Neue Rezepte

Key Lime Baiser Tarte

Key Lime Baiser Tarte


Zutaten

Echte-Limetten Creme

  • 1/3 Tasse frischer Key Limettensaft (ab ca. 18 Limetten) oder normaler frischer Limettensaft
  • 3 EL frischer Zitronensaft
  • 1/4 Teelöffel grobes koscheres Salz
  • 1/2 Tasse (1 Stick) ungesalzene Butter, in 1/4-Zoll-Würfel geschnitten

Kruste

  • 6 Esslöffel (3/4 Stick) ungesalzene Butter, Zimmertemperatur
  • 3 Unzen gekühlter Frischkäse, in 1/2-Zoll-Würfel geschnitten
  • 3/4 Tasse ungebleichtes Allzweckmehl
  • 1/4 Teelöffel grobes koscheres Salz

Baiser

  • 4 große Eiweiße, Zimmertemperatur
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1/4 Teelöffel grobes koscheres Salz

Spezialausrüstung

  • Tortenform mit 9 Zoll Durchmesser und abnehmbarem Boden

Rezeptvorbereitung

Echte-Limetten Creme

  • Eier, Eigelb, Zucker, Limettensaft, Zitronensaft und grobes Salz in einer mittelgroßen Metallschüssel verquirlen. Stellen Sie die Schüssel über einen mittelgroßen Topf mit siedendem Wasser (lassen Sie den Boden der Schüssel nicht mit Wasser in Berührung kommen). Rühren Sie ständig, bis sich der Quark leicht eindickt und das sofort ablesbare Thermometer 3 Minuten lang in den Quark zeigt, registriert 140°F, insgesamt 5 bis 6 Minuten (nicht kochen lassen). Schüssel aus dem Wasser nehmen. Schlagen Sie Butter nach und nach in den Quark, bis er glatt ist, und lassen Sie die Butterwürfel schmelzen, bevor Sie mehr hinzufügen. Quark durch ein feines Sieb über eine kleine Schüssel streichen. Frischhaltefolie direkt auf die Quarkoberfläche drücken und über Nacht kalt stellen. DO AHEAD Lime Curd kann 2 Tage im Voraus zubereitet werden. Kühl halten.

Kruste

  • Mit einem elektrischen Mixer Butter, Frischkäse und Zucker in einer mittelgroßen Schüssel glatt rühren. Fügen Sie Mehl und Salz hinzu und schlagen Sie, bis alles vermischt ist. Sammeln Sie Teig in Kugel; in die Scheibe platt drücken. In Plastikfolie einwickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen. DO AHEAD Kann 1 Tag im Voraus gemacht werden. Kühl halten. Vor dem Ausrollen bei Zimmertemperatur leicht anweichen.

  • Backofen auf 375°F vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu 11 bis 12 Zoll rund ausrollen. In eine 9-Zoll-Torte mit abnehmbarem Boden übertragen. Drücken Sie den Teig auf den Boden und die oberen Seiten der Pfanne. Schneiden Sie den Teigüberhang auf 1/2 Zoll ab, falten Sie dann den Überhang ein und bilden Sie doppeldicke Seiten, die ¼ Zoll über die Seiten der Pfanne hinausragen. Die Kruste mit einer Gabel rundherum einstechen. Kruste 20 Minuten einfrieren.

  • Kruste mit Folie auslegen; mit getrockneten Bohnen oder Kuchengewichten füllen. Backen, bis die Kruste fest ist, etwa 25 Minuten. Folie und Bohnen entfernen. Weiter backen, bis die Kruste goldbraun und durchgegart ist, etwa 20 Minuten länger. Die Kruste vollständig in der Pfanne auf dem Rost abkühlen lassen.

  • Quark gleichmäßig in der gebackenen Kruste verteilen. Kühlen Sie, während Sie Baiser zubereiten.

