Neue Rezepte

Bücher für Köche: Vollkornmorgen

Bücher für Köche: Vollkornmorgen


Jedes Produkt, das wir anbieten, wurde von unserem Redaktionsteam unabhängig ausgewählt und überprüft. Wenn Sie über die enthaltenen Links einen Kauf tätigen, erhalten wir möglicherweise Provisionen.

Gesundes Essen soll trotzdem lecker sein.

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an, um weitere tolle Artikel und leckere, gesunde Rezepte zu erhalten.

Ihre morgendliche Mahlzeit ist eine Gelegenheit, den größten Teil Ihres Tagesbedarfs an Vollkornprodukten zu decken. Dies haben wir in unserer Januar-Ausgabe mit 10 leckeren Vollkorn-Frühstücksrezepten thematisiert, und Gordon gibt in ihrem Buch viele weitere leckere Ideen. Wir haben mehrere Rezepte probiert und waren überwältigt von ihrem Erfindungsreichtum. Kirsch-Haselnuss-Quinoa-Riegel und Zucchini-Farro-Kuchen waren echte Herausragende; unsere Leute machten Kopien der Rezepte vor Ort.Foto: Randy Mayor


Vollkorn-Morgen

Ich freue mich sehr, euch von diesem neuen Buch zu erzählen, das ich bekommen habe: Vollkorn-Morgen von Megan Gordon. Sandra hat es mir vor ein paar Wochen gekauft, weil sie toll ist und weiß, dass ich immer auf der Suche nach einem nahrhaften Frühstück bin. Dieses hier hatte viele gute Kritiken online und sie dachte, es würde mir gefallen. Nun, sie lag falsch - ICH LIEBE ES!

Vollkorn-Morgen

Sie hat mir zur gleichen Zeit noch ein paar andere Kochbücher gekauft – alle konzentrierten sich auf Vollkornprodukte und andere gesundheitsbewusste Lebensmittel – aber ich war so besessen davon Vollkorn-Morgen dass diese Bücher noch kaum einen Blick bekommen haben. Hoppla. Ich habe mich seit Fuchsia Dunlop nicht mehr so ​​auf ein neues Kochbuch gefreut Jedes Reiskorn, und davor Nigellas Küche. Und wenn Sie mich kennen, wissen Sie, dass ich dieses Buch sehr, sehr hoch bewerte.

Das Wichtigste, was ich an Whole-Grain Mornings mag, ist Megans entspannte Herangehensweise - obwohl sich das Buch auf Vollkornprodukte konzentriert, ist es kein "Gesundheits"-Buch als solches und Zutaten wie Ahornsirup, Butter, Vollmilch, Sahne und Speck erscheinen überall. Erfrischend ist, dass sie die Lebensmittel, die Sie essen "sollten", nicht vorschreibt oder wertet. Sie schreibt, dass sie persönlich keine Angst vor Fett hat, aber ihren Zuckerkonsum begrenzt, weil dies für sie funktioniert, und stellt dann fest: "Wir sind alle unterschiedlich. Gott sei Dank". Liebe diese Einstellung! Und obwohl sie bemerkt, welche Körner und Mehle glutenfrei sind, "falls das ein gesundheitliches Problem für Sie ist", gibt es keinen Mist, dass Gluten böse oder allgemein "aufgebläht" oder schwer verdaulich ist. Yay.

Das Buch ist auch wirklich gut organisiert - Saisonale Kapitel, jeweils unterteilt in "Busy Weekdays", "Slow Sundays", "Brunch" und "Aufstriche und Toppings", ein "Basics"-Kapitel und eine umfassende Einführung mit einer praktischen Kochtabelle verschiedene Körner. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich mag willkürlich zusammengestellte Kochbücher nicht und schätze es, wenn ein Buch nachdenklich angelegt ist.

Bevor ich dieses Buch bekam, hatte ich keine Ahnung, wer Megan Gordon war, aber ich weiß jetzt, dass sie die Gründerin von Marge Granola aus Seattle ist, die meiner Meinung nach dort sehr beliebt ist, und einen großartigen Blog namens A Sweet Spoonful schreibt!

In den zwei Wochen, in denen ich das Buch besitze, habe ich bereits elf Rezepte gemacht, viele weitere stehen auf meiner To-Do-Liste. Ich wollte es die ganze Zeit bloggen, dachte aber immer: "Ooh - ich muss dieses Rezept einfach machen, oder dieses Rezept, bevor ich es tue". Und dann wurde mir klar, wenn ich so weitermachen würde, hätte ich alles in dem Buch gemacht, bevor ich überhaupt darüber blogge! Auf geht's.

Von dem Die Grundlagen Kapitel. Das habe ich schon ein paar Mal gemacht. Es ist wie Brei, aber der Unterschied liegt in der Kochtechnik. Megan weist Sie zuerst an, die Haferflocken in etwas Butter (ZOMG) zu rösten, sie dann in gerade abgekochtes Wasser und Milch zu gießen, die Hitze auszuschalten und den Deckel festzuklemmen. Sieben Minuten später haben Sie eine Schüssel mit verzehrfertigen Haferflocken! Früher fand ich es ein schmerzhaftes Brei kochen vor der Arbeit, aber dieses Rezept passt perfekt in meine Morgenroutine - es dauert nur ein paar Minuten, um es einzurichten, dann kann ich mich anziehen und mein Make-up auftragen, während die Haferflocken einweichen.

Ich finde es schmeckt auch fantastisch - das Toasten macht wirklich einen Unterschied. (Und ich denke, Sie könnten die Butter weglassen, wenn Sie möchten, dass Sie immer noch einen schönen Geschmack erhalten, wenn Sie den Hafer in einer trockenen Pfanne rösten). Da Sie die Haferflocken nicht "kochen", werden sie nicht ganz matschig und klebrig, sondern bleiben schön fest.

"The Very Best Oatmeal" mit leichtem Muscovado-Zucker und Butter

Ich mag sie mit etwas braunem Zucker (Kokosnuss oder leichter Muscovado), manchmal einem Schuss Sahne oder Butter (dekadent!) oder frischen Beeren. Ich habe auch einen Löffel Johannisbeeren vor dem Einweichen hineingeworfen, und das ist eine großartige Möglichkeit, auch Süße hinzuzufügen.

"The Very Best Oatmeal" mit Blaubeeren und Himbeeren

Dieses Rezept ist eine leckere und nahrhafte Mischung aus gekochter Gerste (ich habe Freekeh verwendet), mit Sprossen, Weißkäse (ich habe Ziegen verwendet), Nüssen und einer geschnittenen Avocado mit einer Zitronen-Joghurtsauce. (Die Sauce ist ein separates Rezept, daher nehme ich sie in meine Anzahl der "elf" Rezepte auf!)

Dies ist eine kaum gesüßte Maismehl-Kuchen-Slash-Pudding. Ich habe es eines Abends als Dessert serviert und aus Resten ein fabelhaftes Frühstück. Wir haben hier keine Heidelbeeren, also habe ich Blaubeeren durch Himbeeren ersetzt. (Eigentlich war der einzige andere Ort, an dem ich jemals von Heidelbeeren gehört hatte, auf Die Simpsons - ich kann nicht der einzige sein, oder?)

Nelson Muntz: [spricht mit einer Gruppe von Kindern] Die Sache mit Heidelbeeren ist, dass man, wenn man sie einmal frisch gegessen hat, nie wieder zu Konserven zurückkehren wird.
[Skinner geht vorbei]
Nelson Muntz: Äh, ähm. ähm, jedenfalls habe ich dem Typen in den Arsch getreten!
[Skinner nickt und geht weg]
Nelson Muntz: Wenn die Beeren jetzt zu säuerlich sind, bestäube ich sie einfach mit Puderzucker. (Quelle).


Zum Kochen:

Ich kam aus dem Mutterleib und liebte Essen. Meine Mutter sagte, ich sei vier Jahre alt und sitze am Frühstückstisch, und sie sagte, ich würde beim Frühstück fragen, was wir zu Mittag und zu Abend essen würden. Und sie sagte mir immer: ‚Melissa, iss, um zu leben, lebe nicht, um zu essen.‘ Und ich lebe immer noch, um zu essen, und ich esse, um zu leben. Ich liebe Essen.

