Neue Rezepte

Kulinarisches Gemüseinstitut veranstaltet Bocuse d'Or Dinner

Kulinarisches Gemüseinstitut veranstaltet Bocuse d'Or Dinner


Das Culinary Vegetable Institute in Mailand, Ohio, wird das Team USA zu einem aufwendigen Fundraising-Dinner veranstalten

Das Culinary Vegetable Institute wird das Bocuse d'Or Team USA zu einem aufwendigen Fundraising-Dinner ausrichten.

Update: Diese besondere kulinarische Veranstaltung ist ausverkauft und Reservierungen sind nicht mehr möglich.

Um ihr Training für den Bocuse d'Or World Cooking Contest 2015 zu finanzieren, bereitet das Team USA der „Olympiade der Köche“ am 15. März 2014 ein exklusives Abendessen im The Culinary Vegetable Institute in Mailand, Ohio, vor achtgängiges Menü auf Wettbewerbsniveau mit Weinbegleitung.

Zum Team USA gehören Philip Tessier von French Laundry, , Cheftrainer und Küchenchef von Daniel, Gavin Kaysen, Eli Kaimeh von Per Se, Curtis Duffy von Grace Restaurant und andere talentierte Köche. Das aufwendige Abendessen wird dem Team helfen, sich auf den internationalen Wettbewerb 2015 in Lyon, Frankreich, vorzubereiten, bei dem Köche aus 24 Ländern in einem fünfeinhalbstündigen kulinarischen Kampf antreten.

Der Abend wird auch eine stille Versteigerung von kulinarischen Gütern und Erlebnissen beinhalten, wobei der gesamte Erlös dem Training des Team USA zugute kommt.

Karen Lo ist Mitherausgeberin bei The Daily Meal. Folgen Sie ihr auf Twitter @appleplexy.


Bocuse d'Or-Gala – Es hätte vielleicht 450 Dollar wert sein können

Da waren natürlich Paul Bocuse, der Gründer des Bocuse d'Or, so etwas wie die Olympiade der kulinarischen Welt, und Daniel Boulud, Präsident des Bocuse d'Or. Nur ein Abendessen mit den beiden wäre bemerkenswert genug gewesen – schließlich sind sie zwei der berühmtesten Köche der Welt.
Aber es waren so viele andere kulinarische Koryphäen anwesend, dass es sein könnte, dass das Essen die Gebühr von 450 Dollar wert war.
Hier eine Zusammenfassung des Abends.

Eigentlich fing es gar nicht so großartig an. Die gewünschte Kleidung für den Abend war halbformell, also stapften wir alle in Anzügen und Krawatten durch Epcot, um zum World Showplace zu gelangen, wo das Abendessen stattfinden sollte. Das Problem war, dass der Bocuse d'Or-Wettbewerb gerade an diesem Nachmittag am selben Ort stattgefunden hatte. Und als Hunderte von uns um 19 Uhr auftauchten. Zu Beginn wurden die großen Tore zum Showplace zugeschlagen. Dort warteten wir also alle in der späten Nachmittagssonne darauf, dass sich die Türen öffneten.

Als Grund für die Verzögerung stellte sich heraus, dass die Mannschaften damit beschäftigt waren, die Stadiontribünen abzubauen und abzutransportieren, auf denen noch drei Stunden zuvor mehrere Tausend Zuschauer Platz hatten. Angesichts dieser Herkulesaufgabe war es ziemlich erstaunlich, dass wir nur 20 Minuten warten mussten.

Als wir drinnen waren, hörte das Essen und Trinken nie auf. Wir wurden mit Flöten Veuve Cliquot Champagner, Bechern mit Mojitos und Martini-Gläsern mit Manhattans gefüllt mit Rum begrüßt, die seltsam lecker waren.

Die Häppchen für den Empfang wurden von Teams in den vier Kabinenküchen zubereitet und zusammengestellt, die im Veranstaltungsraum für den Kochwettbewerb aufgebaut worden waren. Unter denen, die die leckeren Leckerbissen zubereiteten, waren David Myers von Sona in Los Angeles Traci des jardin of jardiniere, San Francisco George Perrier, Le Bec Fin, Philadelphia Andre Soltner vom French Culinary Institute, New York Laurent Tourondel, BLT Restaurants, New York Alain Sailhac , French Culinary Institute und für die Heimmannschaften Roland Muller von Food and Beverage Development, Walt Disney World Resorts und Scott Hunnel, Victoria & Albert's.

Hunnels gebratene Muscovey-Ente mit Fenchel und Blutorangen, geräuchertem Speck und Minus 8 Vinaigrette waren wunderbar, aber ich habe immer wieder Tourondels Gänseleber-Terrine mit Rosinen und Apfelmostarda gegessen.

Nach einiger Zeit verkündete Paul Bocuse, dass das Abendessen serviert wurde, oder zumindest vermuteten das alle, weil er nur Französisch spricht.
Wir machten uns alle auf den Weg zu unseren Tischzuweisungen im hinteren Teil des Showplace. Jedes Gedeck hatte eine große weiße Kochhaube. Darunter war eine Dose mit Petrossian Kaviar, aber es war nicht das, was es zu sein schien an der Oberfläche sein. Nun ja, oberflächlich betrachtet war es Kaviar, aber die kleinen schwarzen Perlen waren ein Peekytoe-Krabbensalat, wie er von Patrick O'Connell vom Inn in Little Washington zusammengestellt wurde. Es wurde von einem Sauvignon-Bland vom Edna Valley Vineyard (2006) in San Luis Obispo begleitet. Die Vorspeise war genial in ihrer Einfachheit, und am Ende des Abends würde ich sagen, es war eines der besten Dinge, die den ganzen Abend serviert wurden.

Aber es gab gute Konkurrenz.

Nach der Kaviar-Vorspeise gab es einen Fischgang mit gedünstetem Pierless-Kabeljau von Charlie Trotter von Charlie Trotter's in Chicago. Dies war die einzige enttäuschende Sache die ganze Nacht. Mein Kabeljau war zu Brei gedämpft. Aber der Acacia Vineyard Chardonnay von Carneros (2006) hat dazu beigetragen, das Gericht etwas aufzulockern.

Das „Duo vom Brandt-Rind“ von Daniel Boulud umfasste den Fleischgang. Es bestand aus vier Schnibbelchen Konfekt, einem angebratenen Ribeye, glasierten Rüben, Wurzelgemüsegratin und in Rotwein geschmorten kurzen Rippen, die förmlich geschmolzen waren, bevor sie den Mund erreichten. Beaulieus Tapestry-Verdienst von 2004 bot die passende Rundung der Töne, um das Fleisch zu begleiten.

Das formelle Abendessen endete mit einem Teller mit handwerklich hergestelltem Käse, der von Käsemeister Max McCalman zusammengestellt wurde. Und was passt besser zu Käse als ein 2000er Dom Perignon brut?

Im Empfangsbereich wurden Desserts im Festivalstil serviert. Sie stammten hauptsächlich von einigen der besten Konditoren von Disney, darunter dem unglaublichen Erich Herbitschek von Disneys Grand Floridian Resort & Spa. Mein Favorit war jedoch das Salted Caramel von Ewald Notter von der Notter School of Pastry Arts.