Baiser

  • Mit dem elektrischen Mixer das Eiweiß in einer großen Schüssel bei mittlerer Geschwindigkeit schaumig schlagen. Erhöhen Sie die Geschwindigkeit auf mittel-hoch und schlagen Sie, bis sich weiche Spitzen bilden. Fügen Sie nach und nach Zucker und Puderzucker hinzu, jeweils 1 Esslöffel; schlagen, bis Baiser sehr dick und glänzend ist, etwa 5 Minuten. Vanille und grobes koscheres Salz einrühren.

  • Baiser in Klumpen auf den Quark geben, dann verteilen und mit einem Tafelmesser dekorativ schwenken. Mit Küchenbrenner stellenweise braunes Baiser her, um weiße und goldene Gipfel und Täler zu schaffen. Mindestens 1 Stunde vor dem Servieren offen kühl stellen. DO AHEAD Kann 4 Stunden im Voraus erfolgen. Kühl halten.

  • Entfernen Sie die Seiten von der Tarteform. Tarte auf Teller anrichten und servieren.

Küchenhinweis testen

  • Basierend auf dem Feedback der Leser haben wir dieses Rezept seit der Veröffentlichung erneut getestet. Hier sind ein paar zusätzliche Tipps zur Kruste:

  • Messen Sie das Mehl, indem Sie den Becher in den Mehlbehälter oder -sack tauchen, und ebnen Sie ihn dann mit einem Messer ab. Verwenden Sie keinen flüssigen Messbecher, der Ihnen kein genaues Maß liefert.

  • Achten Sie darauf, 3 Unzen Frischkäse zu verwenden – der Frischkäse macht den Teig sehr leicht zu verarbeiten und auszurollen.

  • Den Teig mindestens 1 Stunde vor dem Ausrollen abkühlen lassen. Den Teig bei Bedarf kurz vor dem Ausrollen bei Zimmertemperatur leicht aufweichen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Tortenform mit einem Durchmesser von 9 Zoll mit 1 Zoll hohen Seiten und einem abnehmbaren Boden verwenden. Es sollte genug Teig für diese Pfannengröße vorhanden sein.

  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, in der Mitte des Teigs beginnend zu den Rändern hin rollen, beim Ausrollen etwas Mehl auf den Teig streuen funktioniert auch gut, wenn er schwer oder leicht klebrig ist. Um den Teig in eine Pfanne zu geben, falten Sie den Teig in zwei Hälften und falten Sie ihn in der Pfanne auseinander, dann lockern Sie ihn in die Pfanne, indem Sie auf den Boden und die Seiten drücken bilden die doppeldicken Seiten. Dann den Teig rundherum mit einer Gabel einstechen und die Kruste 20 Minuten einfrieren.

  • Die Kruste in der Mitte des Ofens backen, bis die Kruste fest ist, was etwa 25 Minuten dauert (es dauert so lange, weil die Kruste fast gefroren ist). Sobald die Folie und die Bohnen entfernt wurden, muss die Kruste backen, bis sie vollständig durchgegart ist, da sie mit dem Quark (der sehr feucht ist) gefüllt wird. In unserem kalibrierten Ofen backte es während eines zweiten Tests 17 bis 18 Minuten anstelle der 20 Minuten – es kann in verschiedenen Öfen leicht variieren und in kleineren Öfen möglicherweise schneller backen.

  • Es ist in Ordnung, wenn der Quark nicht bis zu den Rändern der Kruste kommt, da das Baiser dann oben liegt.

  • Wenn alles andere fehlschlägt, ist es in Ordnung, 1 Tasse Mehl anstelle von 3/4 Tasse zu verwenden - es wird der Kruste nicht schaden!