Es begann also mit der Liebe zum Essen und als ich aufwuchs, ging ich wahrscheinlich schon als kleines Mädchen zum Haus meiner Nachbarn und backte Kekse. Ich habe sogar als junges Mädchen gerne gebacken und dann in der High School, sobald ich meinen eigenen Dreck irgendwie aufräumen konnte, würde meine Mutter dir etwas anderes sagen, aber ich habe angefangen in der Küche zu backen und mit allen möglichen verrückten Sachen zu experimentieren . Die Leute waren so nett, meine Sachen auszuprobieren. Und das ging irgendwie weiter.

Als wir nach Chicago gingen und ich allein war, verheiratet, drei Mahlzeiten am Tag, musste ich mich irgendwie vorbereiten und ich mochte es zu wissen, wie man Dinge macht. Ich mochte es, die Wissenschaft hinter den Dingen zu kennen, ich mochte es zu wissen, wie die Dinge funktionieren, und ich denke, das ist das, was das Kochen antreibt: Wie funktioniert das? Wie funktioniert Backpulver mit Flüssigkeit im Ofen, bei welcher Temperatur?

Auf dem College war ich wahrscheinlich der einzige, der das gemacht hat, ich habe Martha Stewart an den Wochenenden beobachtet, das war wirklich cool. Und das hat das Interesse geweckt, und sie hat viel über Theorien hinter den Dingen gesprochen, also habe ich genug gelernt, um darüber sprechen zu können. Und dann, eines Weihnachten, um das ich bat, ich glaube, es war das King Arthur Whole Grain Baking Cookbook, es war dieses riesige dicke Kochbuch. Ich glaube, es war ein blassrosa. Ich habe das Ding von vorne bis hinten gelesen. Ich lernte über Weizen und den Keim und das Endosperm und alles andere. Ich habe gelernt, wie Weizen bitter ist und wie man die Bitterkeit reduziert.

Ich mochte Essen so sehr, dass ich auf mich aufpassen musste, also habe ich beim Backen versucht, Weizenmehl zu verwenden und dann lange Zeit versucht, die Dinge aufzulockern. Ich verwende jetzt noch viel Weizenmehl. Aber ich denke, ich würde einen Großteil dieses Wissens der King Arthur Whole Grain Baking Bibel zuschreiben. Es ist klobig, es ist dick.

Ich habe es wirklich lange nicht mehr durchgelesen. Ich bin sicher, viele Blogger und nur Hausköche im Allgemeinen erleben dies. Du machst anfangs viele Sachen von anderen Leuten, eine ganze Menge, bis du beginnst zu lernen, was die Zutaten zusammen bewirken und was du magst. Und so habe ich jetzt mein Kuchenrezept oder mein Brotrezept oder mein Muffinrezept, wie ein Grundrezept, und dann optimiere ich es von dort aus. Sie sind also meine Rezepte, aber es ist ein langes Erbe von Menschen und Büchern, von denen ich gelernt habe.


Vollkornmorgen (und ein Werbegeschenk)

Der Versuch, zu entscheiden, was ich jedes Jahr für den Weihnachtsmorgen mache, ist so, als würde man sich entscheiden, wie ich meinen Truthahn kochen soll. In beiden Fällen habe ich keine Tradition, keine Gewissheit darüber, wie es sein muss. In der Nacht vor Thanksgiving halte ich immer noch eine Kiste Salz in der Hand, versuche zu entscheiden, ob ich Salzlake nass oder trocken salze oder die Salzlake schraube und vielleicht eine gefährliche Vorrichtung im Hinterhof aufstelle, um sie zu frittieren und zünde den Wald an. Auf die gleiche Weise durchforste ich Kochbücher und Blogs und die Worte von jedem, der teilen möchte, wenn es darum geht, was man am Weihnachtsmorgen zubereiten kann. Ich durchsuche meine Bücher, als hätten wir noch nie Weihnachten gehabt. Ich beginne neu und suche das Gericht, das mich in vierstimmiger perfekter Weihnachtsharmonie anspricht. Normalerweise finde ich es, und dann fange ich im nächsten Jahr wieder an.

In den letzten Wochen hatte ich ein neues Buch, um mir zu helfen.

Ehrlich gesagt ist dies nicht das erste Mal, dass ich es gesehen habe Vollkorn-Morgen. Megan hat mir im Sommer eine pdf-Version des Buches geschickt und ich habe damals damit angefangen zu kochen. Ihre Lektorin fragte, ob ich vielleicht ein paar lobende Worte für die Rückseite des Buches hätte, und meine erste Antwort war, über das Wort “wenige” zu lachen Ein paar Wörter? Ich könnte den ganzen Buchrücken füllen und darüber sprechen, was ich an diesem Buch liebe! Aber ich habe mein Bestes getan, um es zu reduzieren, und dann habe ich den Rest für den Moment aufgehoben, wenn ich ihn mit Ihnen teilen kann.

Ich weiß immer noch nicht, was dieses magische Element ist, das mich dazu bringt, ein Kochbuch wirklich zu lieben. Natürlich mag ich Rezepte, die funktionieren, Zutaten, die ich finden kann, und einen Autor, mit dem ich etwas Zeit verbringen möchte. Aber am Ende gibt es bestimmte Bücher, zu denen ich jedes Mal greife, wenn ich nicht sicher bin, was ich kochen möchte. Ich nehme das Buch aus dem Regal und die Couch in der Küche zieht mich dazu, und dann bin ich da, lese mich noch einmal durch das Buch und falte Seiten zusammen. Es ist eine Qualität, die ich nicht festmachen kann, aber ich finde nicht allzu oft ein Buch damit.

Vollkorn-Morgen hat es. Sogar Sadie fühlte es – sie nahm das Buch in der ersten Nacht mit ins Bett und wachte am nächsten Tag früh auf, um das Rezept für Hasty Pudding zuzubereiten. Megan ist so warmherzig und zugänglich, und ihre Rezepte sind kreativ und inspirierend, aber auch für jeden machbar. Es gibt Rezepte, die man für Tage vorbereiten kann, an denen man frühstückt, die aus der Tür rennen, und es gibt Rezepte, in denen man langsam schmachten kann, wenn man am Wochenende eine zweite Tasse Kaffee trinkt. Aber was ich an dem Buch am meisten lieben könnte, ist, wie Megans Liebe und Wertschätzung für die Zutaten zum Ausdruck kommt. Es kann leicht sein, an Vollkornprodukte zu denken als (um einen Begriff zu leihen, den ich von Mollie Katzen liebe) “Remorse-Küche,” weniger köstlich und tugendhafter als ihre bereicherten Verwandten. Aber diese Rezepte (Zucchini-Farro-Kuchen! Frische Feigenparfaits mit gepopptem Amaranth und Mandelcreme! Speck- und Grünkohl-Polenta-Quadrate! Huckleberry Cornmeal Custard!) sind alles andere als Reue-Küche. Vor allem, wenn Zutaten wie Hirse, Faro und Quinoa nicht in Ihrer normalen Rotation enthalten sind, sind diese Rezepte die beste Einführung, um sie so zuzubereiten, dass sie zeigen, wie lecker sie wirklich sind. Und selbst wenn Sie und Vollkornprodukte schon lange zurückreichen, denke ich, dass Sie hier viele neue Inspirationen finden werden. Das Buch erscheint eigentlich nicht vor Silvester, aber das reicht 2013, um es zu einem meiner Lieblingskochbücher des Jahres zu machen.