Es war fast Mitternacht, als ich zurück zum Parkplatz ging und durch den unheimlich stillen World Showcase ging.

Dies war in der Tat ein großartiges Abendessen, und es war ein wichtiges Ereignis für Disney und Orlando. Es zeigte der Welt – und die Leute kamen aus der ganzen Welt, um daran teilzunehmen –, dass Zentralflorida die gute Küche versteht und schätzt.

Wir hoffen, dass Sie unsere Rezensionen und Nachrichtenartikel nützlich und unterhaltsam finden. Es war schon immer unser Ziel, Sie dabei zu unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen, wenn Sie Ihr Essensgeld ausgeben. Wenn wir Ihnen in irgendeiner Weise geholfen haben, Bitte erwägen Sie, einen Beitrag zu leisten, um unseren Journalismus weiterzuführen. Danke.


Kulinarisches Institut von Amerika

Das Culinary Institute of America wurde 1946 (damals mit Sitz in New Haven, Connecticut) als Programm für Veteranen des Zweiten Weltkriegs gegründet, um sich in kulinarischen Künsten auszubilden. Seit diesen Anfängen hat es einen langen Weg zurückgelegt und wird heute als eines der besten internationalen Zentren der kulinarischen Ausbildung anerkannt, mit Standorten im Hyde Park, New York, San Antonio, Texas, Singapur und dem Greystone-Campus in St. Helena, Kalifornien, in the Herzen des Weinlandes Napa Valley. Es wurde das Harvard der Kochschulen genannt. Und Köche von Anthony Bourdain über Charlie Palmer bis Grant Achatz sind stolze Alumni.

Auf dem Campus Hyde Park im New Yorker Hudson Valley führen mehr als 170 Koch-Lehrer und Professoren Studenten auf Herz und Nieren zu Bachelor- oder Associate-Abschlüssen in Kochkunst, Back- und Konditorkunst, Kochwissenschaft und angewandter Lebensmittelkunde. Und Feinschmecker aus aller Welt können die CIA besichtigen und in Restaurants mit studentischem Personal wie American Bounty (Essen aus Amerika), Bocuse (Französisch), Ristorante Caterina de’ Medici (Italienisch) und dem informellen Apple Pie Bakery Café speisen. Oder sie können Kurse belegen, von eintägigen Kursen bis hin zu einwöchigen kulinarischen Boot Camps.


Ein intimes Abendessen mit Küchenchef Daniel Boulud und kulinarischem Gastgeber Billy Harris

Begleiten Sie Küchenchef Daniel Boulud im Restaurant DANIEL zu einem intimen Abendessen im Sitzen, das vom gefeierten kulinarischen MC Billy Harris veranstaltet wird. Die Gäste genießen ein mehrgängiges Menü mit Weinbegleitung, ein Meet-and-Greet des Küchenchefs sowie eine moderierte Cocktailstunde mit Hors d’oeuvres. Die Tickets kosten 475 US-Dollar pro Person (einschließlich Steuern und Trinkgeld), wobei die Einnahmen von Sponsoren und Auktionen der ment’oder der BKB-Stiftung zugutekommen. Das Abendessen beinhaltet Weinbegleitung, Dessert, Kaffee und Mineralwasser.

*Diese Veranstaltung ist nur für Personen ab 21 Jahren. Keine Rückerstattungen oder Stornierungen. Tickets sind übertragbar. Gemeinschaftsbestuhlung. Begrenzte diätetische Einschränkungen können berücksichtigt werden. Weitere Details finden Sie unter www.billyharris.com.

SPEISEKARTE (Änderungen vorbehalten)

Bestandene Hors d’Oeuvres
-Hamachi-Tartar, Wasabi, Zitrone und geräucherter Forellenkaviar
-Mit Zitrus geräucherter Thunfisch mit Anchoïade, Niçoise Olive
-Spieß vom gebratenen Wagyu-Rind mit eingelegten Zwiebeln und Estragon-Sauce
-Süße Erbsen-Pomponette mit Morcheln -Comté Gougères mit Beaufort Béchamel
-Knusprige Ente und Foie Gras Craquelin mit Rhabarbercoulis

Erster Kurs
Ceviche von Maine-Jakobsmuscheln mit Fingerlimetten-Wasabi-Vinaigrette, Koriander, Avocado

Zweiter Gang
Warmer weißer Provence Spargel mit Haselnussöl, Jamón Ibérico, Brunnenkresse, „Hollandaise au Vin Jaune“

Dritter Kurs
Calvados Flambierte Hudson Valley Foie Gras mit honigknackigen Äpfeln, Sellerie, Süßholz und Claytonia-Salat

Vierter Kurs
Gaspésie Salzwiesenlamm mit geschmorter Schulter und gebratenem Kotelett „Navarin“, Frühlingsgemüse

Dessert
-Tarte Citron Meringuée mit Sorrento Zitronencreme und Confiture mit Ganshu Berry Meringue, “Cedrat” Confit
-Unterschrift Madeleines und Petits Fours


Dezember 2019

Wir feiern Ment’or im Gwen LA mit Küchenchef Curtis Stone & #038 Gastkoch Thomas Keller

Unterstützen Sie Ment'or und Team USA mit einer exklusiven Veranstaltung im Gwen Los Angeles, die von Küchenchef Curtis Stone moderiert wird, und einem besonderen Auftritt von Küchenchef Thomas Keller! Begleiten Sie Küchenchef Curtis Stone, während er bei diesem exklusiven Wohltätigkeitsdinner ein besonderes Menü für Sie präsentiert. Die Gäste haben auch die Möglichkeit, Chefkoch Thomas Keller, Präsident von Ment'or, im Rahmen dieses unvergesslichen kulinarischen Erlebnisses in Chef Stones erstklassigem, gefeiertem Restaurant Gwen zu treffen, einer Kombination aus Metzgerei und Restaurant that&hellip


Triff das Team

Präsident, Bocuse d'Or Australien

Tom Milligan

Als ehemaliger Bocuse d'Or-Kandidat hatte Tom in den letzten drei Jahrzehnten viele Positionen als Executive Chef inne und ist jetzt technischer Direktor von Le Cordon Bleu Australia.

Die Anziehungskraft von Australiens innovativer kulinarischer Industrie führte dazu, dass er als Chef Instructor an der Le Cordon Bleu Culinary School des Regency Institute for Hospitality nach Adelaide zurückkehrte.

In den folgenden Jahren war er in einer Vielzahl von Rollen tätig, darunter Chefkoch der ikonischen Stephanie Alexander Chef de Cuisine von Cecconis beim Crown Executive Chef im Hotel Windsor Senior Culinary Teacher für das Holmesglen Institute of TAFE und Executive Chef für The Atlantic Group.

Tom kehrte 2018 als Technischer Direktor mit Sitz in Melbourne zu Le Cordon Bleu Australien zurück.

1995 vertrat Tom Australien beim Bocuse d’Or in Lyon und ist heute als Präsident die treibende Kraft hinter dem Bocuse d’Or Australia und auch Mitglied der Jury dieses illustren Wettbewerbs.