Rezept von Karen DeMasco Locanda Verde New York City,

Nährstoffgehalt

Eine Portion enthält Folgendes: Kalorien (kcal) 446,0 % Kalorien aus Fett 53,7 Fett (g) 26,6 Gesättigtes Fett (g) 15,5 Cholesterin (mg) 222,4 Kohlenhydrate (g) 45,4 Ballaststoffe (g) 0,3 Gesamtzucker (g) 36,1 Netto Kohlenhydrate (g) 45,1 Protein (g) 7,0 Abschnitt mit Bewertungen

Rezeptzusammenfassung

  • 1 Tasse Kuchenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/8 Teelöffel Salz
  • 1 Stange (4 Unzen) ungesalzene Butter bei Raumtemperatur
  • 1 1/4 Tassen plus 2 Teelöffel Zucker
  • 4 große Eier, getrennt, bei Zimmertemperatur
  • 3 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt
  • 1/3 Tasse gehobelte Mandeln (ca. 1 Unze)
  • 2 große Eier
  • 1 großes Eigelb
  • 1/3 Tasse Key Limettensaft (siehe Hinweis) oder frischer Limetten- oder Zitronensaft
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • Prise Salz
  • 4 Esslöffel kalte ungesalzene Butter, in 4 Stücke geschnitten

Backofen auf 350° vorheizen. Legen Sie den Boden von zwei 8 x 2 Zoll großen runden Kuchenformen mit Wachspapier aus und fetten Sie das Papier ein.

Mehl, Backpulver und Salz zusammen sieben. In einer großen Schüssel mit einem elektrischen Mixer die Butter mit 1/2 Tasse Zucker cremig schlagen. Das Eigelb hinzufügen und 2 Minuten schlagen. In einem Messbecher Milch und Vanille verrühren, die Milch in zwei Portionen abwechselnd mit den trockenen Zutaten unter die Butter schlagen, bis sie gerade eingearbeitet ist. Kratzen Sie den Teig in die vorbereiteten Pfannen (der Teig reicht kaum bis zum Rand der Pfanne).

In einer anderen großen Schüssel mit sauberen Rührbesen das Eiweiß bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis es weiche Spitzen hat. Bei eingeschalteter Maschine nach und nach 3/4 Tasse Zucker einstreuen und 3 bis 4 Minuten schlagen, bis das Eiweiß glänzend ist. Verteilen Sie das Baiser vorsichtig über den Kuchenteig in den Pfannen, glätten Sie die Oberseiten nicht. Streuen Sie die Mandeln, dann die restlichen 2 Teelöffel Zucker auf das Baiser.

Backen Sie die Kuchen im unteren Drittel des Ofens für 25 Minuten oder bis das Baiser aufgebläht und leicht gebräunt ist. Übertragen Sie die Pfannen auf Roste und lassen Sie die Kuchen vollständig abkühlen, die Oberseiten sinken stark.

Die ganzen Eier und das Eigelb in eine hitzebeständige Schüssel geben und verquirlen. In einem mittelgroßen, nicht reaktiven Topf Limettensaft, Zucker, Maisstärke und Salz bei mäßiger Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Die Masse nach und nach unter die Eier rühren. Den Limettenquark in den Topf kratzen und bei mäßiger Hitze unter Rühren mit einem Holzlöffel kochen, bis er dick genug ist, um den Löffel zu beschichten, ca. 5 Minuten nicht kochen. Vom Herd nehmen und die Butter einrühren.

Den Quark in eine saubere Schüssel abseihen. Bei Zimmertemperatur kurz abkühlen lassen, gelegentlich umrühren, dann ein Stück Wachspapier direkt auf die Oberfläche drücken und bis zum Abkühlen mindestens 2 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Führen Sie ein Messer um die Seiten der Kuchenschichten, um sie von den Pfannen zu lösen. Die Schichten vorsichtig auf Backbleche umdrehen und das Wachspapier entfernen. Eine Schicht auf eine Kuchenplatte stürzen. Den ganzen Limettenquark darauf verteilen. Mit der anderen Kuchenschicht abdecken, Baiserseite nach oben. Zum Servieren mit einem gezackten Kuchenmesser vorsichtig aufschneiden.