Ten Speed ​​Press hat zugestimmt, dass ich ein Exemplar von verschenken darf Vollkorn-Morgen, und der Gewinner erhält sein Exemplar, sobald das Buch herauskommt. Um teilzunehmen, teilen Sie Ihre Menüpläne für den Weihnachtsmorgen mit? Oder das Rezept, das Sie immer machen, das sich wirklich wie Weihnachten anfühlt? (Natürlich habe ich immer noch keine Ahnung, was ich mache. Ich könnte Hilfe gebrauchen.) Oder wenn Weihnachten nicht Ihr Feiertag ist, erzählen Sie uns von einer anderen Lieblingsfrühstückstradition für einen dieser vielen Dezemberfeiertage. UND ich habe einen Plan entwickelt, um Ihnen einen weiteren Eintrag zu geben, wenn Sie möchten. Und so funktioniert's: Ein Kommentar bringt Sie zur Eingabe, aber Sie erhalten eine zusätzliche Chance, wenn Sie mir mitteilen, dass Sie vorbestellt haben Vollkorn-Morgen (aus jeder Quelle - sogar lokale Buchhandlungen bieten in der Regel die Möglichkeit der Vorbestellung). Wenn Sie der glückliche Gewinner sind und auch vorbestellt haben, dann versichere ich Ihnen, dass das Buch eines ist, das Sie verschenken möchten. Die Verlosung steht nur Personen in den kontinentalen USA offen, aber ich hoffe, Sie beteiligen sich an der Unterhaltung, auch wenn Sie weiter weg sind. Und noch ein Hinweis: Wenn Sie einen Link zu einem Rezept oder Post in den Kommentaren teilen und der Kommentar nicht angezeigt wird, passt nur mein nerviger (aber großartiger) Spamfilter auf mich auf. Senden Sie mir einfach eine E-Mail und ich finde Ihren Kommentar. Ich werde den Gewinner am 26. Dezember auswählen.

Ich weiß, dass Haferflocken nicht wie ein schickes Weihnachtsfrühstück klingen, aber wenn es gebacken und mit Gewürzen und Früchten überzogen wird, ist es ein völlig neues Tier. Ich habe dies in meiner eigenen Küche getestet, indem ich es hergestellt und vor dem Backen mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen ließ, und es hat großartig funktioniert. Wenn Sie dies also im Voraus zubereiten und morgens in den Ofen schieben möchten, funktioniert das auch.

Bananen-Walnuss-Gebackene Haferflocken

2 Tassen Haferflocken
1/2 Tasse gehobelte Mandeln, geröstet und abgekühlt
1 Tasse Walnüsse, geröstet und abgekühlt (Sie können sowohl die Mandeln als auch die Walnüsse zusammen auf einem Blech in einem 350 ° F Ofen etwa 8 Minuten lang rösten)
3 Esslöffel gemahlene Leinsamen
1 Teelöffel Backpulver
1 1/4 Teelöffel gemahlener Zimt
1/4 Teelöffel gemahlener Ingwer
1/4 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
1 Teelöffel koscheres Salz
1 1/2 Tassen Milch
1/2 Tasse Buttermilch
1/2 Tasse Apfelmus
1/3 Tasse Ahornsirup, plus mehr zum Servieren
1 großes Ei, geschlagen
3 reife Bananen, in 1/2-Zoll-Scheiben geschnitten
3 EL Kokosöl oder Butter, geschmolzen, blau mehr zum Einfetten der Pfanne
Flockensalz (optional)
Warme Sahne oder Milch zum Servieren, optional

1. Den Ofen auf 375°F vorheizen. Eine tiefe, quadratische 8-Zoll-Auflaufform mit Kokosöl oder Butter einfetten.

2. Kombinieren Sie Hafer, Mandeln, Walnüsse, gemahlene Leinsamen, Backpulver, Gewürze und Salz in einer großen Schüssel.

3. In einer separaten Schüssel 1 Tasse Milch, Buttermilch, Apfelmus, Ahornsirup, Ei und Vanille verquirlen. Geben Sie die Milchmischung zur Trockenmischung und heben Sie sie vorsichtig unter. (Megan fordert uns auf, hier nicht zu kräftig zu rühren, um den Hafer ganz zu halten.)

4. Verteile eine Schicht der in Scheiben geschnittenen Bananen auf dem Boden deiner vorbereiteten Auflaufform. Die Hälfte der Hafermischung über die Bananen geben. Die restlichen Bananen über die Haferflocken schichten und dann mit dem Rest der Hafermischung abschließen. Gießen Sie die restliche Milch über die Haferflocken und geben Sie zum Schluss das geschmolzene Kokosöl oder die Butter darüber. Backen, bis die Oberseite goldbraun ist, etwa 40 Minuten. Vor dem Servieren 15 Minuten ruhen lassen. Reste können im Backofen oder auf dem Herd aufgewärmt werden.

Danke an Ten Speed ​​Press, die dieses Giveaway ermöglicht haben, und an Megan Gordon, die ein Buch geschrieben hat, das unseren Tag so gut beginnen wird.


Holen Sie sich eine Kopie


Bücher für Köche: Vollkornmorgen - Rezepte

Iss dieses Gedicht

Ein literarisches Fest der Rezepte, inspiriert von der Poesie

Beschreibung

Ein literarisches Kochbuch, das feiert Essen und Poesie, zwei der wesentlichen Bestandteile des Lebens.

So wie Salz Zutaten würzt, um ihren Geschmack hervorzuheben, Poesie unser Leben würzt, wenn sie gemeinsam zelebriert wird, sind unsere täglichen Momente und Mahlzeiten reicher und bedeutungsvoller. Die fünfundzwanzig inspirierenden Gedichte in diesem Buch&mdash von Dichtern wie Marge Piercy, Louise Glück, Mark Strand, Mary Oliver, Billy Collins, Jane Hirshfield&mdashare, begleitet von 75 Rezepten, die den Reichtum der Worte in unserer Küche auf unserem Teller zum Leben erwecken , und durch unseren Gaumen. Iss dieses Gedicht öffnet uns neue Wege des Zugangs zu Poesie und verleiht den Speisen, die wir kochen, eine neue Bedeutung.

Loben für Eat this Poem: Ein literarisches Fest der Rezepte, inspiriert von der Poesie&hellip

"Durchblättern der Seiten von Iss dieses Gedicht wird Ihnen das Gefühl geben, mit einem alten, weisen Freund bei einem Tee und einer Vorfreude auf ein großartiges Essen zu sitzen. Die Gedichte und die Geschichten hinter jedem Rezept bekräftigen, wie bedeutungsvoll der einfache Akt, uns selbst und unsere Familie zu ernähren und zu ernähren, ist. Ein Muss für den Leser und Koch in Ihrem Leben!" &mdashMegan Gordon, Autorin von Vollkorn-Morgen

&bdquoIch habe es schon immer geschätzt, wie Nicole Ruhe und Frieden in die Küche bringt, wenn sie Rezepte mit Poesie verbindet. Was für ein Kunstwerk, ein Buch zu haben, das die beiden wunderbar verbindet.&rdquo&mdashSara Forte, Autorin von Die gekeimte Küchenschüssel + Löffel

"Wie [Gulotta] betont, sind sowohl Dichter als auch Köche Macher. Sie zelebriert das Handwerk dieser Handwerker mit über 75 Rezepten und begleitenden Gedichten.&rdquo &mdashBücherliste

„Lesen und essen. Was könnte tröstlicher sein?“ &mdashToronto Star 


Kochbuch-Rezension: Roxana Jullapats „Mother Grains“ hat das Zeug zu einem neuen Klassiker

Während wir beginnen, zur Befreiungsseite von The Great Confinement durchzubrechen, fühlt sich das Finden der Silberstreifen von dem, was wir zurücklassen, wie eine sonnige Art an, die Welt und das, was wir durchgemacht haben, zu verstehen.

Einer dieser Silberstreif am Horizont ist, dass wir als Gesellschaft anscheinend besser in der Lage sind, unsere Lebensmittelauswahl zu kontrollieren, und wir uns von lang gehegten Annahmen über die uns zur Verfügung stehenden Lebensmittel entfernen. Sauerteigbesessenheit veranschaulicht das im Mikrokosmos. Die Leute konnten kein gutes Brot bekommen. Sie tauchten ein, widmeten sich der Wissenschaft und der Sauerteigfütterung, dem Brotbacken und fanden es heraus. Es war für viele transformierend.

Mit diesem Phänomen verbunden ist ein neues Interesse an Getreide: woher es kommt (geografisch und historisch), wer es anbaut, wie es gemahlen wird und wie der Kauf, der Einkauf, das Backen oder Kochen und das Essen das Leben rundum und in viele Möglichkeiten.