Cheftrainer, Bocuse d'Or Australien

Scott Pickett

Scott ist ein ehemaliger Bocuse d'Or-Kandidat und trainiert seit 2016 das australische Team. Er ist Chef Patron der sehr erfolgreichen Melbourner Restaurantgruppe Pickett & Co, zu der die renommierten Lokale Estelle, Matilda und Lupo sowie Pickett's Deli & Rotisserie und . gehören der neue Pastore im Hotel Chadstone.

Auf dem Weg nach London schloss sich Scott Philip Howard im The Square an und arbeitete sich bis zum Sous Chef hoch. Nach seiner Rückkehr nach Melbourne arbeitete er mit Donovan Cooke bei Ondine und erneut mit Philippe Mouchel und vertrat Australien 2005 beim Bocuse d’Or.

Als nächstes genoss Scott eine erfolgreiche fünfjährige Anstellung als Executive Chef im The Point im Albert Park, bis er 2011 mit der Eröffnung seines eigenen Restaurants Estelle einen Lebenstraum verwirklichte.

Nach dem Erfolg von Estelle eröffnete Scott 2013 einen zweiten Veranstaltungsort, Saint Crispin. Zwei Jahre später eröffnete er ESP – Estelle By Scott Pickett – neben der ursprünglichen Estelle und 2016 Picketts Deli & Rotisserie im Queen Victoria Market . Sein nächstes Unternehmen war 2018 Matilda, benannt nach seiner Tochter und mit Fleisch, das über lebenden Flammen und einem offenen Grill zubereitet wurde, und eine verjüngte Estelle öffnete 2019 ihre Türen.

Zuletzt ersetzte Scott St Crispin in Collingwood durch das italienisch inspirierte Lupo und Pastore im Hotel Chadstone und eröffnete ein Pickett's Deli & Rotisserie Outlet am Terminal 3 am Flughafen Melbourne.

Botschafter, Bocuse d'Or Australien

Gabriel Gate

Gabriel, einer der bekanntesten Köche Australiens, ist Autor von 23 Kochbüchern und präsentiert seit 40 Jahren Kochshows im Fernsehen. Für seinen Beitrag zur Förderung der französischen Gastronomie erhielt er eine der höchsten Auszeichnungen Frankreichs, La Croix de Chevalier dans L'Ordre du Merite Agricole.

Als junger Mann hatte Gabriel die Gelegenheit, das Kochen von einigen der besten französischen Köche zu erlernen (er arbeitete in zwei drei Michelin-Sterne-Restaurants), bevor er 1977 mit seiner in Melbourne geborenen Frau Angie nach Australien kam. Seitdem hat er sich als einer der führenden Kommunikatoren des Landes in Sachen Essen und Kochen etabliert.

Er ist Autor von 23 Kochbüchern, darunter „French Cuisine for Australians“, „Good Food for Men“, „How to Teach Kids to Cook“, „Recipes for a Great Life“, zusammen mit Dr. Rob Moodie, „Taste Le Tour Regionale französische Küche und 100 beste Kuchen und Desserts. Der Gesamtverkauf seiner Bücher übersteigt 1,1 Millionen Exemplare, was ihn zum meistverkauften australischen Kochautor macht.

Gabriel hat in den letzten 40 Jahren Kochshows im Fernsehen präsentiert, zuletzt produzierte und präsentierte er "Taste Le Tour with Gabriel Gaté", eine Reihe von Gourmet-Segmenten über französisches Essen und Wein, die während des Tour de France-Radrennens im Juli auf SBS gezeigt wurden jedes Jahr, das 15 Spielzeiten dauerte.

Gabriel hilft gerne anderen dabei, die Freuden des Kochens mit frischen Lebensmitteln zu entdecken und ist als Gastredner und MC gefragt.

Unternehmensbotschafter, Bocuse d'Or Australien

Richard Warneke

Richard ist der Gründer von RW Marketing – einer international anerkannten Marketingagentur, die für erfolgreiche Kampagnen, außergewöhnliche Strategien und dynamische Inhalte bekannt ist und eine lebendige Gemeinschaft gleichgesinnter Wirtschaftsführer fördert.

Mit einem soliden Netzwerk renommierter Kunden aus verschiedenen Branchen hat sich Richard einen Ruf für kontinuierliche erfolgreiche Ergebnisse, Integrität und Innovation erworben. Er verwandelte die aktiven Kunden von RW Marketing durch das „Innovation Center“ in eine blühende interaktive Community, in der Mitglieder mit gleichgesinnten Mitgliedern zusammenarbeiten, sich vernetzen und experimentieren können.

Seinen Wissens- und Erfahrungsschatz teilt Richard auch in verschiedenen Berufsverbänden, wo er entweder im Gremium oder hinter den Kulissen zu finden ist, um den zukünftigen Erfolg und die Vitalität der guten Sache zu sichern. Dazu gehören Les Toques Blanches, The Wellness Sector und Verbindungen zum North Melbourne Football Club.


Rezept

Hühnchen, Garnelen und Wurst Gumbo

Zutaten

  • 2-3 Pfund Hühnerteile, weißes und dunkles Fleisch
  • Wasser zum überdecken
  • 1 Pfund Okraschoten in ½-Zoll-Stücke geschnitten (gefroren ist in Ordnung, wenn kein frischer erhältlich ist)
  • ½ Tasse Butter (ungesalzen)
  • ½ Tasse Allzweckmehl
  • 1 große oder 2 mittelgroße spanische Zwiebeln, kleine Würfel
  • 1 grüne Paprika, kleine Würfel
  • 1 rote Paprika, kleine Würfel
  • 2 Stangen Sellerie, kleine Würfel
  • 2 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 Esslöffel gehackter Jalapenopfeffer
  • 1 16-Unzen Dose San Marzano Tomaten, grob gehackt, Saft sparen
  • 10-12 Unzen Andouille-Wurst, gekocht und in Scheiben geschnitten
  • 1 Pfund mittelgroße Garnelen, geschält und entdarmt (kann Schalen für die Brühe aufbewahren)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • ½ Teelöffel Paprika (kann geräucherter Paprika für einen rauchigeren Geschmack verwenden)
  • ½ Teelöffel Cayennepfeffer (oder nach Geschmack)
  • 1 Esslöffel Feilenpulver (optional)
  • 1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln, diagonal in dünne Scheiben geschnitten (weiße und grüne Teile)
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Richtungen