Rezeptzusammenfassung

  • 9 bis 10 Graham Cracker (jeweils 2 1/2 x 5 Zoll)
  • 2 Esslöffel plus 1/2 Tasse Zucker
  • 4 EL ungesalzene Butter, geschmolzen
  • 1 Dose (14 Unzen) gesüßte Kondensmilch
  • 3/4 Tasse frischer Limettensaft (von 4 bis 6 Limetten) oder frischer oder in Flaschen abgefüllter Limettensaft
  • 4 große Eigelb
  • Prise Salz
  • abgeriebene Limettenschale zum Garnieren (optional)

Ofen vorheizen auf 350 Grad. Graham Cracker und 2 Esslöffel Zucker in einer Küchenmaschine verarbeiten, bis sich feine Krümel bilden, Butter hinzufügen. Verarbeitung bis kombiniert. Übertragen Sie die Mischung in eine 9-Zoll-Tortenform mit einem abnehmbaren Bodenklopfen in Boden und Oberseite. Legen Sie die Pfanne auf ein Backblech und backen Sie, bis die Kruste duftet und leicht gefärbt ist, etwa 10 Minuten.

In einer mittelgroßen Schüssel Kondensmilch, Limettensaft, Eigelb, restliche 1/2 Tasse Zucker und Salz glatt rühren. Gießen Sie die Mischung in die Kruste (warm oder kühl ist in Ordnung) und lassen Sie 1/8 Zoll oben zurück in den Ofen. Backen, bis die Füllung am Rand fest ist, aber in der Mitte noch etwas locker ist, 20 bis 25 Minuten.

Bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen und dann mindestens 2 Stunden bis zum Abkühlen kühlen. Nach Belieben mit Schale garniert servieren.


Vorbereitung

  1. Für Kuchen:
    1. Ofen auf 350 ° F erhitzen. mit Gestell in der Mitte. Kuchenformen einfetten, dann den Boden mit Pergamentrollen auslegen. Pfannen mit zusätzlichem Mehl bestäuben, überschüssiges Mehl ausklopfen.
    2. Mehl, Backpulver und Salz zusammen in eine Schüssel sieben.
    3. Butter und Zucker in einer großen Schüssel mit einem elektrischen Mixer (oder einem Standmixer mit Rühraufsatz) bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeit etwa 3 Minuten blass und flaumig schlagen. Eier einzeln einrühren und nach jeder Zugabe gut schlagen. Schale und Vanille unterrühren und weiter schlagen, bis sie leicht und flaumig sind, weitere 3 bis 5 Minuten. Bei niedriger Geschwindigkeit Mehlmischung in 3 Portionen abwechselnd mit Milch hinzufügen, beginnend und endend mit der Mehlmischung und mischen, bis der Teig gerade glatt ist.
    4. Teig auf Kuchenformen verteilen und gleichmäßig verteilen. Backen Sie, bis ein Holzzahnstocher in der Mitte jedes Kuchens sauber herauskommt und sich die Kuchen von den Seiten der Pfannen lösen, 20 bis 25 Minuten.
    5. 15 Minuten in Pfannen auf Rosten abkühlen lassen. Führen Sie ein dünnes Messer um die Seiten der Pfannen, drehen Sie die Kuchenschichten auf die Roste und kühlen Sie sie vollständig ab.
    1. Zucker, Maisstärke und Salz in einem schweren 2-Liter-Topf verquirlen, dann 3/4 Tasse Wasser und Saft glatt rühren. Eier in einer hitzebeständigen Schüssel verquirlen, bis alles gut vermischt ist.
    2. Saftmischung bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, mit Schneebesen umrühren, dann Hitze reduzieren und bei langsamem Kochen weiterkochen, mit Schneebesen rühren, 1 Minute (die Mischung wird dick). Pfanne vom Herd nehmen.
    3. Die Hälfte der heißen Saftmischung langsam zu den Eiern geben und mit einem Schneebesen rühren. Rühren Sie die Eimischung in den Saft in der Pfanne und kochen Sie sie bei mittlerer Hitze unter Rühren, bis sie köchelt. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und fügen Sie Butter und Schale hinzu und rühren Sie, bis die Butter geschmolzen ist.
    4. Die Füllung mit einer gebutterten Runde Wachspapier oder Pergamentpapier abdecken und etwa 1 Stunde kalt stellen.
    1. Die Zutaten für die Glasur in einer großen Schüssel mit einem elektrischen Mixer (oder einem Standmixer mit Schlagaufsatz) vermischen. Bei hoher Geschwindigkeit schlagen, bis der Zuckerguss dick und flaumig ist, 3 bis 5 Minuten.
    1. Jeden Kuchen mit einem langen Sägemesser waagerecht halbieren. 1 Schicht auf eine Kuchenplatte oder einen großen Teller legen und mit einem Drittel der Füllung (ca. 2/3 Tasse) bestreichen.
    2. Stapeln Sie die restlichen Kuchenschichten mit der Hälfte der restlichen Füllung zwischen jeder Schicht.
    3. Kuchenoberseite und -seite großzügig mit Frosting bestreichen.