Ich bin kein häufiger Brotbäcker, aber wenn ich gelegentlich meine No-Knet-, Dutch-Ofen-Nummer mache, ist es immer Vollkorn. Während der Pandemie war ich süchtig nach den traditionellen Mehlen, die von einem lokalen (ish) Müller, Barton Springs Mill, angeboten wurden. Außerhalb des Backens war ich auch besessen von dem Erbstückmais, der von Masienda verkauft wird, dem in Los Angeles ansässigen Lieferanten, der seinen getrockneten Mais (und daraus hergestellte Masa Harina) von kleinen Farmen in Mexiko bezieht. Das hat mein Leben verändert, da ich mich nicht mehr mit Tortillas aus Massenmais und Brot aus Massenmehl zufrieden geben muss. Die Aromen und Texturen, die ich genieße, sind so viel besser – ebenso wie die Art und Weise, wie ich die Bauern und Müller unterstütze, die das alles möglich machen.

Sowohl Barton Springs Mill als auch Masienda sind Teil einer größeren „Getreiderevolution“ – um die es in Roxana Jullapats herausragendem neuen Kochbuch geht. Mutterkörner.

Dinkel-Heidelbeer-Muffins mit Streusel-Topping aus Roxana Jullapats „Mother Grains“.

Jullapat, die renommierte Bäckerin und Miteigentümerin von Friends & Family in Los Angeles, ließ sich von den Getreidebauern und kleinen Mühlen inspirieren, mit deren Produkten sie damals arbeitete, als sie und ihr Mann, Küchenchef Daniel Mattern, ein Restaurant namens Cooks County (it 2011 eröffnet). „Ich habe angefangen, Vollkornprodukte in unseren Broten und Gebäcken zu verwenden und zum ersten Mal darauf geachtet, wie diese neuen Zutaten meine Art des Backens verändern können“, schreibt sie in der Einleitung.

Jullapat wurde in Orange County, Kalifornien, als Sohn von Einwanderereltern – einer thailändischen Mutter und einem costaricanischen Vater – geboren und verlor ihre Mutter, als sie gerade zwei Jahre alt war. Ihr Vater zog mit der Familie nach Costa Rica und heiratete erneut. Sie wuchs dort auf, studierte dann am College Journalismus, dachte nach ihrem Abschluss an eine Grad School, kehrte aber schließlich nach Kalifornien zurück und besuchte die Southern California School of Culinary Arts. Dort lernte sie Mattern kennen, und beide arbeiteten schließlich im berühmten Restaurant von Campanile, Nancy Silverton und Mark Peel. Jullapat arbeitete als Konditor in zwei anderen wunderbaren Restaurants – Lucques und A.O.C. (Mattern war Küchenchef bei A.O.C.)

Nachdem sie und Mattern im Jahr 2015 Cooks County geschlossen hatten, brauchte Jullapat zwei Jahre, um mit Erbstücken aus den ganzen Vereinigten Staaten und der ganzen Welt zu experimentieren – und zu reisen. „Ich ging nach Bhutan“, schreibt sie, „wo ich hauchdünne und dicke Himalaya-Crpes probierte und erdigen bhutanischen roten Reis probierte. Dann ging es in die Türkei, wo alte Weizenvollkornbeeren in herzhaften Gerichten üblich sind. . . . Zurück in Costa Rica entdeckte ich in der nördlichen Region Nicoya biologisch angebauten Erbstück-Blaumais.“ Zwischen den Reisen besuchte sie südkalifornische Farmen, die die lokale Getreidebewegung anführten.

Das Buch bietet eine Fülle von Wissen über die acht uralten „Mutterkörner“, die den Titel inspirierten: Gerste Buchweizen Mais Hafer Reis Roggen Sorghum und Weizen. Wussten Sie, dass Roggen ein neueres Getreide ist – nur 2.000 oder 3.000 Jahre alt – und seinen Ursprung in Anatolien, in der Nähe der heutigen Türkei, hat? Dass es in kalten, feuchten Klimazonen gedeiht und deshalb in Skandinavien, Russland und Osteuropa allgegenwärtig ist? Oder dass Buchweizen wie Quinoa ein Pseudogetreide ist, also nicht von einem Gras, sondern von einem belaubten, blühenden Busch stammt?

Wussten Sie, dass Mehl – ​​insbesondere Vollkornmehl – ​​verderblich ist und dass der Einkauf bei handwerklichen Mühlen oder lokalen Händlern eine gute Möglichkeit ist, um Frische zu gewährleisten?

Dinkel, das habe ich aus dem Buch gelernt, ist wahrscheinlich der bekannteste „alte“ Weizen, den Jullapat als „Tor“ für Bäcker betrachtet, die beginnen, altes Getreide zu erforschen. (Andere alte Weizensorten sind Einkorn, Emmer, auch bekannt als Farro, Khorasan und Durum.)

Möchten Sie die Reize des Dinkels entdecken? Gönnen Sie sich Jullapats Dinkel-Blaubeer-Muffins. Ich habe es getan und es stellte sich heraus, dass sie mit Abstand die besten Blaubeermuffins waren, die ich je gegessen habe.

Tatsächlich sind Jullapats Rezepte im Allgemeinen spektakulär – deshalb denke ich, dass ihr Buch es verdient, ein Klassiker zu werden. Ich habe Dutzende von Seiten mit Rezepten markiert, die ich ausprobieren möchte, und fast alle der sieben, die ich bisher gemacht habe, waren außergewöhnlich.

Die Macadamia Brown Butter Blondies, die Jullapat „jeden Tag seit der Eröffnung von Friends & Family im Jahr 2017“ gebacken hat, sind ein typisches Beispiel dafür. Braune Butter und Gerstenmehl verleihen ihnen eine wundervolle Tiefe, aber keine Sorge – sie sind reich und dekadent genug, um alle Ankömmlinge, einschließlich Kinder, zu verzaubern.

Macadamia Brown Butter Blondies, aus „Mother Grains“ von Roxana Jullapat. Jullapat schreibt, dass sie sie seit der Eröffnung von Friends & Family im Jahr 2017 jeden Tag gebacken hat.

Sie werden in einer runden Kuchenform gebacken, "um sicherzustellen, dass jedes Stück eine zähe, geröstete Außenseite und eine weiche Mitte hat." Jullapat weist darauf hin, dass sie, weil sie so einfach zuzubereiten sind, sich ein paar Tage halten und gut reisen, "sie sind ein ideales selbstgemachtes Geschenk, das Sie an Freunde und Familie im ganzen Land versenden können."

Nicht alle Rezepte sind süß. Tatsächlich ist einer meiner Favoriten ein Bohnenkraut: Buchweizen-Blini mit Dungeness-Krabbensalat.

Blini sind, wie Sie vielleicht wissen, gesäuerte Pfannkuchen, die in Russland traditionell sind. Dort werden sie mit Sauerrahm oder geschmolzener Butter und Leckereien wie Räucherlachs, Felchen, Hering oder Kaviar belegt. Laut Anya von Bremzen, Autorin von Beherrschung der sowjetischen Kochkunst, Blini sind untertassengroß, „nie Cocktailgröße, und heutzutage ziehen die Leute Weizen dem archaischen Buchweizen vor.“

Das ist Futter für eine andere Geschichte, eine über die Blini-Kultur. Auf jeden Fall haben mir die archaischen Buchweizen-Mini-Blini in Jullapats Buch so gut gefallen, dass ich sie in zwei Wochen zweimal gemacht habe. Oder vielleicht könnten wir viermal sagen: Ihr Rezept ergibt genug Teig für ungefähr 3 Dutzend Blini, und beide Male, als ich sie gemacht habe, habe ich etwas von dem Teig aufgehoben, um am nächsten Tag Blini zu kochen. Sie sind so gut – und es macht so viel Spaß, sie zu machen –, dass ich darüber nachdenke, sie morgen wieder herzustellen.

Zum Thema Topping schlägt Jullapat vor, dass Sie, wenn Sie kein West Coaster sind und keinen Zugang zu Dungeness-Krabben haben, alles verwenden, was lokal verfügbar ist. Ich habe aufgetaute, gefrorene blaue Krabbenklumpen verwendet, und das war in Ordnung, aber ich weiß, dass es mit Dungeness spektakulär wäre. Diese habe ich auch noch mit einem Hauch Crème fraîche und etwas Räucherlachs oder Räucherforelle, einem Spritzer Zitrone und einem Zweig Dill oder Schnittlauch gekrönt. So gut.