  1. Machen Sie eine einfache Hühnerbrühe. Entfernen Sie überschüssiges Fett und Haut von Hähnchenteilen. In einen mittelgroßen Suppentopf mit genügend Wasser geben, um einen Zentimeter zu bedecken. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und köcheln lassen, bis das Hühnchen vollständig gekocht ist (ca. 25 Minuten). Notiz: Garnelenschalen können etwa zur Hälfte der Brühe hinzugefügt werden, um mehr Geschmack zu erhalten.
  2. Wasser abseihen und reservieren. Wenn Sie Garnelenschalen verwenden, entsorgen Sie diese. Hähnchen abkühlen lassen. Wenn es kühl genug ist, um es zu handhaben, Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden und aufbewahren.
  3. In einer gusseisernen Cocotte von Staub Butter und Mehl zu einer Mehlschwitze verrühren. Bei mittlerer Hitze kochen, dabei häufig rühren. Kochen, bis eine dunkelbraune Mehlschwitze entsteht. Beobachten Sie sorgfältig, um nicht zu verbrennen.
  4. Fügen Sie Zwiebel, Paprika, Knoblauch, Sellerie und Jalapenopfeffer hinzu. Braten, bis das Gemüse weich ist, etwa 8-10 Minuten.
  5. Tomaten, Lorbeerblatt, getrockneten Thymian, Paprika, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer unter Rühren hinzufügen, bis alles gut vermischt ist.
  6. Fügen Sie etwas von der reservierten Hühnerbrühe hinzu, um die gekochten Zutaten aufzulockern. Dann den Rest hinzufügen.
  7. Bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  8. Fügen Sie zerkleinertes Hühnchen, Wurst, Okra und Garnelen hinzu und kochen Sie für etwa 15 Minuten, bis alle Zutaten durchgegart sind und die Temperatur erreicht haben. Bei Verwendung von Feilenpulver kann zu diesem Zeitpunkt hinzugefügt werden.
  9. Auf Gewürze prüfen und anpassen.
  10. Auf Reis servieren, mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Notiz: Dies ist eine wirklich herzhafte Suppe oder ein Eintopf. Passen Sie die Menge an Brühe an, die Sie hinzufügen, je nachdem, wie dick Sie es machen möchten. Wenn es zu dick wird, können Sie etwas Wasser hinzufügen, wenn keine Brühe verfügbar ist.

Stöbern Sie in weiteren Rezepten von ICE-Köchen und entdecken Sie die Berufsausbildung in der Kochkunst.


Hauptgang

Nichts sagt nach Hause so viel wie ein warmer Hühnchen-Topfkuchen, deshalb steht er auf unserer Liste von 10 Rezepten, die jeder Koch kennen sollte. Es ist sättigend, beruhigend und immer lecker! Bedecken Sie Ihre cremige Hühnchen-Gemüse-Mischung mit Kuchenkruste oder ersetzen Sie sie durch Blätterteig für eine dramatischere Präsentation. [&hellip]

Anelli di Ricotta e Spinaci (Ricotta- und Spinatringe)

Ergibt 6 bis 8 Portionen Anelli ist italienisch für „Ringe“. Diese Crespelle haben dank Ricotta, Parmigiano-Reggiano und geschmolzener Butter einen reichen Milchgeschmack. Genießen Sie sie mit trockenem Weiß von mittlerem Körper, um diese samtige Textur mit etwas grüner Fruchtsäure zu durchbrechen. Das Gericht wird auch zu Hause sein [&hellip]

Asiatisches glasiertes Flankensteak

Für 6 Portionen Zutaten 2 Flankensteaks (insgesamt 3 bis 3 1/2 lb) 1/2 Tasse Sojasauce 1/4 Tasse Honig 1/4 Tasse Mirin 2 Esslöffel dunkles Sesamöl 1 Teelöffel Sriracha-Sauce Wegbeschreibung Überschüssiges Fett von der Flanke entfernen Steak. Für die Marinade: Sojasauce, Honig, [&hellip] mischen

Spargel mit Shiitakes, Bowtie Pasta und Frühlingserbsen

Gebackene Räucherlachs-Gnocchi mit Spargel

Für 6 Portionen Zutaten 1 Tasse Vollmilch 3 Unzen (6 EL) ungesalzene Butter, plus mehr nach Bedarf zum Backen Koscheres Salz, nach Bedarf Prise frisch geriebene Muskatnuss (optional) 3/4 Tasse Allzweckmehl 8 Unzen geräucherter Lachs, zu einer Paste verarbeitet 3 große Eier 18 Spargelstangen (ca. [&hellip]

Gebackene Süßkartoffeln mit karamellisierten Zwiebeln & Pilze

Für 4 Portionen Zutaten 4 kleine Süßkartoffeln, geschrubbt 3 Esslöffel natives Olivenöl extra, geteilt Koscheres Salz verwenden, nach Geschmack 2 Esslöffel ungesalzene Butter 3 mittelgroße gelbe Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack 1 Pfund 8 Unzen gemischte Pilze, wie Auster, Shiitake oder Cremini, in mundgerechte Stücke geschnitten [&hellip]

Balsamico-Essig aus Modena g.g.A. und Hähnchen-Kofta-Kebabs mit Honigglasur

Für 5 Portionen *Die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) ist der Name eines Gebiets, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, der als Bezeichnung für ein landwirtschaftliches Produkt verwendet wird, das aus einem solchen Gebiet stammt, Ort oder Land, das eine bestimmte Qualität, guten Willen oder [&hellip] hat

Balsamico-Essig aus Modena g.g.A. und mit Joghurt mariniertes Hühnchen

Für 6 Portionen *Die geschützte geografische Angabe (ggA) ist der Name eines Gebiets, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, der als Bezeichnung für ein landwirtschaftliches Produkt verwendet wird, das aus einem solchen Gebiet stammt, Ort oder Land, das eine bestimmte Qualität, guten Willen oder [&hellip] hat

Balsamico-Essig aus Modena g.g.A. Geschmortes Rindfleisch mit kurzen Rippen

Für 4–6 Portionen *Die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) ist der Name eines Gebietes, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, das als Bezeichnung für ein landwirtschaftliches Produkt verwendet wird, das aus einem solchen stammt Gebiet, Ort oder Land, das eine bestimmte Qualität, guten Willen oder [&hellip] hat

Balsamico-Essig aus Modena g.g.A. glasierte Zwiebeln und Feta auf einem gegrillten griechischen Lammburger

Für 4 Burger *Die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) ist der Name eines Gebiets, eines bestimmten Ortes oder in Ausnahmefällen der Name eines Landes, der als Bezeichnung für ein landwirtschaftliches Produkt verwendet wird, das aus einem solchen Gebiet stammt, Ort oder Land, das eine bestimmte Qualität, guten Willen oder [&hellip] hat

Banh Mi-inspirierter Hühnersalat

Für 6 Portionen Banh mi ist ein allgegenwärtiges vietnamesisches Sandwich, das den französischen Einfluss der Küche widerspiegelt, mit gebratenem Schweinefleisch, Schweinepastete, eingelegtem Gemüse und vielen, vielen Kräutern, die eine Baguette-Rolle füllen. Dieser Salat ist vom Sandwich inspiriert, mit kräuterigem zartem Gemüse, eingelegtem Gemüse und knusprigem französischem Brot [&hellip]

Einfache Pasta

Ergibt 1 1/4 Pfund Teig Zutaten 14 Unzen (3 Tassen) Allzweck- oder Tipo 00-Mehl 4 große Eier Anleitung Mehl und Eier von Hand oder mit einer Maschine mischen. Kneten, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben und der Teig glatt und elastisch ist. Wickeln Sie den Teig in [&hellip]


Ein Bauer verrät Köchen sein tiefes Gemüsewissen

NEW YORK (AP) – Trotz Tausenden von Jahren, in denen Menschen den Boden bearbeiten, gibt es noch viel zu lernen. Fragen Sie Farmer Lee Jones nach den Rübenblättern.

Der Bauer aus Ohio hatte zu viele Rüben gepflanzt und der Überschuss wurde in einem Kühler auf einen Haufen gekippt. Er kehrte später zurück und stellte fest, dass, als er unter der ersten Schicht grub, wo die Rüben kein Licht bekamen, im Dunkeln schöne Blätter aus dem Gemüse wuchsen.

