alle Soda-Cola nennen. Es ist interessant zu sehen, wie Essen und Kultur miteinander verflochten sind und sogar die Sprache beeinflussen können!

Achtern5105

Mmmm, ich kann einfach nach Chipotle fahren, nachdem ich das gelesen habe! Die Geschichte des Tacos ist sehr interessant. Das ist erstaunlich, dass der hartschalige Taco bis zum Verzehr haltbar ist. Ich habe mich immer über die Geschichte hinter den verschiedenen Arten von Taco-Schalen gewundert. Es scheint, dass ein Taco in jeder Kultur etwas anderes bedeutet und es ist cool zu sehen, wie sich etwas im Laufe der Zeit in jeder Kultur verändert hat und was es in jeder bedeutet!


Den Ofen auf 350 Grad F vorheizen. Eine 4ࡪ Auflaufform oder eine 10-Zoll-Pfanne besprühen und beiseite stellen. In einer mittelgroßen Schüssel Mehl, Maismehl, Backpulver, Zucker und Salz vermischen. Buttermilch und Eier einrühren, bis alles gut vermischt ist. Fügen Sie dann geschmolzene Butter, Jalapenopfeffer, grüne Chilis, Maiskörner, Monterey Jack und Cheddar-Käse hinzu. Gründlich mischen, um alle Zutaten einzuarbeiten. Kratzen Sie die Seiten der Schüssel ab.

Den Teig in die vorbereitete Auflaufform geben. Nach Belieben extra geriebenen Käse und Jalapenopfeffer darüberstreuen. Backen Sie für ungefähr 20-22 Minuten oder bis hellgoldbraun und ein Zahnstocher, der in der Mitte eingesetzt wird, sauber herauskommt. Etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Schneiden und servieren.


Schau das Video: You Wont believe What People Found on These Beaches