Buchweizenblini mit Krabbensalat, Avocado und Dill, aus Roxana Jullapats „Mother Grains“

Wir müssen jedoch mit einer Süßigkeit enden, und die Chocolate Dynamite Cookies von Mother Grains sind Gewinner. Genannt „Dynamit“ wegen Jullapats Beobachtung, dass sie bei denen, die sie probieren, explosionsartig positive Reaktionen hervorrufen, sind die fudgy, Brownie-ähnlichen Kekse weizenfrei (hergestellt aus dunklem Roggenmehl) und vollständig aus Vollkorn. Ziemlich erstaunlich für etwas, das so nachsichtig schmeckt. Jullapat verspricht, dass Sie, wenn Sie sie machen, zu "jeder Potluck-, Picknick- und Dinnerparty" eingeladen werden. Ich bin sicher, sie hat recht!

Ich hatte beim ersten Backen ein kleines Problem damit, obwohl ich nicht genau sagen kann, dass es am Rezept liegt. Die Kekse sind wie versprochen wunderbar geworden, aber ich habe dabei meine Lieblings-Oxo-Rührschüssel verloren, dank einer physikalische Macke, bei der durch die von Jullapat vorgeschriebene Schokoladenschmelzanlage ein Vakuum erzeugt wurde. Ich musste diese Schüssel und den Topf, an dem sie dauerhaft und unwiderruflich haftete, wegwerfen. Meine Anpassung wird Sie nicht in diese Zwickmühle bringen, weil ich die Schmelzmethode optimiert und eine von der Schokoladenexpertin Alice Medrich bevorzugte ersetzt habe.

Ich habe auch die Mixanleitung für Köche angepasst, die wie ich keinen Standmixer besitzen, sondern stattdessen einen Handmixer haben.

Was mich zu dem einen kleinen Wunsch bringt, den ich für das Buch habe. Weil ich möchte, dass es für immer gedruckt bleibt – ein breites Publikum und leidenschaftliche Fans findet – hoffe ich, dass eine zukünftige Ausgabe eine neue Runde genauerer Bearbeitung als beim ersten Mal erfahren wird. Von den 7 Rezepten, die ich getestet habe, fehlten fast alle hilfreiche Informationen – insbesondere über die Größe der Schüsseln, die für verschiedene Aufgaben verwendet werden sollten – was mehr Rätselraten und / oder zusätzliches Geschirr zum Waschen erforderte, als es in einem klassischen Kochbuch ideal wäre.

Es gibt auch einen erheblichen Fehler in dem Buch – so wie es ein aufmerksamer Lektor oder Lektor hätte finden sollen. Ein Rezept für veganes Pozole Verde fordert „2 Tassen oder 170 g“. von getrockneter Hominy. In meiner Küche wiegen 2 Tassen getrocknete Hominy eher 300 g, während 170 Gramm 1 großzügige Tasse sind. Ich habe das Pozole mit 170 g zubereitet. anstatt 2 Tassen, was die richtige Vermutung war.

In jedem Fall sind dies kleine Mängel, die bei der nächsten Runde leicht behoben werden können, sollte es doch einmal dazu kommen. Wichtig ist Mutterkörner ist ein wunderbares Buch, an dessen Oberfläche ich kaum gekratzt habe. Es gibt noch so viele Dinge, die ich ausprobieren möchte: Nektarine und Blackberry Crisp aus Haferflocken. Grapple (Traube und Apfel) Pie aus Sonora Wheat Pie Dough. Grießplätzchen mit Fenchelpollen. Haferflocken-Dattel-Cookies. Crepes Suzette mit Blutorange und Mascarpone.

Lust auf die Köstlichkeit? Probieren Sie eines oder mehrere der Rezepte aus, die wir hier bei CWB angepasst haben. Wenn du sie genauso liebst wie wir, wirst du sie kaufen wollen Mutterkörner Hopplahopp.


Frühstück geladene Süßkartoffel

Carlene Thomas/Iss das, nicht das!

In der angesagten Wellness-Rezeptwelt machten kürzlich „Sweet Potato Toasts“ die Runde, dank der Avocado-Toast-Welle, die Gemüse zum beliebten Frühstücksangebot macht. Aber Sie müssen Ihre Süßkartoffel nicht auf ein Stück Brot laden, um sie zum Frühstück zu genießen! Schneiden Sie den Mittelsmann aus und verwandeln Sie Ihre Süßkartoffel in ein Gefäß für Joghurt und Müsli.

Holen Sie sich unser Rezept für Breakfast Loaded Sweet Potato.


Molly Wizenbergs Lieblingskochbücher

Ich habe 2004 angefangen, Molly Wizenbergs Blog Orangette zu lesen, genau im Sommer, als es begann. Ich hatte gerade das College abgeschlossen und fand mich in einer Spalte zwischen zwei fensterlosen Bücherregalen eines Verlags am Union Square in New York wieder qualifiziertere Leute könnten einen Blick darauf werfen. Der Job erforderte nicht meine ganze Konzentration, und Blogs wie Orangette füllten die Stunden zwischen meinem morgendlichen Pendeln und meinem abendlichen Versuch, das Abendessen für meine Mitbewohner zuzubereiten. Ich schrieb die Rezepte auf, aber hauptsächlich kam ich wegen Molly selbst nach Orangette. Food-Blogs kommen und gehen, aber Orangette hat gehalten, weil Mollys Leser ihre Stimme lieben und gerne Zeit mit ihr verbringen, indem sie den Blog immer wieder besuchen.

Sie hat jetzt auch Bücher geschrieben: Ein hausgemachtes Leben, und zuletzt Delancey, die die Geschichte des Seattle-Pizzeria-Restaurants ihres Mannes Brandon erzählt. Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit, Molly nach ihren Lieblingskochbüchern und Foodblogs zu fragen. Hier sind ihre Tipps.

Was suchst du in einem Kochbuch? Es ist vor allem ein Gefühl. Ich mag Kochbücher, die den Fokus auf saisonale Zutaten und relativ einfache Zubereitungen legen. Nichts mit acht Millionen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ich mag Food-Fotografie, die sich natürlich anfühlt, mit echter Stimmung und Textur. (Heidi Swansons Bücher sind ein großartiges Beispiel dafür, ebenso wie die von Nigel Slater.)

Und ich mag Kochbücher, die nicht davor zurückschrecken, mir viele Informationen zu geben! Ich gehe gerne in die Details, warum ein Autor ein bestimmtes Gericht auf eine bestimmte Weise zubereitet oder warum ein bestimmter Apfel für eine bestimmte Zubereitung am besten geeignet ist. (Ich denke wieder an Nigel Slater und an Judy Rodgers wundervolle, wundervolle Zuni Café Kochbuch.) Ich mag ein Kochbuch, um mich nahbar zu fühlen, mir aber auch etwas Neues beibringen zu können.

Welche Lieblingskochbücher wurden in Ihrem Familienhaus verwendet, als Sie aufwuchsen? Mein Vater war ein Koch, der eine Handvoll Kochbücher herauszog und Rezepte für dasselbe Gericht vergleichte, auswählte, welche Elemente er mochte, und dann seine eigene Version machte. Das Buch, an das ich mich erinnere, dass er am häufigsten verwendet hat, war Das Kochbuch der New York Times von Craig Claiborne, aber ich erinnere mich, dass er auch verliebt war Einfach bis spektakulär von Jean-Georges Vongerichten und Mark Bittman.

Was meine Mutter betrifft, ich kann mich nicht erinnern, was sie benutzt hat! Ich habe sie immer eher als Leserin von Food-Magazinen denn als Kochbuch-Leserin gesehen. Wie viele Köche in den 80ern hatte sie die Silver Palate-Bücher, und ich erinnere mich, dass sie diese benutzte, aber häufiger erinnere ich mich, dass sie durch eine Schublade voller Rezeptausschnitte aus Zeitschriften schlurfte.

Lieblingskochbuch für Vegetarier oder Gemüse? Heutzutage muss ich sagen Eine Menge von Yotam Ottolenghi, oder vielleicht Ausschreibung: Band 1 von Nigel Slater. Aber ich habe auch Zeiten durchgemacht, in denen ich mich darauf verlassen habe Chez Panisse Gemüse, die eine zeitlose Ressource ist, und als ich Anfang 20 war, schenkte mir ein Freund ein Exemplar des tollen kleinen Buches Frisch vom Bauernmarkt von Janet Fletcher. Ich benutze es immer noch oft! Oh, und als ich zum ersten Mal anfing, für mich selbst zu kochen, liebte ich alle Moosewood-Bücher.