„Es ist ein gelbes Blatt mit roten Adern. Und es ist eines der sexiesten Dinge, die man sich vorstellen kann“, sagt er. „Wir sagen: ‚Heiliger Rauch, das ist schöner als alles, was wir absichtlich angebaut haben!‘“

Sie finden Pflanzen möglicherweise nicht besonders sexy, bis Sie mit Jones sprechen und seine ansteckende Begeisterung für die Landwirtschaft erkennen. Er ist ein unermüdlicher Experimentator, der bereit ist, neue Techniken, neue Ideen und neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren.

„Es gibt buchstäblich Tausende von Pflanzen und Gemüse zu entdecken“, sagt er. "Wir haben ein Sprichwort, dass wir versuchen, in Harmonie mit Mutter Natur zu arbeiten, anstatt zu versuchen, sie zu überlisten."

Jones' tiefgreifendes Wissen über Gemüse und dessen Anbau ist in Kürze über „The Chef’s Garden: A Modern Guide to Common and Unusual Vegetables – with Recipes“ verfügbar. Das 640-seitige, hübsche Buch ist zu gleichen Teilen eine pflanzliche Referenzbibel, eine Familienerinnerung und eine Rezeptsammlung. Es erscheint am 27.04.

„Wir versuchen in dem Buch wirklich nach verschiedenen Wegen zu suchen, um Pflanzen in Amerika nutzen zu können. Wir denken eindimensional“, sagt er. „Wir machen Knochenmark. Warum können wir kein Gemüsemark machen?“

Jones ist das Gesicht von The Chef’s Garden, einer nachhaltigen, 350 Hektar großen Familienfarm in Huron, die Köche weltweit mit saisonalen Gemüsespezialitäten, Microgreens, Kräutern und essbaren Blumen versorgt.

Nennen Sie einen Sternekoch und es besteht eine gute Chance, dass er mit The Chef’s Garden Geschäfte gemacht hat: José Andrés, Alain Ducasse, Daniel Boulud, Thomas Keller und Ferran Adrià. Mit seiner einladenden Ausstrahlung und den charakteristischen Denim-Latzhosen und der roten Fliege ist Jones auch zu einer Berühmtheit geworden.

Im Chef’s Garden werden 700 Gemüsesorten angebaut, 150 bis 200 weitere in Versuchsreihen. Es gibt ein Labor, in dem Wissenschaftler den Boden und das Saatgut analysieren, und es gibt auch das Culinary Vegetable Institute, das jährlich 600 Gastköche anzieht, um ihr Wissen zu teilen und gemeinsam zu kochen.

Die Leser des Buches werden neue Wege finden, Gemüse zuzubereiten, von der Selleriewurzel bis zum Blumenkohl, und mehr über ungewöhnliche Zutaten wie Karottensamen, Knöterich- und Rettichsamenschoten erfahren.

„Über mehrere tausend Jahre haben wir immer nur die Spitze der Karottenpflanze gegessen. Erst in den letzten paar hundert Jahren haben wir angefangen, den Boden der Karotte zu essen. Jetzt isst niemand mehr die Spitze“, sagt Jones.

Jones' Farm ist von 5.000 Hektar großen kommerziellen Farmen umgeben, und er macht die Dinge anders: Anstelle von Chemikalien verwendet er 15 Arten von Zwischenfrüchten, um den Boden aufzufüllen. Er argumentiert, dass amerikanische Bauern sich in Bezug auf Ernährung und Gesundheit verirrt haben.

„Ich klopfe die anderen Bauern nicht an. Sie folgen dem bestehenden Modell, die Kosten so gering wie möglich und die Tonnen pro Hektar so hoch wie möglich zu halten. Es geht nicht um die Integrität der Pflanze. Es geht um die Tonnen pro Hektar“, sagt er. "Wir sind hier draußen sicher ein Haufen seltsamer Enten."

Jones legt vor allem Wert auf Geschmack und Minimierung von Verschwendung. Er blickt auf Europäer, die in Jahrhunderten des Kampfes mit Ernährungsunsicherheit gelernt haben, jeden Teil ihrer Tiere zu verwenden.

Nehmen Sie Ochsenschwanz, seit Jahren ein bäuerliches Lebensmittel. „Sie haben großartige Wege gefunden, um mit dem Geschmack des Ochsenschwanzes gute Gerichte zuzubereiten. Und dann kommt Thomas Keller hierher und legt einen Ochsenschwanz auf einen Teller und das kostet 90 Dollar.“

Jones möchte Gemüse präsentieren, und das Buch bietet attraktive und schmackhafte Optionen, von in Butter pochiertem Kürbis mit Hanfsamen und Koriander bis hin zu Kartoffel-Pierogi mit karamellisierten Zwiebelchips.

Das Buch hat einen von Andres geschriebenen Vorwort und wurde zusammen mit Kristin Donnelly geschrieben, mit Rezepten von Jamie Simpson. Lucia Watson, die Buchredakteurin von Avery, sagt, es sei an der Zeit.

„Gemüse steht immer mehr im Mittelpunkt unseres Tellers. Und von dort kommt die ganze aufregende Küche – das Experimentieren mit Gemüse“, sagt sie.

"Das gibt Hobbyköchen einen unglaublichen Einblick und eine unglaubliche Ressource. Es führt sie in Gemüse ein, von dem sie vielleicht noch nie gehört haben, aber sie sehen es auf ihrem Bauernmarkt und denken: 'Was wäre, wenn ich das mit nach Hause bringe? Was würde ich damit machen?&39 Und es lässt sie auch auf Gemüse schauen, das sie für selbstverständlich hielten.“

Jones hat seine Liebe zur Landwirtschaft von seinem Vater und behält einen Fuß in der Vergangenheit – er bewundert, was Landwirte vor ihm erreicht haben und verehrt alte Landmaschinen – und nutzt moderne Technologien für Dinge wie Ernteanalyse und -verteilung.

„Mein Vater sagte, dass wir nur versuchen, so gut zu werden wie die Züchter vor 100 Jahren. Es war vorchemischer, vorsynthetischer Dünger, der das Land drehte und den Boden wiederaufbaute“, sagt er.

COVID-19 war ein Weckruf für Jones, sich zu diversifizieren, da The Chef''s Kitchen seine Verbindungen zu Köchen und Kreuzfahrtschiffen durchtrennte, als diese Geschäfte geschlossen wurden. Die Farm hat sich seitdem auf die landesweite Lieferung nach Hause umgestellt und einen Bauernmarkt eröffnet, während sie auf die Erholung der Restaurants wartet.

Aber Jones, immer der Optimist, sieht selbst bei einer Pandemie einen Silberstreif am Horizont: Es gibt einen Anstieg von Menschen, die daran interessiert sind, ihre eigenen Lebensmittel anzubauen und Gemüse anzubauen.

„Kinder ahmen das Verhalten der Eltern nach. Und rate was? Eltern legten Gärten an und Kinder wollten helfen. Und wenn ein Kind eine Karotte anbaut und sie herauszieht, auch wenn es ihnen vorher nicht geschmeckt hat, sind sie mehr daran interessiert, eine Karotte zu probieren“, sagt er. "Also denke ich, dass wir aus der Asche davon diese guten Dinge finden müssen."