    Rezeptzusammenfassung

    • Kruste:
    • ¾ Tasse Kuchenmehl
    • ½ Teelöffel Zucker
    • Prise Salz
    • 2 EL gekühlte Butter, in kleine Stücke geschnitten
    • 1 Esslöffel Olivenöl
    • 2 Esslöffel Eiswasser
    • ½ Teelöffel Apfelessig
    • Füllung:
    • 4 Teelöffel abgeriebene Limettenschale
    • ½ Tasse frischer Limettensaft (ca. 4 Limetten)
    • 4 große pasteurisierte Eigelb
    • 1 (14-Unzen) Dose fettfreie gesüßte Kondensmilch
    • Baiser:
    • ¼ Teelöffel Weinstein
    • 3 große pasteurisierte Eiweiße
    • ¼ Tasse Zucker
    • ¼ Teelöffel Vanilleextrakt

    Um die Kruste zuzubereiten, löffeln Sie das Mehl leicht in trockene Messbecher, die mit einem Messer nivelliert sind. Mehl, 1/2 Teelöffel Zucker und Salz in eine Küchenmaschine geben, 2 mal pulsieren oder bis alles vermischt ist. Fügen Sie 5-mal Butter und Öl hinzu, oder bis die Mischung grobkörnigem Mehl ähnelt. Die Mehlmischung mit Wasser und Essig beträufeln 10 Mal oder nur bis sie sich vermischt haben. Drücken Sie die Mischung vorsichtig in einen 3-Zoll-Kreis auf Plastikfolie und decken Sie sie ab und kühlen Sie sie 30 Minuten lang.

    2 Blätter Frischhaltefolie auf einer leicht feuchten Oberfläche leicht überlappen. Den gekühlten Teig auspacken und auf Plastikfolie legen. Mit 2 zusätzlichen Blättern überlappender Plastikfolie abdecken. Rollen Sie den Teig, noch bedeckt, in einen 10-Zoll-Kreis. Legen Sie den Teig mit der Plastikfolie nach oben in eine runde 9-Zoll-Torte mit abnehmbarem Boden. Entfernen Sie die restliche Plastikfolie. Drücken Sie den Teig gegen den Boden und die Seiten der Pfanne. Den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Den Teigboden mit einem Stück Pergamentpapier auslegen und die Tortengewichte auf dem Papier verteilen. 16 Minuten bei 425 °C backen oder bis der Rand leicht gebräunt ist. Kuchengewichte entfernen und Pergamentpapier weitere 5 Minuten backen oder bis der Boden der Kruste leicht gebräunt ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

    Ofentemperatur auf 350° reduzieren.