Lieblingskochbuch für Desserts? Für alltägliche Desserts bin ich ein großer Fan von Gut fürs Korn von Kim Boyce. Und davor habe ich Dorie Greenspans geliebt Pariser Süßigkeiten. Meistens finde ich aber hier und da Dessertrezepte in allen möglichen Kochbüchern. Einer meiner Lieblingskuchen aller Zeiten ist der Mandelkuchen von Amanda Hesser, von Kochen für Mr. Latte.

Lieblingsquelle für Rezepte, wenn Sie für eine Gruppe kochen? When I'm cooking for a group, I usually do very simple stuff—a side of salmon, for instance, cooked like this—or recipes I've made a million times before and posted on my blog.

Any favorite cookbooks released recently? My friend Megan Gordon's book Whole Grain Mornings helped me perfect steel-cut oatmeal, and that's been a source of many happy mornings at our house.

What lesser-known cookbook authors deserve more love? She's not lesser-known anymore, but I love Edna Lewis's work, and in particular, her book The Taste of Country Cooking. In my world, it's a classic.

Do you think cookbooks as a form are here to stay? What about food blogs? I certainly hope cookbooks are here to stay! There's something very special about the tangibility of books. To me, they're the whole package, if you will: they're not only useful, but also visually beautiful, able to be carried around and taken anywhere (even where there's no wifi!), with paper that feels good between my fingers and makes that familiar rustling sound when you flip through, and margins that I can write notes in. I know I'm being sentimental, but I don't see anything replacing books entirely. Food blogs, for me, fill a different need. When I read a food blog, I feel a different kind of immediacy, a real companionship in the kitchen. I love that, and I'm grateful for it. Without blogs, my life would look nothing like it does! But I'm hanging onto books, too.

Which food blogs do you read these days? I always love Luisa Weiss's The Wednesday Chef, and Rachel Roddy's Rachel Eats is wonderful, too. (I also love Rachel's Instagram feed.) And there are so many others. Aaaaagh! I feel overwhelmed just thinking of how to list them all: Elissa Altman's Poor Man's Feast, Jess Fechtor's Sweet Amandine, Tim Mazurek's Lottie + Doof. Okay, I'll stop there.


Books for Cooks: Whole-Grain Mornings - Recipes


. . . . . . . . . . . . . . . . . .

Union Literary is a full-service boutique agency specializing in literary fiction, popular fiction, narrative non-fiction, memoir, social history, business and general big idea books, popular science, cookbooks and food writing. We excel at project development, hands-on editing and placing our projects with domestic and foreign publishers, film and television companies.

Trena Keating
[email protected]
Trena Keating represents a range of talented authors with strong voices and creative and cutting-edge ideas, including novelists, journalists, celebrities, and experts writing for a popular audience such as professors, doctors, scientists, and entrepreneurs. She manages complicated estates, works with multi-platform writers, develops and grows authors in mid-career, and introduces new voices to the book world, building their career through media opportunities and around the world. Her list is a balance of #1 NYT bestsellers and debuts she finds that equal are the pleasures of working with masters of the craft and new talent filled with promise. Prior to becoming an agent, Trena was Editor-in-Chief of Dutton and Associate Publisher of Plume, both imprints of Penguin, Senior Editor at HarperCollins, and humanities assistant at Stanford University Press and has had the honor to work with such esteemed, award-winning, and bestselling writers as Tracy Chevalier, E.L. Doctorow, Diane Johnson, Toni Morrison, and Joyce Carol Oates, as well as actively publishing estate classics from George Orwell and Ayn Rand. She has appeared as a publishing expert on Kathy Griffin’s television show and “Inside Edition”. Trena takes on a select list of clients so she can actively edit and effectively manage each career.

Sally Wofford-Girand
[email protected]
Sally Wofford-Girand has worked with such luminaries as Salman Rushdie, Grace Paley, Kim Edwards, and Alice Hoffman as the foreign rights director at a boutique literary agency. Her particular areas of interest are: history, memoir, women’s issues, cultural studies, and, most of all, fiction that is both literary and gripping. Favorite authors include Cormac McCarthy, Kate Atkinson, Jennifer Egan, Elizabeth Strout, Anne Patchett, John Green, Jose Saramago, and Wallace Stegner. She is a hands-on agent with a passion for great storytelling. She loves the thrill of discovery in working with debut novelists. Sally is on the International Committee of AAR and a board member of Writers Omi, an international writers colony in New York.

Jenni Ferrari-Adler
[email protected]
Jenni Ferrari-Adler represents a list of exciting fiction writers including Emma Straub, Ariel Djanikian, and Brittani Sonnenberg, award-winning food writers including Maria Speck, Cheryl Sternman Rule, and Nancy Singleton Hachisu, food shops including Four & Twenty Blackbirds, The Meat Hook, and Van Leeuwen Ice Cream, as well as the estate of Pamela Moore, YA, narrative nonfiction, and other categories. Jenni worked for 5 years at Brick House Literary Agents and 4 years at Sobel Weber Associates. Recent novels she wished she represented are THE SNOW CHILD by Eowyn Ivey, WHERE’D YOU GO, BERNADETTE by Maria Semple, and THE INTERESTINGS by Meg Wolitzer. Jenni loves working closely with her clients on every step of the process. She holds an MFA in fiction from the University of Michigan and a BA from Oberlin. She edited the anthology ALONE IN THE KITCHEN WITH AN EGGPLANT. She has taught writing at the University of Michigan and the Gotham Writers Workshop, and worked as a reader for The Paris Review and a bookseller at Housing Works. Jenni is on the contracts committee of the AAR. She lives in Brooklyn with her husband, daughter, and son.

Taylor Curtin
[email protected]
Taylor Curtin is Union Literary's newest addition and is currently working on building her list. Taylor is interested in true crime, young and new-adult fiction (especially in the realms of sci-fi and fantasy—both high and low), as well as upmarket and literary fiction. For true crime she is looking for compelling stories that bring the drama and incorporate aspects of psychology, forensics, and/or the litigation process. Regarding fiction, she is a sucker for snappy, sarcastic characters with stories that ring (painfully) true while making the reader laugh, or even cry. Taylor is passionate about narratives that are diverse, culturally conscious, and socially aware (particularly for younger readers). She has an appetite for high-quality and evocative writing that transports the reader to unfamiliar places, or lends fresh eyes to a familiar place. She’s not afraid of edgier, grittier, or darker voices and stories, and prefers the kid-gloves are off when handling young readers. Before finding her way to publishing, Taylor worked as a wardrobe stylist and a personal assistant, fetching red carpet gowns and coffee in one, semi-frenzied swoop (think: The Devil Wears Prada). While her professional experience runs the gamut, her love affair with books was given new life after an internship at Writers House, where she worked in the office of Susan Golomb.

General inquiries can be sent to Taylor at [email protected]

General fiction
Juvenile fiction
Biografie
Business/investing/ finance
History
Religious

Mind/body/spirit
Lifestyle
Kochbücher
Wissenschaft
Memoir
Food writing

MOST RECENT SALES / FORTHCOMING BOOKS

THE VAN LEEUWEN ARTISAN ICE CREAM BOOK: A Collection of Classic Recipes by Laura O'Neill, Ben Van Leeuwen, Pete Van Leeuwen, with Olga Massov Friedman (World to Ecco)

DRAGONFLY by Alyson Richman (World English to Berkley)
A young cellist, drawn into the Italian Resistance during WWII, risks her life and is forced to abandon her family and home, only to find unlikely shelter with a doctor who is seeking his own redemption. From the bestselling author of The Lost Wife.

THE VACATIONERS by Emma Straub (World to Riverhead)
In the tradition of country house novels like Enchanted April and Maine, tensions, longings, grudges, and secrets explosively rise to the surface during an extended family's two-week vacation in Mallorca, Spain.