Höhepunkte der Eurovision 2021: Italiens Repräsentanten für Rock, Flo Rida Repräsentanten für San Marino, ɿire Saga'-Schauspieler-Repräsentanten für 'Jaja Ding Dong'-Fans

Prinz William teilt 'glücklichste' und 'traurigste' Erinnerungen an Schottland, wo er vom Tod von Mutter Diana erfuhr

Ariana Grande ehrt die Bombenopfer von Manchester zum 4-jährigen Jubiläum: 'Mein Herz ist heute bei dir'

„Pearl Harbor“ mit 20: Kate Beckinsale sagt, sie habe für Michael Bay keinen Sinn gemacht, „weil ich nicht blond war und meine Brüste nicht größer als mein Kopf waren“

Gretchen Carlson über Bill Gates, die Meinungslage im Fernsehen und was sie immer noch am Belästigungsskandal von Fox News stört

Eine High School in Florida gewährt Familien Rückerstattungen, nachdem sie Jahrbuchfotos von 80 Studentinnen bearbeitet hat, damit sie bescheidener erscheinen

Die Bartram Trail High School hat die Jahrbuchfotos von 80 Studentinnen "digitale Änderungen" vorgenommen, damit sie laut lokalen Nachrichtenberichten aufgenommen werden.

Ivanka Trump im Nebel über die Rolle des untersuchten Top-Trump-Managers

Nachdem sie jahrelang in der Trump-Organisation gearbeitet hatte, konnte sie sich offenbar nicht erinnern, dass Allen Weisselberg jahrzehntelang Finanzvorstand des Unternehmens war.

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Geniale Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

„Hör zu, Mann, du hast mich steif gemacht“: Erinnert sich an die Zeit, als Brooks Koepka Phil Mickelson um ein Autogramm bat

Ende der 90er war Brooks Koepka beim Masters. "Ich habe ihn um ein Autogramm gebeten. Wahrscheinlich das einzige Kind, das Phil's jemals abgelehnt hat."

Ivanka Trump nimmt einen Schritt vom Playbook von Pater Donald Trump im Amtsantritts-Rechtsfall

Während Donald Trump nach seinem Ausscheiden aus dem Weißen Haus im Januar eine Reihe von Rechtsfällen durcharbeitet, sind auch mehrere seiner erwachsenen Kinder, darunter Ivanka Trump, aufgrund ihrer Verbindung mit der Trump-Organisation involviert. In einem besonderen Fall im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Gründungsfonds im Jahr 2017 hat Ivanka praktischerweise […]

Elizabeth Hurley, 55, geht in den Whirlpool, nachdem sie trotzig auf die Kritiker ihrer Bikinifotos reagiert hat

Die englische Schauspielerin und Bademodendesignerin verteidigte kürzlich ihre Social-Media-Inhalte.

Beobachten: PGA Championship-Spieler wird ballistisch (als sein Caddy zittert)

Ein Produkt der University of Minnesota hatte am Freitag auf dem Ocean Course von Kiawah Island eine schwere Dehnung, und es hat ihn über den Rand gedrängt.

Cowboys News: Julio Jones rockt Cowboys-Ausrüstung, Parsons vs Sanders

Sean Lee spricht über eine Tradition nach Verletzungen. Machtranglisten, Cornerback-Tiefe und eine Fehde zwischen Dallas-Rookies und den Eagles?

Ein Paar ist gerade für etwa 1.400 US-Dollar pro Monat in ein 3D-gedrucktes Betonhaus eingezogen - sehen Sie, wie es ist, darin zu leben

3D-gedruckte Häuser aus Beton könnten helfen, die Wohnungskrise und den Wohnungsmangel zu lindern, so die Hausbauer.

Queen Elizabeth ist Berichten zufolge "zutiefst verärgert" über Harrys neueste Kommentare über die königliche Familie

Sie soll seine Kritik "sehr persönlich" nehmen

„Pearl Harbor“ mit 20: Kate Beckinsale sagt, sie habe für Michael Bay keinen Sinn gemacht, „weil ich nicht blond war und meine Brüste nicht größer als mein Kopf waren“

Kate Beckinsale hat während eines Role Recall-Interviews mit Yahoo 2016 einige interessante Zitate über "Pearl Harbor"-Regisseur Michael Bay gemacht.