    Um die Füllung zuzubereiten, mischen Sie die Schale, den Saft, das Eigelb und die Milch und rühren Sie mit einem Schneebesen, bis alles gut vermischt ist. In die vorbereitete Kruste gießen. Backen Sie bei 350 ° für 15 Minuten oder bis zum Set. Tarte aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter platzieren.

    Erhöhen Sie die Ofentemperatur auf 425°.

    Um Baiser zuzubereiten, Weinstein und Eiweiß in eine große Schüssel geben und mit einem Mixer auf hoher Geschwindigkeit schaumig schlagen. Fügen Sie 1/4 Tasse Zucker hinzu, jeweils 1 Esslöffel, und schlagen Sie, bis sich steife Spitzen in der Vanille bilden. Baiser gleichmäßig auf der Füllung verteilen und bis zum Rand der Kruste versiegeln. Machen Sie Spitzen mit der Rückseite eines Löffels (hier gezeigt). 4 Minuten bei 425 °C backen oder bis sie goldbraun sind. Gekühlt oder bei Zimmertemperatur servieren.


    Bereit zum Kochen?

    Dies ist der perfekte Limetten-Baiser-Kuchen! Leicht und absolut atemberaubend. Es ist die perfekte Kombination aus einer krümeligen und butterartigen Kruste, einer seidigen und säuerlichen Limettenfüllung und einer glatten Baiseroberseite. Unverschämt gut!

    Es benötigt nur wenige Zutaten und ist so einfach zuzubereiten. Dieser Kuchen ist superschnell – nur 15 Minuten Zeit zum Anfassen! Das eigentliche Wartespiel (Folter) kommt danach zum Abkühlen und dann Chillen im Kühlschrank.

    Es ist einfach so erfrischend! Dieser Kuchen ist trotz seines Aussehens einfach zu machen und erfordert nur ein wenig Liebe zum Detail.

    Normalerweise hat Limetten- oder Zitronen-Baiser-Kuchen eine gerollte Shortbread-Kruste und eine süße, fast Jello-ähnliche Zitronencreme-Füllung, mit der Sie Eier kochen und temperieren müssen und so. Es ist zeitaufwendig, schwierig und geschmacklos. Der große Game-Changer in diesem Kuchen ist die Verwendung von gesüßter Kondensmilch, anstatt einen Vanillepudding zu kochen.

    Der Kontrast zwischen der Spritzigkeit des Limettensafts und der Süße der Kondensmilch in der Füllung macht ihn zu einem All-Time-Favorit, perfekt auch für eine Teatime oder eine dekadente Kaffeepause am Nachmittag.


    Sperrgrund: Der Zugang aus Ihrem Bereich wurde aus Sicherheitsgründen vorübergehend eingeschränkt.
    Zeit: So, 13. Juni 2021 16:06:38 GMT

    Über Wordfence

    Wordfence ist ein Sicherheits-Plugin, das auf über 3 Millionen WordPress-Sites installiert ist. Der Eigentümer dieser Site verwendet Wordfence, um den Zugriff auf seine Site zu verwalten.

    Sie können auch die Dokumentation lesen, um mehr über die Blockierungstools von Wordfence zu erfahren, oder besuchen Sie wordfence.com, um mehr über Wordfence zu erfahren.

    Generiert von Wordfence am So, 13. Juni 2021 16:06:38 GMT.
    Die Zeit Ihres Computers: .


    Blueberry Key Lime Tarte

    Wenn Ihr gewöhnlicher, aber immer noch köstlicher Key Lime Pie beim Picknick etwas banal aussieht, ist es an der Zeit, die Präsentation zu überdenken. Das Einlegen in eine Tarteform verleiht ihm ein wenig Eleganz, während ein Blaubeer-Topping einen Farbtupfer und die Textur frischer Blaubeeren hinzufügt. Die Aromen sind kühl und beruhigend in einer heißen Sommernacht.