CARRY ON, WARRIOR by Glennon Melton (North America to Scribner)
Glennon Doyle Melton presents her first book Carry On, Warrior, featuring new material and some of Melton’s most beloved essays on faith, family, marriage, motherhood, addiction, and recovery, carrying Momastery’s messages of hope, forgiveness, humor, and redemption.
***UK - Michael Joseph

THE PARADISE GUEST HOUSE by Ellen Sussman (World English to Ballantine)
Set in Bali during the aftermath of the 2002 nightclub bombings, a story about love, risk, and facing up to our deepest fears.
***Brazil - Casa da Palavra Germany - Blanvalet

THE BOOK OF KILLOWEN by Erin Hart (North America to Scribner)
An ancient volume of philosophical heresy provides a motive for murder in this haunting, lyrical novel of forensics, archeology, and history—the fourth in an acclaimed suspense series.

WHOLE-GRAIN MORNINGS by Megan Gordon (World English to Ten Speed)
A cookbook featuring more than 50 recipes for healthy and whole-grain based breakfast foods as well as narratives about Megan’s company and personal life, by the writer of the popular blog A Sweet Spoonful, and owner of Seattle-based granola company Marge.

GLUTEN-FREE FAMILY FAVORITES by Peter and Kelli Bronski (World to The Experiment)

THE AFTERNOONS OF A WOMAN OF LEISURE by Elizabeth Bennett (North America to Intermix/Berkley)
Joanna, a bored, beautiful young housewife becomes involved with a mysterious “O,” a woman whose clients and employees experiment with pleasure, pain, and what she refers to as “issues of control.” The Afternoons of a Woman of Leisure recalls The Story of O and offers a darker, more sophisticated take on the themes that have made fünfzig Schattierungen von Grau a phenomenon.
***UK - Little, Brown

ONE SIMPLE CHANGE by Winnie Abramson (North America to Chronicle)
Lifestyle book by the writer of the blog Healthy Green Kitchen, featuring age-old culinary wisdom, cutting edge nutrition information, whole foods recipes, and green living tips.

BREATHE by Kate Bishop (World English E-Book to Diversion)
When Alex’s high-powered husband finds himself through yoga, and his gorgeous yoga teacher, he walks out on Alex, suggesting that some time alone with her thoughts would do her some good. When drinking through his prize wine collection and pizza takeout do not prove the cure to her heartache and bruised ego, she reluctantly allows her two best friends to intervene. As she slowly learns to define success on her own terms, she finds the secret to love, in all its forms, and the perfect flying crow pose, one breath at a time. Kate Bishop is a pen name for three yoga teachers who have together studied psychology, education, and creative writing, as well as the healing arts. They own a popular yoga studio in Portland, Oregon.

THE MEAT HOOK MEAT BOOK by Tom Mylan (World to Artisan)
First Cookbook from the Beloved Brooklyn Butcher and his shop.

THE GRAVITY OF BIRDS (North American rights to Simon and Schuster) by Tracy Guzeman, a debut novel that begins when a famous artist reveals the existence of a previously unseen painting to an art history professor and an art authenticator, sending them on a search for two reclusive sisters that will reveal a thwarted love affair, breathtaking betrayals, and unexpected connections between them all.

FOUR & TWENTY BLACKBIRDS: PIE (W to Grand Central)
A cookbook of pie recipes, techniques, and stories, by sisters from South Dakota, third-generation pie bakers, and co-owners of the wildly popular Brooklyn pie shop and cafe Four & Twenty Blackbirds.

THE WRAP UP LIST by Steven Arntson (NA to Houghton Mifflin Harcourt)
High School Senior Gabriela Rivera has one week to wrap up her life after receiving a death letter, which accounts for 1% of fatalities in a mostly familiar world.

BAKELESS SWEETS by Faith Durand (W to Stewart, Tabori, and Chang)
No-Bake (& Mostly Gluten-Free) Desserts Featuring Stovetop Puddings, Real Fruit Gelatins, Whipped Fluffs, Icebox Cakes, & Homey Desserts to Be Eaten With a Spoon, by the managing editor of The Kitchn.

AMONG THE JANEITES by Deborah Yaffe (NA to Houghton Mifflin Harcourt)
Narrative non-fiction journey through the world of Jane Austen Fandom,by award-winning journalist and longtime Janeite.

LAST CALL IN THE CITY OF BRIDGES by Salvatore Pane (Braddock Books)

CHOCOLATES FOR BREAKFAST by Pamela Moore (NA to Harper Perennial)

FRUITFUL by Brian Nicholson and Sarah Huck (Running Press)

SODIUM GIRL’S LIMITLESS LOW-SODIUM COOKBOOK: How to Lose the Salt and Eat the Foods You Love by Jessica Goldman Foung (World to Wiley)

FROM HERE TO ETERNITY by James Jones (North America to The Dial Press)
From Here to Eternity, which won the National Book Award in 1952, recreated the authentic soldier experience and captures, like nothing else, the honor and savagery of man. Sixty years after its first publication, the estate has at last restored the original language to the most important novel to come out of World War II, along with a foreword by William Styron and correspondence between James Jones and his editor, the famous Maxwell Perkins, including letters on the issue of censorship. The film version won eight Academy Awards.
***Hungary - Trivium Kft Chinese simple - Beijing Pengfeiyili Book Spain - Ediciones B Korea - The Open Books Co. UK - Hodder Poland - Ksiaznica Italy - Neripozza

THE THIN RED LINE by James Jones (North America to The Dial Press)
A classic of combat fiction and one of the most significant explorations of male identity in American literature, establishing Jones as a novelist of the caliber of Herman Melville and Stephen Crane, now rereleased with foreword by Francine Prose.
***Japan (educational extract) - Waseda Prep School Italy - R.C.S. Libri SpA Poland - Visvis/Etiuda Publishing House UK - Hodder Chinese simple - Beijing Pengfeiyili Book Korea - Minumsa Publishing Co.

THE SALT GOD'S DAUGHTER by Ilie Ruby (World English to Counterpoint)
Ilie Ruby's THE SALT GOD'S DAUGHTER, which uncovers the family secrets of three generations of women who settle near the ocean in Southern California, a place of mythic folklore, exotic landscapes, and Jewish mysticism, and the effect of a love affair on a woman, who has a daughter born with a secret she tries to keep hidden as she seeks out the father she never knew.

THE MOUNTAIN AND THE FATHERS by Joe Wilkins (World English to Counterpoint)
Pushcart Prize nominee, Best New Poets and Best American Essays author, and 2010 National Magazine Award finalist Joe Wilkins’ narrative that explores the life of boys and men in the unforgiving, harsh world of Eastern Montana, the Big Dry, pitched in the vein of Ian Frazier and Norman McClean.

LAURA LAMONT'S LIFE IN PICTURES by Emma Straub (World to Riverhead)
Debut novel in which a Midwestern girl's transformation into a 1940s Hollywood movie star comes at a high cost to family and identity.

IN THE KINGDOM OF MEN by Kim Barnes (North America to Knopf/Vintage)
An Oklahoma woman follows her husband to the oilfields of Saudi Arabia in the 1960s, where, living in a compound, the couple makes a startling discovery about the depths of the Saudis’ institutionalized racism and the accusation of murder threatens to tear them apart.
***UK - Hutchinson Audio - Dreamscape

AND LAUGHTER FELL FROM THE SKY by Jyotsna Sreenivasan (North America to Morrow)
A debut novel and contemporary love story about a young Indian-American woman determined to please her family and go through with an arranged marriage, as soon as she can stop sleeping with inappropriate men, especially the irritatingly bohemian friend of her younger brother, who may be the one she can’t live without.

JAPANESE FARM FOOD, by Nancy Singleton Hachisu (World English to Andrews McMeel)
160 recipes for Japanese country dishes, with family stories, and photographs by Kenji Miura. Foreword by Patricia Wells and Praise from Alice Waters.

SALTIE: A Cookbook by Caroline Fidanza (World to Chronicle)
A cookbook with 100 recipes for sandwiches, salads and soups, sweets and savory treats and more, by the founding chef of Diner and Marlow & Sons, from the beloved sandwich shop in Williamsburg, Brooklyn.

SHADES OF HOPE: A Program to Stop Dieting and Start Living by Tennie McCarty (World to Amy Einhorn Books/Penguin USA)
One of the foremost experts on eating addiction, Tennie McCarty uses her own inspiring story, as well as the treatment from her famous retreat center, Shades of Hope, to help readers break the endless cycle of diets.