Die seltsame neue Wendung im Fall des 4-jährigen Cash Gernon

Fotoillustration von The Daily Beast/Fotos von Dallas County Police DepartmentDALLAS – Nach der Entführung und Ermordung des vierjährigen Cash Gernon in Dallas letzte Woche überprüfte Nachbar Jose Alvarado seine Überwachungskameras auf Filmmaterial, das den Ermittlern helfen könnte. Was er gefunden hat sent a chill up his spine.The video is from 10 weeks before little Cash was left dead of stab wounds on the ground. But it shows the teenager charged with abducting him, Darriynn Brown, skulking down the street, opening Alvarado’s backyard gate and peering in before quickly walking away.“It’s really scary,” Alvarado told The Daily Beast. “I have two kids, one girl and one boy, and they play basketball in the backyard.”Alvarado’s house shares a back alley with the home of Monica Sherrod, 35, who was taking care of Cash and his twin, Carter. She has said she was dating the twins’ father, Trevor Gernon, a 31-year-old construction worker, until he reportedly left town in March when a court ordered him to report to rehab.That left Sherrod to care for the boys for the next two months—unbeknownst to their mother, Melinda Seagroves, who lives in Houston.Early on the morning of May 15, a young man crept into the twins’ bedroom, lifted a still-sleeping Cash out of the toddler bed he shared with Carter, and walked out—a chilling scene captured in grainy black and white by a baby monitor.The footage, obtained by the Daily Mail, shows the intruder returning about two hours later, hovering over the bed where Carter remained in slumber, before abruptly leaving as though he was startled by something.By then, Cash was already dead.Antwainese Square, a Dallas teacher who lives in the area, was out for her morning walk around 6:45 a.m. when she saw a clump of hair on the ground she thought belonged to a dog.“I was on the phone with my mom, ” Square told The Daily Beast. “As I got closer, I could see an arm and a foot and I just began crying, saying, ‘Mom, I think I’m coming up on a body.’ And I started, ‘Mommy, it’s a child! It’s a child!’ And the baby had blood all over his face. At that point, my mom told me to get off the phone with her and immediately call 911… The baby had ants all over the bottom of his feet. So I pretty much knew that he was gone.”Square said she remembers “being in denial,” and hoped Cash was actually just sleeping even though he was obviously dead. “I was just trying to put together all possible stories there was no way in my mind that I would think somebody would do that to a kid,” she said, adding that she stayed with Cash’s body until police and paramedics arrived so no one would run over him.“One couple that was leaving out of their garage, I had to stop them to let them know that this baby was on the ground,” Square said.More than three hours later, Sherrod reported Cash missing. “The day that he was missing, I got up late and thought it was weird,” Sherrod would later tell the Daily Mail. “I was like, ‘It's 10 oɼlock already, you guys.’ So I figured Cash was still in bed.” Cash Gernon was abducted out of his bed on May 15. Handout Later that day, police arrested Brown, 18, who lives with his parents about a half-mile from where Cash’s body was found, according to court documents. He was charged with kidnapping and burglary, but not murder because police said they are waiting for the result of forensic tests.Held in lieu of $1.5 million bail, Brown could not be reached for comment and does not have a lawyer listed in court records. His mother, Mimi, has told reporters that she believes her son is being framed.A tangled web of relationships, criminal records, and an unknown motive hangs over the case.Sherrod, the mother of several children, has a criminal record that includes assault and DWI. Trevor Gernon, who has an extensive rap sheet, appears to have vanished a phone number listed under his name was disconnected. Darriynn Brown, meanwhile, is reportedly a friend of one of Sherrod’s children and had been seen playing with children in Sherrod’s care.Sherrod initially characterized any relationship she or her kids had with Brown, who attended the same high school as at least one of the boys living in her house, as minimal. She later told a reporter that Brown had visited her home two days before Cash’s murder, but she was out grocery shopping at the time.According to multiple neighbors, Brown was definitely not an unfamiliar face around the neighborhood. One told The Daily Beast the teen regularly played football and basketball with some of the kids who lived with Sherrod. Others said they had spotted Brown on their Ring security cameras hanging out in the area.Little information has emerged about Seagroves, who now has custody of Carter. Seagroves did not respond to multiple interview requests, but her mother, Connie Ward, told The Daily Beast this week: “We are not ready to give any kind of statement. My family is broken. It has been a nightmare listening and watching the news about our baby and stories being reported that are false.”Seagroves does not appear to have had any brushes with the law, but court records show both Sherrod and Gernon have records that include arrests for assaulting their own parents.In 2013, Sherrod pleaded guilty to attacking her mother, Lezlee Pinkerton. According to a criminal affidavit signed by Officer Glenn Burkheimer-Lubeck of the Harris County Constable’s Office, Sherrod “intentionally struck” Pinkerton in the head and chest with her hand and pulled her to the ground, then “cause[d] bodily injury” to Pinkerton “by stomping on [Pinkerton’s] toes with her feet.”“Complainant reports that she believes her toes are broken,” the affidavit says. Sherrod was sentenced to two years of community supervision, participation in a domestic violence treatment program, a $100 donation to a family violence center, and a $200 fine.In 2018, Gernon was arrested by deputies from the Harris County Sheriff’s Office for assaulting his father, Roger Gernon, during a dispute over a credit card bill, Texas court records show. When Roger Gernon told his son that he was going to call the police, Trevor grabbed the phone away, bloodied his dad’s arm with his fingernails, and elbowed him in the chest. Charged with misdemeanor assault and interference with an emergency telephone call, he pleaded guilty and was sentenced to 68 days in county jail.In addition to the assault of family members, both Sherrod and Gernon have a history of theft, fraud, and drug possession.Sherrod’s most recent arrest was for DWI she has also pleaded guilty to identity fraud charges, meth possession, driving without a license, and misdemeanor theft.Gernon’s most recent arrest was for the possession of narcotics in 2020. He was previously charged for possession of methamphetamine in 2016. His rap sheet includes a range of other crimes.Neal Flanagan, who co-owns a corrosion-proofing business, told The Daily Beast he met Gernon in high school, then reconnected in 2016. He gave Gernon a bit of work because he was struggling. Then things went sideways.“My ex-wife and I were married at the time,” said Flanagan. “We had started having issues. She separated from me in January 2017. That’s when Trevor and her started seeing each other.”“I never did see him after,” said Flanagan. “A couple years later, he messaged me on Facebook. Like, ‘Hey buddy. How you been?’ Like nothing ever happened."When he was sober, Gernon “was as good as you could ask for,” Neal’s father, Johnny Flanagan, said. But he added that he wasn’t surprised Gernon took off without his boys.“He’s one of these guys that kind of goes whichever way the wind blows, you know, and he'll do good for several months and then do bad for several months and you know, just up and disappear,” Flanagan said.Gernon’s whereabouts are unknown. Following his indictment on felony drug possession charges last November, he failed to appear for a March 29, 2021, hearing and thus forfeited a $10,000 bond payment. There is now an open warrant out for his arrest.None of the various defense lawyers who represented Sherrod or Gernon in court agreed to speak, citing attorney-client privilege.Cash’s death has raised many questions about those responsible for him. But in the neighborhood where he spent his last months, the overriding mystery is why would someone kill a defenseless child and leave him on the street like trash. Steven Monacelli The solidly working-class Mountain Creek section of Dallas is a quiet place, bordered on one side by the 600-acre Cedar Ridge nature preserve. Houses are in decent shape, and yards are clean. On the street where Cash’s body was found, locals have been stopping at a shrine to leave toys, flowers, and other mementos.The woman who found Cash’s body, meanwhile, has been struggling with her emotions since that morning.“It's been difficult. It really has been difficult,” Square told The Daily Beast.“I have a 3-year-old and as we’re dealing with this and processing this, I’m learning that I have little triggers. If I see a little boy, 4, 3, 5, I will burst out crying. It’s just a trigger for me. My own daughter is like a trigger. Sometimes she’ll say something and I’ll cry.“Because even though I didn’t know that baby, he was just robbed of his life. So, it’s been really hard. It’s been really hard to just process this. And no matter how much you try to move on, you can’t unsee what you saw.”Rohrlich reported from New York, and Monacelli from Dallas.Read more at The Daily Beast.Got a tip? Send it to The Daily Beast hereGet our top stories in your inbox every day. Sign up now!Daily Beast Membership: Beast Inside goes deeper on the stories that matter to you. Learn more.

‘I really don’t want to be here’: Jon Rahm’s take on interview after third round of PGA Championship

Jon Rahm spoke to media after the third round of the PGA Championship, and he didn't sugar-coat his frustrations.

Republican lawmaker who refused to wear mask is stripped of voting and speaking privileges until she apologizes

GOP legislator Annie Black from Nevada tore off her face covering in an anti-mask stunt. Only fully vaccinated lawmakers don't have to wear masks.


Culinary Vegetable Institute to Host Bocuse d'Or Dinner - Recipes

La Varenne was the author of Le cuisinier françois (1651), the founding text of authentically French cuisine. La Varenne broke with the Italian traditions that had revolutionized medieval French cookery in the 16th century. La Varenne was the foremost member of a group of French chefs, writing for a professional audience, who codified French cuisine for the age of Louis XIV. The others were Nicholas de Bonnefons, Le jardinier François (1651) and Les Délices de la Campagne (1654) and François Massialot, Le Cuisinier royal et bourgois, (1691), which was still being edited and modernized in the mid-18th century.

La Varenne's work was the first to set down in writing the considerable culinary innovations achieved in France in the seventeenth century, while codifying food preparation in a systematic manner, according to rules and principals. He introduced the first bisque and Béchamel sauce. He replaced crumbled bread with roux as the base for sauces, and lard with butter. Here one finds the first usage of the terms bouquet garni, fonds de cuisine (stocks) and reductions, and the use of egg-whites for clarification. It also contains the earliest recipe in print for mille-feuille. The cooking of vegetables is addressed, an unusual departure. In a fragrant sauce for asparagus, the reader may detect an early sauce hollandaise:

M. Boulanger

The very first restaurant in the world was opened in Paris in 1765. A tavern keeper, Monsieur Boulanger, served a single dish -- sheep’s feet simmered in a white sauce.