    Zutaten

    • 1 1/2 Tassen (128 g) Graham-Cracker-Krümel (1 1/2 Tassen (177 g) glutenfreie Graham-Cracker-Krümel, falls gewünscht)
    • 3 Esslöffel (35g) Zucker
    • 1/8 Teelöffel Salz
    • 5 Esslöffel (71g) Butter, geschmolzen
    • 3 große Eigelb
    • 14-Unzen-Dose (397 g) gesüßte Kondensmilch
    • 1/3 Tasse (76 g) Key Limettensaft (Saft von 9 bis 10 Key Limetten, wenn Sie sie finden können)
    • 2 Teelöffel fein abgeriebene Limettenschale
    • 2 1/2 bis 3 Tassen (425 g bis 510 g) frische Blaubeeren
    • 1/2 Tasse (113 g) Wasser oder Blaubeersaft oder anderer Fruchtsaft
    • Prise Salz
    • 1 Teelöffel Key-Limettensaft
    • 3 Esslöffel (39g) Zucker
    • 1 Esslöffel (7g) Maisstärke

    Anweisungen

    Um die Kruste zu machen: Mischen Sie die Zutaten und drücken Sie sie in eine 9-Zoll-Torte mit abnehmbarem Boden oder eine 9-Zoll-Kuchenplatte.

    10 bis 12 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Abkühlen auf ein Gestell legen.

    Reduzieren Sie die Ofenhitze auf 325 ° F.

    So machen Sie die Füllung: Eigelb, Kondensmilch, Limettensaft und -schale verquirlen, bis alles gut vermischt ist.

    Die Füllung in die Kruste gießen und 18 bis 20 Minuten backen, bis sie gerade fest geworden ist.

    Nehmen Sie die Tarte aus dem Ofen und stellen Sie sie auf ein Gitter, um sie 1 bis 2 Stunden bei Raumtemperatur abzukühlen, bevor Sie sie belegen.

    Um den Belag zu machen: Spülen Sie die Beeren ab und stellen Sie alle bis auf eine 3/4 Tasse zum Trocknen beiseite.

    Wasser oder Fruchtsaft, Salz, Limettensaft, Zucker und Maisstärke in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze verrühren und kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

    Fügen Sie die 3/4 Tasse Beeren hinzu und bringen Sie sie zum Kochen.

    Den Belag vom Herd nehmen, über die reservierten Beeren gießen und 5 Minuten abkühlen lassen. Den Belag auf die Tarte gießen und bis zum Rand verteilen lassen.

    Die Tarte vor dem Servieren mehrere Stunden kalt stellen. Nach Belieben mit Schlagsahne servieren.

    Speicherinformationen: Torte gut verpackt mehrere Tage im Kühlschrank lagern.


    Key Lime Baiser Tarte

    Serviergröße 1 Scheibe, 1/10 Kuchen
    Kalorien pro Portion 330
    Gesamtfett 14g
    Kalorien von Fett 130g
    Gesättigte Fettsäuren 5g
    Transfette 0g
    Cholesterin 65mg
    Natrium 180mg
    Kohlenhydrate 44g
    Ballaststoffe 1g
    Zucker 30g
    Eiweiß 7g
    Prozentualer Tageswert*: Vitamin A 4%, Calcium 10%, Vitamin C 4%, Eisen 6%.

    Anweisungen

    Für Baiser: 1 EL Zucker, Maisstärke und Wasser in einem kleinen Topf KOMBINIEREN. Rühren, bis sich die Maisstärke auflöst. Bei mittlerer Hitze kochen und rühren, bis die Mischung klar ist. Auf Raumtemperatur abkühlen.