GIFTS OF THE CROW: A Scientific Journey into Seven Human Characteristics Revealed by These Cerebral Birds by John Marzluff (World to Free Press)
Crows are mischievous, playful, social, and passionate. With its abundance of funny, awe-inspiring, and poignant stories, indie bestseller Gifts of the Crow portrays creatures who are nothing short of amazing. A testament to years of painstaking research and careful observation by scientist John Marzluff, this fully illustrated, riveting work is a thrilling look at one of nature’s most wondrous creatures.

HAND ME DOWN by Melanie Thorne (World to Dutton)
Fourteen-year-old Elizabeth Reid has spent her life protecting her sister, Jaime, from their parents’ cruel mistakes. Their father would rather feed his vices than his daughters. And when their once-loving mother chooses to start a new family with a dangerous ex-con, Elizabeth and Jaime are separated and forced to rely on the begrudging kindness of increasingly distant relatives. Abandoned by her mother and burdened by a bleak pact with a deceitful adult, Elizabeth is no longer sure she can save Jamie—or even herself. Written in “prose that vibrates with intelligence and passion,” (Kirkus, starred review), Hand Me Down is an evocative, semi-autobiographical debut that announces Melanie Thorne as a powerful new voice in fiction.

THE REBEL WIFE by Taylor Polites (North America to Simon & Schuster)
Brimming with atmosphere and edgy suspense, regional bestseller The Rebel Wife presents a young widow trying to survive in the violent world of Reconstruction Alabama, where the old gentility masks continuing violence fueled by hatred, treachery, and still powerful secrets. As Augusta Branson summons the courage to cross the boundaries of hate, The Rebel Wife presents an unforgettable heroine for our time.

BRIGHT LIGHTS, NO CITY by Max Alexander (World English to Hyperion)
The true story of his brother Whit’s effort to start a sustainable, profitable business that employs Africans—a business that carries all the usual risk associated with entrepreneurship plus the risks of malaria and machete attack, and involves literally bringing light to poor villages in Ghana.
***Korea - Sigongsa

THE LANGUAGE OF FLOWERS, a novel by Vanessa Diffenbaugh (North American to Ballantine)
The story of a woman whose gift for flowers helps her change the lives of others even as she struggles to come to terms with her own troubled past as a foster child.
***UK – Pan Macmillan ANZ – Picador Italy – Garzanti Spain – Salamandra Catalan – 62 Holland – Unieboek Brazil – Sextante Israel – Kinneret Germany – Droemer France – Presses de la Cite Portugal – Objectiva Denmark – Lindhardt + Ringhof Finland - WSOY Russia - Ripol Classic Poland - Swiat Ksiazki Norway - Aschehoug Taiwan – Linking Korea – Woongjin Sweden – Bazar Latvia – Zvaigzne Japan – Poplar Croatia – Znanje Slovakia – Ikar Iceland - Forlagid Czech Republic – Euromedia Slovenia – Ucila International Albania – Dudaj China – Yilin Estonia – Varrak Serbia – Alnari Lithuania – Almalittera Vietnam - Vietnamese Women Publishing House

RIPE: A Fresh, Colorful Approach to Fruits and Vegetables, by Cheryl Sternman Rule and photographer Paulette Phlipot (World to Running Press)
A photocentric vegetarian cookbook, with stories and recipes, organized by color.

CHICAGO CHEF'S TABLE by Amelia Levin (World to Lyons Press)
100 signature dishes from more than fifty of the city's best chefs -- from Charlie Trotter, Rick Bayless, and Grant Achatz, to the burgeoning street food scene.

THE NAPTIME CHEF, Fitting Great Food into Family Life by Kelsey Banfield (North American to Running Press)
A cookbook by blogger of TheNaptimeChef.com and Babble columnist, featuring 150 recipes to prepare during your child’s naptime, plus smart tips, stories, and the encouraging and empowering message that you don’t have to give up being a foodie just because you are a parent or have limited time in the kitchen.

FOLLOW ME DOWN by Kio Stark (World to Red Lemonade/Richard Nash)
Stark writes about relational technology at NYU. She has written about feminism, NYC night court, the history of the documentary, graphic novels, failure and her favorite saints for The Nation, Killing the Buddha, Lime Tea, Feed and other publications. Follow Me Down is her first novel.

ALL THAT IS BITTER AND SWEET by Ashley Judd (World English to Ballantine)
In this deeply moving and unforgettable memoir, a New York Times bestseller and Books-A-Million’s Non-Fiction Book Club May 2012 pick, Ashley Judd describes her odyssey, from lost child to fiercely dedicated advocate, from anger and isolation to forgiveness and activism.
***Poland - Weltbild

THE LOST WIFE by Alyson Richman (World English to Berkley)
The story of a successful New York obstetrician who still dreams of his first wife, Lenka, an art student he left behind in Czechoslovakia while fleeing the Nazis, and who he believes died during the war.

WHAT CHEFS FEED THEIR KIDS: RECIPES AND TECHNIQUES FOR CULTIVATING A LOVE OF GOOD FOOD by Fanae Aaron (World to Globe Pequot)
A cookbook and parenting resource featuring 100 varied and easy recipes, strategies, tips, and stories, from top chefs who are parents.

FRENCH LESSONS by Ellen Sussman (World English to Ballantine)
The story of how a single day in Paris changes the lives of three different Americans as they each set off to explore the city with a French tutor, learning not just about language, but also love and loss as their lives intersect in surprising ways.

FOUR KITCHENS: MY LIFE BEHIND THE BURNER IN MANHATTAN, ISRAEL, VIETNAM, AND PARIS by Lauren Shockey (World to Grand Central).
Memoir of a young chef looking for her place in the world, with recipes.

THE WIKKELING, by Steven Arntson (World English to Running Press)
A middle-grade adventure set in a near-future dystopia and told in the smart and playful style of The Mysterious Benedict Society, in which three friends unravel the mystery of their life-threatening migraines, overcome a frightening enemy, and discover that the world is more complicated, and more magical, than they’ve been taught. A debut by a graduate of the Iowa Writers' Workshop.

ARTISANAL GLUTEN-FREE CUPCAKES: 50 From-Scratch Recipes to Delight Every Cupcake Devotee- Gluten-Free and Otherwise, by Kelli Bronski and Pete Bronski (World to the Experiment)

CAMPFIRE COOKERY: ADVENTURESOME RECIPES & OTHER CURIOSITIES FOR THE GREAT OUTDOORS by Sarah Huck and Jaimee Young (World to Stewart, Tabori, & Chang)
Cookbook featuring 120 fanciful yet simple recipes for nature enthusiasts who crave more than beans and s’mores, and home cooks who want to bring the spirit of camping home, with a foreword by Melissa Clark.

GAMES TO PLAY AFTER DARK, a debut novel by Sarah Gardner Borden (North American to Vintage)
The story of a modern marriage from the electric meet-cute at a party in the West Village to the messy tumult of suburban parenthood. Drawing comparisons to Mary Gaitskill and Richard Yates for its exploration of the dark side of the American dream.

ANCIENT GRAINS FOR MODERN MEALS, Mediterrahean Whole Grain Recipes for Barley, Farro, Kamut, Polenta, Wheat Berries, & More by Maria Speck (World to Ten Speed Press)
100 delicious and easy Mediterranean whole grain recipes, inspired by the author's Greek mother.

PLANTING DANDELIONS: FIELD NOTES FROM A SEMI-DOMESTICATED LIFE by Kyran Pittman (World to Riverhead)
Essays on love, family, sex after children, money, foreclosure, in which Pittman, a native of Newfoundland, will reveal what it’s like to be a wife, mother and foreigner living in white-picket-fence suburban Arkansas.

OTHER PEOPLE WE MARRIED by Emma Straub (North American to FiveChapters Books, rereleased by Riverhead)
A debut story collection about the surprising and often funny ways love develops and disintegrates over time, by a writer Dan Chaon calls “wry, witty, incisively observant” and Kevin Brockmeier says has “the smarts and humor of a Lorrie Moore or a Laurie Colwin or a Laurie Anderson—any number of Lauries”.

SUB-AGENTS / RIGHTS CONTACTS

Union Literary
30 Vandam Street
Suite 5A
New York NY 10013

We will only respond if we are interested.

Nonfiction submissions should include a query letter, a proposal, and a sample chapter.

Fiction submissions should include a query letter, a synopsis, and either sample pages or a full manuscript.

The agency does not represent romance, poetry, science fiction, or illustrated books.