Thomas Shotter Boys (1803-1874)

Boulanger's business was different from other food businesses, like cafes and inns, because Boulanger's business was centered on food, not alcohol (like taverns) or coffee and tea (like cafes). Customers came to Boulanger's establishment primarily to eat, and this was a novelty in the late 18th Century, where the population ate their meals at home or, if they were away from home overnight on business, at an inn.

Boulanger claimed that his dish restored one's health, i.e., that it was a restorative. In French, the word restorative is restaurant. A local food guild (a union monopoly) sued Boulanger in court for infringing on its monopoly on the sale of cooked foods, but Boulanger won and was allowed to continue. This victory led to the rapid spread of these new restaurants across France.

Brillat-Savarin, Jean Anthelme : born 1 April 1755, died 2 Feb 1826

Jean Anthelme Brillat-Savarin was born in Belley on April 1, 1755, and died in Saint-Denis February 2, 1826. He was born Anthelme Brillat but to obtain an inheritance from an aunt, he was forced to take her name as well.

He studied Law in Dijon, followed by basic chemistry and medicine. In 1789 as a young solicitor he was the elected deputy to the National Assembly. After being forced into exile, he left France for Switzerland and eventually the USA. He lived for three years in the United States, supporting himself as a violinist with the John Street Theatre and by teaching French. He returned to France and his legal career in 1796/7 after obtaining permission to do so.

The author of La Physiologie du gout, which was released on December 8, 1825, it was a treatise on the fine art of gastronomy. Published in English as The Physiology of Taste (1825), it was the first work to treat dining as a form of art, and gastronomy as "the intelligent knowledge of whatever concerns man's nourishment." The book is still great reading with his excessive theoroms and aphorisms, not only was he a ‘gourmet scientist’, but he also held a great sense of wit.

Savarin was determined to turn the culinary art a true science, he pulled everything apart and studied it and applied all the sciences to find out the cause and effect. A great defender of greed and a man consumed with the love of food, he died in Paris two months after the release of his book. He contracted a cold at a Mass, that was held to celebrate the memory of Louis XVI .

Marie Antoine Careme (1784-1833)
Known as the "king of cooks, and the cook of kings", Marie-Antoine Careme was born into a family of 25 children. After being abandoned by his father at age 12, Careme began an apprenticeship with a pastry chef that set his course in culinary history.

Careme was a relentless worker who learned his trade quickly. He especially excelled at pastries, but also was a fine cook. He mastered the art of "cold" cuisine with innovations in preserving the appearance and taste of the dishes. Above all he is credited for taking cooking out of the middle ages and into the modern world of that time.

Careme, who was illiterate when abandoned by his father, became a compulsive writer. He was the author of numerous books on cooking, and also illustrated his own works as well. In addition, Careme was knowledgeable in architecture and wrote two books on the subject.

Careme's resume was impressive having cooked for Czar Alexander I of Russia, Baron de Rothchild of Paris, and King George IV in London. He was paid well and only worked if the opportunity suited him. Careme elevated cooking to an art and brought respect to the profession that was sorely needed.

Although he died quit young, at age 49, Careme's contribution to the cooking field was legendary. A true master of the kitchen, he is still revered today as one of the true geniuses of the culinary world.

Auguste Escoffier 1846 - 1935
A French chef, restaurateur and culinary writer who popularized and updated traditional French cooking methods. He is a near-legendary figure among chefs and gourmets, and was one of the most important leaders in the development of modern French cuisine. Much of Escoffier's technique was based on that of Antoine Carême, one of the codifiers of French Haute cuisine, but Escoffier's achievement was to simplify and modernize Carême's elaborate and ornate style.

Alongside the recipes he recorded and invented, another of Escoffier's contributions to cooking was to elevate it to the status of a respected profession, and to introduce discipline and sobriety where before there had been disorder and drunkenness.[citation needed] He organized his kitchens by the brigade system, with each section run by a chef de partie. He also replaced the practice of service à la française (serving all dishes at once) with service à la russe (serving each dish in the order printed on the menu).

In 1898 Escoffier and Ritz opened the Hôtel Ritz in Paris. The Carlton in London followed in 1899, where Escoffier first introduced the practice of the à la carte menu.

Fernand Point (1897 – 1955)
A French restaurateur and considered to be the father of modern French cuisine.

From his restaurant "La Pyramide" in Vienne, an out-of-the-way town south of Lyon, he gained three Michelin stars and trained a generation of French master chefs: Paul Bocuse, Alain Chapel, Louis Outhier, Georges Perrier and Jean and Pierre, the Brothers Troisgros.

The restaurant was founded shortly after World War I. From its kitchen came the modern lightly-thickened sauces, baby vegetables and other aspects of nouvelle cuisine. During the regime of Vichy France, Point served refugees fleeing the German invasion. When German officers began patronizing his establishment, he stopped serving dinner. When they demanded tables for lunch, he closed his restaurant altogether.
His book Ma Gastronomie contains refined techniques rather than traditional full recipes.

In 1933, when the Michelin Guide first began to rank French restaurants in Paris and the provinces with its system of one, two and three stars, La Pyramide fell into the top three stars category. He insisted that his cooks begin each day with a naked kitchen and start all over again. Paul Bocuse, Point's favorite apprentice, remembered the great man doing his daily marketing, selecting his fish, flesh and fowl to be delivered to the cooks waiting in the kitchen.

Paul Bocuse (1926-2018) was recognized by the Culinary Institute of America as the greatest chef of the century. He was widely credited with being one of the first chefs to emerge from the kitchen and to enter public life. In this role he traveled extensively promoting French cuisine, starting restaurants and culinary institutions, and participating in other business ventures.

Bocuse was one of the most prominent chefs associated with the nouvelle cuisine movement (the term was first described in 1972), which was less rigid than the traditional haute cuisine, and stressed the importance of fresh ingredients of the highest quality. In 1975, he created the world famous soupe aux truffes (truffle soup) for a presidential dinner at the Elysée Palace. Since then, the soup has been served in Bocuse's restaurant near Lyon as Soupe V.G.E., V.G.E being the initials of former president of France Valéry Giscard d'Estaing.

Das Bocuse d'Or (das Concours mondial de la cuisine, World Cooking Contest) is a biennial world chef championship. Named for the chef Paul Bocuse, the event takes place during two days near the end of January in Lyon, France at the SIRHA International Hotel, Catering and Food Trade Exhibition, and is one of the world's most prestigious cooking competitions.

James Andrew Beard (May 5, 1903 – January 21, 1985)
An American chef and food writer. James Beard is recognized by many as the father of American gastronomy. Throughout his life, he pursued and advocated the highest standards, and served as a mentor to emerging talents in the field of the culinary arts.

James Beard was a central figure in the story of the establishment of an American food identity. James Beard was an eccentric personality who brought French cooking to the American middle and upper classes in the 1950s. Many consider him the father of American style cooking. His legacy lives on in his twenty books, numerous writings, his own foundation, and his foundation's annual Beard awards in various culinary genres


Schau das Video: Awards Ceremony - Bocuse dOr Finale 2019