    Für Kruste: HEIZEN Sie den Ofen auf 400 ° F. Bereiten Sie das Rezept für einen Single Crust Pie vor. Ausrollen und in eine 9-Zoll-Torte legen, ohne den Teig zu dehnen. Den Boden mit einer Gabel einstechen, um ein Schrumpfen zu verhindern. 13 bis 15 Minuten backen oder bis sie leicht gebräunt sind.

    Zum Füllen: Eigelb und Vollei in einer mittelgroßen Schüssel mit dem elektrischen Mixer bei hoher Geschwindigkeit schaumig schlagen. Fügen Sie gesüßte Kondensmilch und Limettensaft hinzu und schlagen Sie, bis sie vermischt sind. Limettenschale einrühren. In die gebackene Tortenkruste gießen.

    Für Baiser: Eiweiß und Vanille in einer mittelgroßen Schüssel mit einem elektrischen Mixer auf hoher Geschwindigkeit schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Restlichen Zucker einrühren, jeweils 1 Esslöffel. Nach jeder Zugabe gut schlagen. Fügen Sie die abgekühlte Maisstärkemischung nach und nach hinzu und schlagen Sie weiter, bis sich steife Spitzen bilden. Auf die Füllung löffeln, gleichmäßig verteilen und bis zum Rand versiegeln.

    15 bis 17 Minuten backen oder bis Baiser goldbraun ist und die Füllung 160 ° F erreicht. 1 Stunde abkühlen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

    ERNÄHRUNGSINFORMATION

    Serviergröße 1 Scheibe, 1/10 Kuchen
    Kalorien pro Portion 330
    Gesamtfett 14g
    Kalorien von Fett 130g
    Gesättigte Fettsäuren 5g
    Transfette 0g
    Cholesterin 65mg
    Natrium 180mg
    Kohlenhydrate 44g
    Ballaststoffe 1g
    Zucker 30g
    Eiweiß 7g
    Prozentualer Tageswert*: Vitamin A 4%, Calcium 10%, Vitamin C 4%, Eisen 6%.


    Rezeptzusammenfassung

    • 1 Tasse weißer Zucker
    • ¼ Tasse Allzweckmehl
    • 3 Esslöffel Maisstärke
    • ¼ Teelöffel Salz
    • 2 Tassen Wasser
    • 3 Eier
    • 1 Esslöffel Butter
    • ¼ Tasse Limettensaft
    • 1 Esslöffel abgeriebene Limettenschale
    • 1 (9 Zoll) Kuchenkruste, gebacken
    • ¼ Teelöffel Weinstein
    • 6 Esslöffel weißer Zucker

    Backofen auf 425 Grad F (220 Grad C) vorheizen.

    Trennen Sie die Eier. Schlagen Sie das Eigelb und stellen Sie das Eiweiß beiseite.

    Kombinieren Sie die 1 Tasse weißen Zucker, Mehl, Maisstärke und Salz in einem Topf. Nach und nach das Wasser einrühren. Bei mittlerer Hitze kochen, bis sie eingedickt sind.

    Rühren Sie die gekochte Zuckermischung nach und nach unter ständigem Schlagen in das geschlagene Eigelb. Stellen Sie die Mischung auf niedrige Hitze zurück und kochen Sie sie unter ständigem Rühren 2 Minuten lang. Butter, Limettensaft und Limettenschale einrühren. Mischung etwas abkühlen lassen.

    Eiweiß schlagen, bis es hell und schaumig ist. Weinstein hinzufügen und weiterschlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Nach und nach die restlichen 6 EL weißen Zucker einrühren und schlagen, bis das Baiser steif und glänzend ist.

    Gießen Sie die Limettenfüllung in die vorbereitete Tortenschale. Dann das Baiser darauf stapeln und verteilen, bis es die Ränder des Teigs berührt, damit das Baiser nicht schrumpft. Backen Sie Kuchen bei 425 Grad F (220 Grad C) für 5 bis 6 Minuten oder bis Baiser-Oberseite goldbraun ist.